Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Allgemein > Gesundheit, Ernährungsfragen, Wettkampfernährung, Anti-Doping


Gesundheit, Ernährungsfragen, Wettkampfernährung, Anti-Doping Saumagen oder Powergel, Flavonoide oder Obst pur, Hausrezepte oder doch mal zum Onkel Doc?

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 04.11.2015, 10:09   #1
Steffen1
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 04.11.2015
Beiträge: 2
Übertraining?

Kennt sich jemand mit dem Thema Übertraining aus? Ich trainiere sogut wie jeden Tag.- aber weil ich es brauche und weil ich damit bis jetzt auch sehr gute Fortschritte machen konnte.
Seit einiger Zeit bemerke ich aber schleichende Veränderungen.- Ich könnte den ganzen Tag schlafen, bin abgeschlagen, gereizt und gehe auch nicht mehr mit Elan zum Training. Das macht mir ganz schön zu schaffen. Das Problem ist aber: Ich kann keinen Tag ohne Sport - ich brauche das Auspowern in meinem Büroalltag.
Ein Arbeitskollege hat gemeint dass eine Nahrungsergänzung womöglich mein Problem lösen kann. Ich habe ein Nahrungseränzungsmittel gefunden dass meine Defizite wohl gut ausgleichen könnte.
Jemand ein ähnliches Problem? Was soll ich tun?

Geändert von ender (04.11.2015 um 14:12 Uhr) Grund: kommerzieller Link
Steffen1 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2015, 14:17   #2
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 47
Beiträge: 6.873
AW: Übertraining?

Zitat:
Zitat von Steffen1 Beitrag anzeigen
Kennt sich jemand......
nun ja, was soll man dazu sagen. jeden tag training ist grundsätzlich erst einmal nichts schlimmes, das sagt allerdings nichts über dauer und intensität aus.
wenn ich allerdings "jeden tag.....auspowern" lese, kann dir jeder nur raten dich mal auszuruhen. willst du das nicht, aber trotzdem ohne rücksicht weiterackern, ist der schritt zum doping nicht mehr weit. nahrungsergänzungsmittel bringen bei übertraining null.

Zitat:
Zitat von Steffen1 Beitrag anzeigen
..... Ich könnte den ganzen Tag schlafen, bin abgeschlagen, gereizt und gehe auch nicht mehr mit Elan zum Training......
bei diesen symptomen auch ruhig mal zum arzt gehen und ein blutbild mit konkretem test auf epstein barr virus (pfeiffersches drüsenfieber) machen lassen. aber konkret diesen test verlangen, da der in einem normalen blutbild nicht gemacht wird.
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2016, 17:11   #3
Mellini
Nordic Walker-Hinterherhechler
 
Registriert seit: 11.02.2016
Ort: Kassel
Alter: 27
Beiträge: 10
AW: Übertraining?

Ich habe einen Freund, bei dem es ähnlich abgelaufen ist wie bei dir. Er war förmlich vom Sport besessen und ist jeden Tag ins Fit gegangen. Irgendwann wurde er dann auch schlapp und hatte kaum noch Antrieb.

Der Arzt riet ihm damals, es mit dem Sport nicht zu übertreiben und diagnostizierte ein "psychisches" Problem bei ihm. Er hatte durch den Stress im Job seinen Ausgleich im Sport gesucht, aber irgendwann war die Stressbelastung und der Sportwahn einfach zu viel für den Körper. Er ist dann im Job und Sport kürzer getreten (was natürlich nicht ganz einfach war...) Aber mittlerweile geht es ihm wieder richtig gut!

Ich will damit sagen, dass es manchmal auch ein psychisches Problem sein kann und nicht immer unbedingt ein physiologisches sein muss. Von Nahrungsergänzungsmitteln halte ich da gar nichts. Ich will dir damit natürlich keine psychische Störung diagnostizieren, aber es lohnt sich auch mal in diese Richtung zu denken.

Da der Thread hier schon ein paar Monate älter ist, würde es mich interessieren, ob es dir denn inzwischen besser geht.
Mellini no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2016, 15:26   #4
Micha
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 21.03.2013
Ort: Möhnesee
Alter: 35
Beiträge: 7
AW: Übertraining?

Tag.
Was wird denn trainiert?
Immer der gleiche Muskel?
Immer der gleiche Ablauf?
Ist doch ganz klar, wenn immer das gleiche gemacht wird, ist "der Muskel" leer.
Wenn man das Training durch ein paar Veränderungen "pimpt", lässt es sich viel besser bzw. effektiver trainieren. Grad jetzt im Winter kann man das Ausdauertraining durch Krafteinheiten im Fitnessstudio erweitern...
Immer schön im Wechsel. Mal draussen Kardio, am folgenden Tag im Studio Brust - Rücken usw. formen...
Aber ich denke das ist jetzt nix neues, oder?!

Grüße...
Micha no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2016, 10:32   #5
speeedo
Im Laufen Pinkler
 
Registriert seit: 24.10.2006
Ort: österreich, bruck/mur
Alter: 40
Beiträge: 1.916
AW: Übertraining?

versuchs mal mit zumindest 1 Ruhetag pro Woche.
das funktioniert, auch wenns hart klingt.
speeedo no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2017, 01:17   #6
WillSmith
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 27.01.2017
Alter: 31
Beiträge: 2
AW: Übertraining?

Hört sich eher nach einer Krankheit an als Übertraining.
Vitamin und Mineralmängel können auch das Übel hervorrufen.
WillSmith no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 20:54   #7
gisell558
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 24.01.2017
Beiträge: 5
AW: Übertraining?

Zitat:
Zitat von Mellini Beitrag anzeigen
Ich habe einen Freund, bei dem es ähnlich abgelaufen ist wie bei dir. Er war förmlich vom Sport besessen und ist jeden Tag ins Fit gegangen. Irgendwann wurde er dann auch schlapp und hatte kaum noch Antrieb.

Der Arzt riet ihm damals, es mit dem Sport nicht zu übertreiben und diagnostizierte ein "psychisches" Problem bei ihm. Er hatte durch den Stress im Job seinen Ausgleich im Sport gesucht, aber irgendwann war die Stressbelastung und der Sportwahn einfach zu viel für den Körper. Er ist dann im Job und Sport kürzer getreten (was natürlich nicht ganz einfach war...) Aber mittlerweile geht es ihm wieder richtig gut!

Ich will damit sagen, dass es manchmal auch ein psychisches Problem sein kann und nicht immer unbedingt ein physiologisches sein muss. Von Nahrungsergänzungsmitteln halte ich da gar nichts. Ich will dir damit natürlich keine psychische Störung diagnostizieren, aber es lohnt sich auch mal in diese Richtung zu denken.

Da der Thread hier schon ein paar Monate älter ist, würde es mich interessieren, ob es dir denn inzwischen besser geht.
Hört sich Stark nach Eisenmangel an. Eisenmangel verursacht häufig Schlappheit. Es übrigens eine gewaltiger Irrtum weiter an die DGE Richtlinien zu glauben. Es ist ja relativ bekannt geworden das die Ärzteschaft sich bei der DGE beschwert hat. Vitamin C Tagesbedarf DGE sin 60mg jetzt 100mg glaube ich während die EU von 1000 - 2000mg ausgeht.

Beim Sport mußt du außerdem darauf achten das du mehr Vitamine, Mineralien und Spurenelemente zu dir nimmst. Man schwitzt mehr und viele der guten lebensnotwendigen Stoffe werden ausgeschwitzt.

Wer rennen fährt schwitzt auch dementsprechend und wer da nicht zu Nahrungsergänzungsmitteln greift ist je nach Körper vielleicht sogar gefährdet. Manche Körper brauchen mehr Zink, Magnesium und oder Eisen als andere. Wer gesund leben möchte kann sich bei https://www.vitaminexpress.org/de informieren. Gute und ausführliche Informationen zu Mineralstoffen, Vitaminen und anderen Ernährungsergänzungsmitteln.
gisell558 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zur Regenerationswoche - Angst vor Übertraining Sir Miller Triathlontraining allgemein 3 31.01.2011 10:48
Übertraining / Saure Muskulatur absolute_beginner Gesundheit, Ernährungsfragen, Wettkampfernährung, Anti-Doping 2 09.06.2010 20:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:50 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden