Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Allgemein > Gesundheit, Ernährungsfragen, Wettkampfernährung, Anti-Doping


Gesundheit, Ernährungsfragen, Wettkampfernährung, Anti-Doping Saumagen oder Powergel, Flavonoide oder Obst pur, Hausrezepte oder doch mal zum Onkel Doc?

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 30.09.2012, 01:58   #1
FriedrichFfm
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 29.09.2012
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 33
Beiträge: 2
Stechen in der Brust nach langer Laufeinheit

Servus erstmal!
Habe seit einem Tag so ein Stechen in der Brust und ich führe das auf meinen letzten Lauf zurück, es waren um die 20km und auf den letzten 5km (da ist immer so eine Steigung von 1km drin) bekam ich einen ziemlichen druck in der Brust und mein Hals fühlte sich an als sei ein Knoten drin. Der Puls war bei 190 und ich bekam am ganzen Körper Gänsehaut (Fühlte sich irgendwie nicht schlecht an), als ich stehen blieb pochte es in meinem Hals wie wenn jemand auf eine Trommel schlägt und mir wurde schwindelig.
Seit vier Monaten rauche ich nicht mehr und habe bis auf eine 2 wöchige Pause wegen einer Krippe, jeden Tag Sport gemacht. Meistens 50-100km Rad und ca. 1-1,5 Std Laufen. Hab nach der Krippe auch wieder sehr langsam mit dem Sport angefangen. Bevor ich krank war hatte ich die meiste Zeit einen Puls von 150-160.
Nun bei meinen letzten Läufen, nach der Erkältung, bewegte er sich immer um die 170.
Dachte mir dass es normal sei, weil ich ja 2 Wochen null gemacht hab.
Habe auch seit meinem beschriebenen Lauf keinen Sport mehr gemacht, der Lauf war vorgestern.
Wollte heute mal mit dem Rad raus aber nach 20 Minuten war stop, hatte ein dauerndes Stechen in der Brust und ich musste umdrehen.

Nun ist das Stechen immer noch da, besonders beim tiefen Ein- und ausatmen.
Kann es sein dass es eine Art Muskelkater des Herzens ist? Müsste ja theoretisch möglich sein... Fühle mich nicht so als müsste ich jetzt ins Krankenhaus rennen, nur ist das Stechen auf dauer ziemlich nervig.

Kennt das jemand und was könnte ich dagegen machen außer zum Arzt zu gehen?

Gruß
FriedrichFfm no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2012, 10:50   #2
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 48
Beiträge: 6.873
AW: Stechen in der Brust nach langer Laufeinheit

also eine myokarditis ist nach grippeerkrankungen oder erkältungen nie ganz auszuschließen. das solltest du von einem arzt abchecken lassen.
allerdings macht sich obiges nicht unbedingt durch brustschmerzen bemerkbar (deshalb hilft nur der arztbesuch). meiner meinung nach, kommen die brustschmerzen garantiert von einer wirbelblockierung in der wirbelsäule. sowas strahlt immer nach vorne ab. auch da....zum arzt und sich ausknacken lassen. da kannste dann auch gleich von deiner herzmuskelentzündungsangst (myokardits) berichten......
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2012, 09:26   #3
FriedrichFfm
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 29.09.2012
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 33
Beiträge: 2
AW: Stechen in der Brust nach langer Laufeinheit

Danke für den Tip mit den Wirbeln, das schien der Grund gewesen zu sein.
An meinem Herzen ist nichts, wahrscheinlich waren die Trainingsumfänge für den Anfang einfach zu viel.
Gruß
FriedrichFfm no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hannover Limmer LD Triathlon 2010 - Langer Wettkampf - Langer Bericht hörnchen70 Triathlon Wettkampf Berichte 1 15.06.2010 14:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:57 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden