Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Allgemein > Gesundheit, Ernährungsfragen, Wettkampfernährung, Anti-Doping


Gesundheit, Ernährungsfragen, Wettkampfernährung, Anti-Doping Saumagen oder Powergel, Flavonoide oder Obst pur, Hausrezepte oder doch mal zum Onkel Doc?

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 25.11.2010, 21:48   #1
steini266
Nur-mal-kurz-Reingucker
 
Registriert seit: 25.11.2010
Alter: 39
Beiträge: 1
ITBS & Bakerzyste

Hi!

Ich weiß, dass zu diesem Thema schon eine ganzge Menge geschrieben wurden (siehe: ITBS ist weg), aber da mein ITBS nicht weg, sondern da ist, eröffne ich hier mal einen neuen Thread...

ITBS wurde bei mir erst rund 1,5 Jahre nach den ersten Beschwerden diagnostiziert. Zuvor wurde ich mit Cortison (was aber leider immer nur temporär geholfen hat), Tapes und falscher Krankengymnastik behandelt. Der Hautpschmerz liegt rechts unterhalb der Kniescheibe, und trat insbesondere nach Laufeinheiten und anschließend beim Treppensteigen auf.

Nachdem ITBS - wie gesagt - erst 1,5 Jahre nach Vorhandensein diagnostiziert wurde, hatte sich mein Problem bis zur Entdeckung ein wenig vergrößert: mittlerweile habe ich auch Probleme mit dem Gesäßansatz. Dort ist ein regelmässiges Ziehen zu spüren.

Seit drei Monaten mache ich täglich Dehnübungen, die mir tatsächlich eine Besserung am Knie (aber nicht am Gesäß) einbrachten, bspw.:

- Stehend vor einem Tisch, rechtes Bein a lá Schneidersitz vor mich auf dem Tisch und Nase Richtung Tischplatte. Anfangs ging da gar nichts, mittlerweile könnte ich mit meiner Zunge den Tisch putzen...

Nach ersten Erfolgen (keine Schmerzen beim Treppensteigen & ein - fast - schmerzfreier Testlauf über 15 Minuten) kam nach einer verstärkten Dehneinheit ein doch relativ heftiger Rückschlag. Seitdem habei ich wieder Extremschmerzen (quasi zurück auf 0). Meine Physiotherapeutin meinte nach der heutigen Sitzung dann auch, dass ich mir evtl. eine Bakerzyste in der Kniekehle zugezogen hätte (doch woher??? ich bin de facto seit 2 Jahren mehr oder minder sportfrei).

Jetzt bin ich doch ein wenig verwirrt, weil eine Bakerzyste doch in der Regel auf einen Knieschaden hindeutet.

- Kann es Zusammenhänge zwischen ITBS und Bakerzyste geben?
- Habt ihr Erfahrung mit so einer Krankengeschichte?

Für Tipps und Hinweise bin ich natürlich suuuperdankbar!

Danke!!!

...und ich geh dann jetzt mal dehen
steini266 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bakerzyste, gesäß, itbs, knie, rechts unterhalb

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ITBS ist weg!!! trifeminine Gesundheit, Ernährungsfragen, Wettkampfernährung, Anti-Doping 8 02.11.2010 07:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:20 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden