Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Allgemein > Gesundheit, Ernährungsfragen, Wettkampfernährung, Anti-Doping


Gesundheit, Ernährungsfragen, Wettkampfernährung, Anti-Doping Saumagen oder Powergel, Flavonoide oder Obst pur, Hausrezepte oder doch mal zum Onkel Doc?

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 07.11.2011, 16:22   #11
Masamune
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Registriert seit: 15.03.2007
Beiträge: 850
AW: Von der Eule zur Lerche - Aufsteh-Tipps + Biorhythmus

Zitat:
Zitat von Lightning Bolt Beitrag anzeigen
z.T. 2 Einheiten/ Tag
Damit bist du nun offiziell kein Fitness-Sportler mehr
Masamune no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2011, 17:11   #12
su.pa
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Benutzerbild von su.pa
 
Registriert seit: 17.03.2006
Ort: Süd-Ost-Bayern
Beiträge: 520
AW: Von der Eule zur Lerche - Aufsteh-Tipps + Biorhythmus

Meinst nicht, dass 7 h Schlaf zu wenig sind?

Ich bin auch der Typ Morgenmuffel, der trotz 9 h Schlaf morgens nicht aus dem Bett kommt. Morgens trainieren scheitert bei mir auch da dran, dass ich dann ja abends länger arbeiten müsste, das freut mich dann auch nicht.
Andrerseits kann ich mir auch nicht vorstelle, dass es auf Dauer gesund ist gegen seinen eigenen Biorhythmus zu arbeiten???
su.pa no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2011, 18:38   #13
sven31415
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: Hilden
Alter: 48
Beiträge: 731
AW: Von der Eule zur Lerche - Aufsteh-Tipps + Biorhythmus

Ich hab mit wenig schlafen und nicht schlafen schon viel gemacht. Ich denke wenn man mehr Energie will und weniger schlafen muss man deutlich mehr Nahrung aufnehmen, da die Wachphasen mehr Energie benötigen.

Und man kann weniger schlafen auch üben.

Ich nehme im übrigen keinerlei Koffein oder irgendwelche Energie Drinks zu mir auch bei extremen Schlafenzug nicht.


Meine Freundin regt sich immer auf das ich nicht müde werde. Ich schlaf immer so 5-7 h.

SG

Sven
sven31415 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2011, 11:04   #14
captain hook
Tri-Oger: What a man!?
 
Registriert seit: 21.09.2009
Beiträge: 1.435
AW: Von der Eule zur Lerche - Aufsteh-Tipps + Biorhythmus

grundsätzlich sollte man ja nichts ausschließen, aber wenig schlaf hat negative auswirkungen auf die ausschüttung von wachstumshormonen und testosteron. beides wird aber für eine gute entwicklung im leistungssport reichlich benötigt. möchte man aber sinnvollerweise aufs dopen verzichten, muss man sich auf die körpereigene produktion verlassen und sollte sich nicht mit wenig schlafen selber in seiner entwicklung schädigen.
captain hook no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2011, 21:55   #15
gebi
Nach dem Freischwimmer darf ich allein in den See
 
Registriert seit: 29.05.2008
Ort: Stäfa CH
Beiträge: 142
AW: Von der Eule zur Lerche - Aufsteh-Tipps + Biorhythmus

Kinder haben hilft auch beim früh aufstehen...

Morgens trainieren? Schaff ich nicht. Muss meistens um 7 Uhr beginnen und bin selten vor 19.00 Uhr zu Hause. 3x die Woche mach ich was über Mittag und sonst am Abend. Allerdings arbeite ich nur 70%, da hab ich Zeit wenn die Kinder in der Schule sind etwas Längeres zu machen.
gebi no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2011, 17:43   #16
Birtinha
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 15.10.2011
Ort: Köln
Alter: 39
Beiträge: 44
AW: Von der Eule zur Lerche - Aufsteh-Tipps + Biorhythmus

Jetzt muss ich nochmal was Fachliches loswerden: sich auf wenig Schlaf trainieren geht zwar, ist aber auf Dauer nicht gesund. Im Prinzip gibt es unterschiedliche Schlaftypen, da gibt es von 5-10h alles. Gerade bei Sport ist die ausreichende Regeneration wichtig, die Frage ist immer wie erholt man sich nach dem Schlaf fühlt.
Gegen den Biorythmus zu leben birgt Risiken. Den Eulen bleibt leider nichts anderes übrig, deshalb ist sonst die Einhaltung des Rythmus so wichtig, d.h. zur gleichen Zeit aufstehen und schlafen gehen,den veränderten Rythmus also immer gleich lassen. Dennoch sind Eulen gefährdeter für Stressreaktionen, z.B. Schlafstörungen, Konzentrationsprobleme, auch das Herzinfarktrisiko steigt. Das Umstellen des Biorythmus kann man als einen Stressor verstehen, einer ist OK, auch 2 wenn nicht zu dolle, aber in der Summe ist das Mist, das müssen Eulen dann beachten.
Birtinha no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:58 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden