Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Allgemein > Gesundheit, Ernährungsfragen, Wettkampfernährung, Anti-Doping


Gesundheit, Ernährungsfragen, Wettkampfernährung, Anti-Doping Saumagen oder Powergel, Flavonoide oder Obst pur, Hausrezepte oder doch mal zum Onkel Doc?

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 09.07.2010, 20:25   #1
Turntriathler
Nordic Walker-Hinterherhechler
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 10
zu niedriger Puls beim Laufen

Hi,
bin 48 Jahre alt und habe gerade meinen ersten Ironman in Frankfurt hinter mir (< 12h).
Beim Laufen fühlte ich mich sehr unwohl und mit Zunahme der Runden fiel auch mein Puls ab. Ein lockerer Durchschnittspuls liegt bei mir bei ca. 135. Den Frankfurt-Marathon bin ich im Schnitt mit über 150 gelaufen. Am letzten Sonntag kam ich bereits ab der zweiten Runde nicht mehr über die 120 hinaus. Wer kann mir bei der Erklärung helfen? Dehydrierung ist das Stichwort, denke ich. Ich bin der Meinung, genügend getrunken zu haben. Beim Laufen allerdings zuerst nur Wasser und in der zweiten Hälfte Cola und Wasser. Auf die Salzzufuhr habe ich ebenfalls geachtet (1gr. pro Std.). Warum ging der Puls in den Keller? Hätte ich Iso trinken müssen? Würde gerne aus dem Fall lernen.
Vielen Dank für Eure Mithilfe
Turntriathler no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2010, 23:46   #2
Betty Boo
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Registriert seit: 07.10.2009
Ort: Köln
Beiträge: 603
AW: zu niedriger Puls beim Laufen

Du bist gut trainiert, ich denke mal, das ist alles. Mach Dir keine Sorgen. Je besser trainiert, um so niedriger der Belastungspuls. Der Körper wird einfach effizienter. Wenn ich ruhig jogge, kriege ich nicht mal einen Belastungspuls von 100 bei 5:30 pro km. Ich hatte das lange auch, als ich noch reiner Marathoni war und kein Triathlet. Ich war deshalb sogar beim Arzt. Die Überraschung kam, als ich mal einen Lauf über 700 Höhenmeter gemacht habe. Oben war mein Puls bei 198. Aber: Es gibt auch das Phänomen, dass der Belastungspuls nicht hoch geht, wenn man übertrainiert ist. Das solltest Du jedenfalls ausschließen. Wenn es Übertraining ist, kannst Du es daran feststellen, dass Du auch einen relativ hohen Ruhepuls hast. (Bei einem gut trainierten Athelen bei über 60/min.)
Betty Boo no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2010, 08:28   #3
LinuxTux
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Registriert seit: 22.03.2007
Ort: Kraichgau
Beiträge: 541
AW: zu niedriger Puls beim Laufen

Wie fühlst Du Dich denn? Sind die Beine schwer? Hast Du noch Motivation? Fühlt es sich (zumindest zu Beginn) noch spritzig, knackig an? Wenn nein, dann könnte das schon Übertraining sein... und dann geht der Puls auch nicht mehr hoch. An Deiner Stelle würde ich mir nach dem Ironman viel Erholungszeit gönnen... auch wenn Du vermutlich bereits die nächsten Wettkämpfe planst
LinuxTux no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
teilweise stark unterschiedlicher puls beim radfahren Marsupilami Radfahren 12 25.06.2010 20:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:55 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden