Triathlon Community - triathlon.de

Triathlon Community - triathlon.de (https://www.triathlon.de/community/)
-   Gesundheit, Ernährungsfragen, Wettkampfernährung, Anti-Doping (https://www.triathlon.de/community/gesundheit-ernaehrungsfragen-wettkampfernaehrung-anti-doping/)
-   -   Perfektes Triathlongewicht (https://www.triathlon.de/community/gesundheit-ernaehrungsfragen-wettkampfernaehrung-anti-doping/57093-perfektes-triathlongewicht.html)

tobias123 30.01.2013 22:00

Perfektes Triathlongewicht
 
Hallo,

diesmal hätte ich eine Frage bezüglich des Gewichts.

Ich werde bald 17 Jahre alt und wiege derzeit ca. 63-64 Kilogramm bei einer Körpergröße von 187 cm.

Also zu viel wiege ich definitiv nicht. Aber meint ihr, ich sollte ein wenig zunehmen(mehr Kraft beim Radfahren) oder ist das Gewicht so in Ordnung?

Ich fühl mich wohl, mache keinerlei Diät, achte aber auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung.

Danke Euch schonmal! :)


Viele Grüße,

Tobias

ender 30.01.2013 23:45

AW: Perfektes Triathlongewicht
 
kann dir da aus eigener erfahrung berichten. habe mal mit 1,80 körperhöhe 60,6kg gewogen. laut einem sehr erfahrenen leistungsdiagnostiker wäre das für einen reinen läufer ok, für einen triathleten zu leicht.
habe dann mit viel fleisch und wurst essen auf 65-68kg zugelegt, und hatte wirklich auf dem rad bedeutend mehr druck, ohne groß beim laufen einzubüßen.
muss wohl jeder für sich ausprobieren.

Volksbänkler 31.01.2013 10:34

AW: Perfektes Triathlongewicht
 
In deinem Alter würde ich mir da noch nicht so viel Gedanken darum machen, wenn's dir prinzipiell gut geht.

Wie ender richtig sagt, kann man Vorteile am Rad haben. War bei mir genauso. Zuerst 1,78/57kg und jetzt 63kg, da ging am Rad schon ordentlich was weiter. Im Laufen hab ich es jetzt auch nicht so gemerkt. Bin nicht langsamer geworden, aber eben trotz massiv verbesserter Radwerte auch nicht schneller. Ich würde darauf tippen, dass ich schneller wäre, wenn ich die 5kg weniger hätte. Kann aber auch voll in die Hose gehen. Ich kenne auch Leute, die mit 5kg mehr auf einmal deutlich langsamer im Laufen waren.

Vinc 31.01.2013 12:17

AW: Perfektes Triathlongewicht
 
Bin genau so groß wie du, wieg aber 10Kg mehr und komm mir damit immer noch recht dürr vor. 63 Kg bei 187 Cm kann ich mir gar nicht so richtig vorstellen. Falls es dir aber an nichts fehlt würd ich mir erstmal keine Sorgen machen. Ich denk auch dass 5 Kg mehr beim laufen nicht so den Auschlag geben, hab mal was von einem 90 Kg Läufer (irgendwas um 180cm) gehört der den Marathon unter 2:30 gelaufen ist.

tobias123 31.01.2013 19:37

AW: Perfektes Triathlongewicht
 
Danke für Eure Antworten. Ich werde mich weiterhin so ernähren, wie ich das bis jetzt getan habe.

Danke für Euer Feedback!

Viele Grüße,

Tobias

Biji 01.09.2013 13:31

AW: Perfektes Triathlongewicht
 
Mich würde interessieren was du getan und wie es funktionier hat! =)

tobias123 04.09.2013 12:20

AW: Perfektes Triathlongewicht
 
Hallo,

meine Fragestellung ist ja jetzt schon eine ganze Weile her.
In den letzten Monaten habe ich versucht, so gut wie's geht "gesund" zuzunehmen. Habe mittags einfach größere Portionen bei Gemüße, Reis, Nudeln, etc. gegessen und nachmittags/abends zusätzlich zwei Müslischalen mit Magerjoghurt und Dinkelflocken.

Ich halte nichts von Eiweißshakes und Ähnlichem, so etwas habe ich nie konsumiert.

Erstmal ist gar nichts passiert, im Juni dann ein Kilo mehr(64,x) und Ende Juli kam noch eins dazu (65,x).

Meine größte Sorge war, dass sich die Kilo am Bauch ansetzen; deshalb hatte ich auch die Frage gestellt, um mein schlechtes Gewissen auszuschalten.

Aber noch merke ich nichts davon. Beim Laufen konnte ich mich verbessern; Radfahren muss ich abwarten, da ich erst seit kurzem auf einem richtigen Triathlonrad trainiere und da die Oberschenkelmuskeln ja nochmal anders beansprucht werden, wie auf dem Rennrad und somit mehr Muskelmasse notwendig ist...

Wie gesagt, ich achte schon sehr auf meine Ernährung(nur fettarme Produkte) und mein Gewicht, weshalb ich immer ein schlechtes Gewissen habe. Aber da ich mich beim Laufen verbessern konnte, haben sich die 2 (nicht sichtbaren) Kilo ja gelohnt. ;)


LG,

Tobi

Chaos1978 05.09.2013 15:10

AW: Perfektes Triathlongewicht
 
Zum Thema Triathlon, Ernährung und sündigen hier ein nettes Interview mit Michi Göhner:


Ironman Wales: Markus Thomschke und Michael Göhner auf Punktejagd | Triathlon Portal - triathlon.de

tobias123 05.09.2013 16:21

AW: Perfektes Triathlongewicht
 
Hab ich heute auch schon gelesen. Wobei ich das irgendwie gar nicht richtig glauben kann. Klar esse ich an Weihnachten auch mal Plätzchen oder so ne Tafel Schokolade, aber wenn ich das regelmäßig machen würde, würd ich am schlechten Gewissen sterben.

Ich habe schon viele Interviews gelesen und gesehen, bei denen Triathleten sagen, dass bei den vielen Trainingskilometern "gegessen werden kann, was man will"...Entweder lügen diese Leute, oder sie stecken Süßigkeiten und anderen ungesunden Kram einfach besser weg, wie ich. ;)

Chaos1978 05.09.2013 16:29

AW: Perfektes Triathlongewicht
 
Du wirst es nicht glauben: Der Interviewer hatte an diesem Tag noch ein paar Interviews und wahrscheinlich auch ständig schlechte Gewissen. Eine solche oder ähnliche Fragen hatte er bei fast allen. Die Antworten sind jetzt zwar nicht so "krass" wie bei Michi, aber im Grunde sagen alle dasselbe: Bleibt auf dem Boden und behaltet diese Lebensqualität! Michi ärgert sich ja ein kleines bisschen über diesen "Lebensstil", da ihn das in FFM vermutlich die Quali gekostet hat. Ist auch auf seiner HP herauszulesen.

Na denn :prost:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:49 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.