Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Allgemein > Gesundheit, Ernährungsfragen, Wettkampfernährung, Anti-Doping


Gesundheit, Ernährungsfragen, Wettkampfernährung, Anti-Doping Saumagen oder Powergel, Flavonoide oder Obst pur, Hausrezepte oder doch mal zum Onkel Doc?

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 07.11.2011, 09:29   #1
Lightning Bolt
All-Distance-Finisher
 
Registriert seit: 07.03.2009
Ort: Braunschweig und Umgebung, faaaaast an der Grenze!
Alter: 29
Beiträge: 1.516
Von der Eule zur Lerche - Aufsteh-Tipps + Biorhythmus

Servus,

jawohl aber es packt mich mittlerweile auch - die studententypische Tagesmüdigkeit. Generell habe ich das Gefühl manchmal ein enormes Schlafdefizit zu haben, obwohl ich eigentlich genügend Schlaf habe (=ca.7h). Angesichts der Tatsache, dass demnächst mein GA-Trainingsblockk mit z.T. 2 Einheiten/ Tag beginnt und sich in dieser Konstanz durch den ganzen Winter/-Frühling zieht, brauche ich unbedingt einige Ratschläge von all den Frühaufstehern, Lerchen.
  • Erhöhung der Schlafqualität - je länger die Tiefschlafphase, desto effektiver der Schlaf - Bett, Schlafraum, Ernährungshinweise?
    • Wie ERFOLGREICH aufstehen? Ich brauche die Hammer-Methode, ansonsten komme ich nicht raus. Was für Wecker-Modelle benutzt ihr? Ich will mir evtl. so ein altes mechanisches Ding kaufen mit 500g Eigengewicht. Die Schlagbohrmaschinen einstiger Tage, die so beliebt waren
    • Mentale Einstellung - irgend welche geistreichen Motivationsstützen?
    • Haushaltstipps zur schnelleren "Aklimatisierung" an das morgendliche Grau - sofern's noch nicht stockdunkel ist? Ätherische Öle unter die Nase reiben?
    • Koffein-Adaption - ich trinke über den Tag verteilt zu viel, bereits eine Tasse bewirkt nach schnellem Boost ein genauso schnelles "Down" nach bereits 15mins - wenn man so will kontrainduzierte Müdigkeit, ähnlich bei starker Glucose-Zufuhr mit explodierendem Insulin-Spiegel und späterem Blutzucker-Abfall in den Kreislauf-Keller

Ich möchte endlich eine erfolgreiche Trainings/-Zeitstruktur in meinen Plan einbringen, damit ich schon bereits um 8:30 fertig sein kann mit meiner Kerneinheit - v.a. Schwimmen. Natürlich würde sich mein Zeitrahmen insofern ändern, als dass ich einfach konsequent VOR 23:00 ins Bett gehe. Ohne Nebenbeschäftigung. Aber dann auch spätestens um 5:55 aus den Federn, die Tasche wäre am Vorabend schon gepackt.
Lightning Bolt no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2011, 10:59   #2
finisher
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Benutzerbild von finisher
 
Registriert seit: 27.09.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 884
AW: Von der Eule zur Lerche - Aufsteh-Tipps + Biorhythmus

Zitat:
Zitat von Lightning Bolt Beitrag anzeigen
Servus, [*]Wie ERFOLGREICH aufstehen? Ich brauche die Hammer-Methode, ansonsten komme ich nicht raus. Was für Wecker-Modelle benutzt ihr? Ich will mir evtl. so ein altes mechanisches Ding kaufen mit 500g Eigengewicht. Die Schlagbohrmaschinen einstiger Tage, die so beliebt waren
Das Philips wake up light ist das genaue Gegenteil von der Hammer-Methode. Ich kann es deshalb nur empfehlen, weil der Tag nicht mit einem Schock beginnt.
finisher no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2011, 11:40   #3
deirflu
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Registriert seit: 14.04.2010
Ort: Graz
Beiträge: 782
AW: Von der Eule zur Lerche - Aufsteh-Tipps + Biorhythmus

Schau dir mal einen Schlafphasenwecker an, hab schon öfter gehört das die ganz gut sein sollten.


Do könntest versuchen den Wecker so weit vom Bett aufzustellen dass du aufstehen musst um ihn auszuschalten.

Zum schnelleren aufwachen kannst du es mal mit einer Tageslichtlampe versuchen, die stellst du einfach neben dich hin während du Frühstückst.

Versuch mal für 2 bis 3 Wochen ohne Kaffee aufzustehen, und danach trinkst du auch nur noch einen Kaffee am Tag.
deirflu no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2011, 13:16   #4
Milorz
Inaktiv oder gelöscht
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.209
AW: Von der Eule zur Lerche - Aufsteh-Tipps + Biorhythmus

Bin selber Frühaufsteher und weis auch von anderen, dass man keinen Wecker braucht (nur zur Sicherheit). Aufsteh-Tipps sind nicht notwenig. Man wird wach und steht auf.
Milorz no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2011, 13:26   #5
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 48
Beiträge: 6.873
AW: Von der Eule zur Lerche - Aufsteh-Tipps + Biorhythmus

Zitat:
Zitat von Milorz Beitrag anzeigen
Bin selber Frühaufsteher und weis auch von anderen, dass man keinen Wecker braucht (nur zur Sicherheit). Aufsteh-Tipps sind nicht notwenig. Man wird wach und steht auf.
damit haste ihm jetzt bestimmt gut weitergeholfen . das funktioniert doch nur, wenn man es wie du gewohnt ist.
ich mache es immer so, dass ich mich per radiowecker wecken lasse, mir aber immer noch den song, der beim wecken gerade läuft, zeit lasse, um aufzustehen. aber dabei muss man halt konsequent sein, sonst pennt man irgendwann auch trotz musik wieder ein.
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2011, 13:58   #6
Milorz
Inaktiv oder gelöscht
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.209
AW: Von der Eule zur Lerche - Aufsteh-Tipps + Biorhythmus

Zitat:
Zitat von ender Beitrag anzeigen
damit haste ihm jetzt bestimmt gut weitergeholfen . das funktioniert doch nur, wenn man es wie du gewohnt ist.
Upps!

Wenn man´s nicht gewohnt ist, sollte man schon einen Wecker stellen.

Zur Erhöhung der Schlafqualität gab´s in der amerikanischen Triathlet einst einen Artikel. Daraus die Kurzhinweise:

- keep a regular bedtime and waking time
- bed only for sleep or sexual activity; do not watch a movie before bedtime
- keep your bedroom cool, quiet and dark
- avoid long naps during the day
- try not to exercise right before bedtime
- do not drink caffeine-containing beverages in the afternoon
und,
was immer das auch heißen mag
- do not "burn the candle at both ends"
Milorz no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2011, 14:35   #7
Birtinha
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 15.10.2011
Ort: Köln
Alter: 39
Beiträge: 44
AW: Von der Eule zur Lerche - Aufsteh-Tipps + Biorhythmus

Wenn Du eine Eule bist, bleibst Du ne Eule... Ich bin umtrainiert auf 6Uhr, fällt mir enorm schwer und kriege sofort Schlafprobleme, wenn sich de Rhythmus ändert... siehe Zeitumstellung.
Die Hammermethode würde bei mir überhaupt nicht funktionieren... ich habe 2 Wecker, achte darauf immer möglichst gleich ins Bett zu gehen. Mir hilft es wenn ich die Lampe direkt anmache wenn der 1. Wecker klingelt und in mein Gesicht scheinen lasse, gut ist auch, wenn Du direkt ein Glas Wasser trinkst, das bringt den Kreislauf in Schwung, dann den 2. Wecker klingeln lassen wenn Du wirklich aufstehen musst. Es klappt, mit Sport am Morgen kommst Du dann auch schneller in die "gute Laune", aber schwierig bleibt es...
Leg Deine Lieblingstrainingseinheiten auf den Morgen und denk Dir ein schönes Morgenritual aus (z.B. Croissant beim Bäcker holen nach dem Training), das hilft etwas zur Motivtation
Viel Erfolg!!
Gruß von noch ner Eule!
Birtinha no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2011, 14:45   #8
loomster
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: kopenhagen
Alter: 39
Beiträge: 924
AW: Von der Eule zur Lerche - Aufsteh-Tipps + Biorhythmus

ich war ne zeitlang morgens vor der arbeit beim schwimmen. gut fuehlte ich mich nie, bis ich dann im wasser war. bin ganz normal wie sonst auch vom handy geweckt worden und dann ohne gross federnlesen gleich in die sportklamotten. im endeffekt bringt einen doch der sport dann aber richtig gut durch den tag. einfach morgens den kopf auslassen, langsam warm trainieren (zb mit dem rad zur schwimmhalle) und dann laeuft es schon, hab aber auch immer einen megakopf gehabt, bis ich dann den kreislauf in gang hatte.
ich hab die morgenseinheiten immer nuechtern gemacht. damit halte ich ne stunde schwimmtraining auch gut durch. und dann danach ordentlich reinschaufeln
ich stimme birtinha uebrigens zu. man bleibt immer ne eule
loomster no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2011, 16:49   #9
biologist
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Registriert seit: 04.08.2008
Ort: Riedstadt
Alter: 40
Beiträge: 1.025
AW: Von der Eule zur Lerche - Aufsteh-Tipps + Biorhythmus

Bei mir würde das vermutlich daran schon scheitern, dass ich nach dem Training oftmals müde bin. Da mache ich das lieber abends - dann ist es egal Ich kann mir auch nicht vorstellen, sowas einfach umzustellen. *Einfach* umstellen im Sinne von sich-damit-dauerhaft-wohl-fühlen. Müsste ich nicht zu bestimmen Zeiten arbeiten, dann würde ich vermutlich um 2-3 ins Bett gehen und zwischen 10 und 11 aufstehen. So hab ich es halt um 2h nach vorne verschoben und das reicht mir auch schon.

Würde ich zwei Einheiten tgl. machen wollen, dann würde ich es halt aufs Wochenende legen. Lange Einheiten kann man notfalls auch unter der Woche machen. Zumindest ich für meinen Teil war auch schon im Herbst/Winter schon bis 23 Uhr radfahren. Braucht man halt ne gescheite Lampe.

Aber vielleicht ist es auch eine Frage der Motivation. Ich bringe es mal auf den Punkt: nur für den Triathlon würde ich sowas nicht machen. Dafür gibts zu viel andere Sachen, die auch wichtig sind. Das merkt der Eine früher und der Andere später (nicht als Kritik zu verstehen!).

Fazit: ich glaube man hat es als Frühaufsteher in der Tat etwas einfacher im Leben - zB die Geschäftszeiten passen einfach besser Aber umstellen deswegen ohne Not? Für mich nicht...
biologist no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2011, 17:15   #10
captain hook
Tri-Oger: What a man!?
 
Registriert seit: 21.09.2009
Beiträge: 1.435
AW: Von der Eule zur Lerche - Aufsteh-Tipps + Biorhythmus

hey bolt, hast du großes vor? 2mal am tag trainieren und so zeug?!

du solltest auf jeden fall beachten, dass mehr training auch gleichzeitig mehr schlafen bedeutet. sonst kommt vielleicht nicht dein biorhythmus durcheinander, aber dafür dein regenerationvermögen.

ich trainier immer vor der arbeit, soweit sich das einrichten lässt. direkt nach dem aufstehen kaffee rein, kurz warten und ab. manchmal ists im ersten moment schwer, aber je länger es geht, desto besser fühlt es sich an. und so ein schöner langer lauf morgens durch den wald wo sich der nebel langsam lichtet und die sonne aufgeht... da ist das frühe aufstehen schnell vergessen. irgendwann wirds zur gewohnheit. man darf halt keine ausreden gelten lassen. wenn man damit anfängt hat man schon verloren. zu kalt, zu nass, zu dunkel... da kann man gleich liegenbleiben.
captain hook no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:03 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden