Triathlon Community - triathlon.de

Triathlon Community - triathlon.de (https://www.triathlon.de/community/)
-   Gesundheit, Ernährungsfragen, Wettkampfernährung, Anti-Doping (https://www.triathlon.de/community/gesundheit-ernaehrungsfragen-wettkampfernaehrung-anti-doping/)
-   -   Weniger Leistung wegen Betablocker? (https://www.triathlon.de/community/gesundheit-ernaehrungsfragen-wettkampfernaehrung-anti-doping/60496-weniger-leistung-wegen-betablocker.html)

-Frank- 05.10.2014 10:22

Weniger Leistung wegen Betablocker?
 
Hallo zusammen,

da ich im Internet leider keine brauchbaren Infos gefunden habe, versuche ich es mal hier im Forum.
Vielleicht könnt ihr mir helfen.

Meine Situation ist wie folgt:
Seit ca einem Jahr nehme ich täglich eine halbe Tablette Metoprolol (Betablocker).
Die Dosis ist"nur" ca 47mg.
Mein Arzt hat es mir damals wegen meiner starken Migräne (ja das gibts auch bei Männern, wenn auch selten) verschrieben.
Das Medikament hilft mir sehr, sehr gut gegen die Migräne. Die Anfälle, die ich sonst 2-3 mal die Woche hatte sind fast komplett verschwunden.
Eigentlich sind die Betablocker ja für Patienten mit Bluthochdruck oder Herzstörungen.
Bei mir ist der Blutdruck im optimalen Bereich (vor den Tabletten und auch heute). Mein Puls ist auch im guten Bereich.
Was ich wohl allerdings merke, dass mein Leistungsniveau z.B. beim laufen gesunken ist. Die 25km z.B. sind nicht mehr so locker wie vorher. Da tue ich mich am Ende dann ganz schön schwer.
Auch die 10 oder 5 km Zeit ist von 4 Min/km auf 4:30 gesunken.
Ähnliche Situationen merke ich beim schwimmen oder radeln.
Bei gleichem Trainingsniveau wie vorher natürlich.
Ob es jetzt wirklich an den Tabletten liegt weiss ich nicht zu 100%, aber es liegt halt nah.
Kann es sozusagen eine Nebenwirkung der Tabletten sein durch die eigentliche Wirkung?

Habt ihr vielleicht auch Erfahrungen damit?

Vielen Dank,
Frank


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:12 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.