Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Allgemein > Gesundheit, Ernährungsfragen, Wettkampfernährung, Anti-Doping > Ernährung


Ernährung Alles zur sportlichen oder allgemeinen Ernährung.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 19.07.2012, 09:28   #1
Saskia.E
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 08.03.2011
Ort: Rodgau
Alter: 33
Beiträge: 4
Question Essen nach Sport

Hallo,

ich laufe 3mal die Woche, ca 45min. Ich bin meistens erst gegen 19Uhr zuhause und hab dann erstmal Hunger. Abends gibts keine/kaum Kohlenhydrate, meistens einen leckeren Salat. Nach ca. 1 Stunde Verdauungspause geh ich dann laufen. Ich fühl mich dann gut und fit. Nach dem laufen gehe ich in der regel nur noch duschen und ins bett.
so, jetzt meine frage ich möchte abnehmen. sollte ich nach dem laufen noch etwas essen? ich will vermeiden dass mein kohlenhydrat-speicher angezapft wird, statt dem fett. hab schon öfter gehört dass man nach dem sport etwas essen sollte, aber ich hab dann überhaupt keinen hunger...

Gruß
Saskia.E no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2012, 09:48   #2
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 48
Beiträge: 6.873
AW: Essen nach Sport

ich verstehe die frage nicht so richtig. du isst abends vor dem laufen nur noch einen salat. nach dem laufen nichts mehr und hast auch keinen hunger.
was willst du daran ändern, um abzunehmen? glaubst du mit mehr essen schneller abzunehmen, als ohne?
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2012, 10:29   #3
Trimichi
Nach dem Freischwimmer darf ich allein in den See
 
Registriert seit: 19.02.2012
Ort: Nürnberger Land
Beiträge: 110
AW: Essen nach Sport

Würde nach dem Laufen ein kleines (!) Stück Schokolade essen (2-4 Stückchen Milka) um den Blutzuckerspiegel anzuheben. später dann eine kleine Tasse Kaffee kurz vor dem Bettgehen. Hilft beides gegen Hungergefühl und die Tasse Kaffee fährt die Systeme nochmals kurz hoch, so dass diese dann nachdem peek schnell und tiefer runterfahren.
Trimichi no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2012, 10:38   #4
Saskia.E
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 08.03.2011
Ort: Rodgau
Alter: 33
Beiträge: 4
AW: Essen nach Sport

Ich frage weil es über dieses Thema soviele Theorien gibt. Die einen meinen, nach dem Essen unbedingt KH zu sich nehmen, die anderen schwören auf Eiweiß. Die nächsten sagen gar nichts essen...
Bei mir ist das abnehmen seeehr schwer, da ich eine leichte insulinresistenz habe, ich muss/will auf jede kleinigkeit achten.
und wenn es dem abnehmen hilft wenn ich nach dem sport etwas esse, würde ich mein abendessen auf 2 portionen verteilen.
Saskia.E no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2012, 10:47   #5
Trimichi
Nach dem Freischwimmer darf ich allein in den See
 
Registriert seit: 19.02.2012
Ort: Nürnberger Land
Beiträge: 110
AW: Essen nach Sport

naja, die ernährungsberater wollen ja auch von was runterbeißen. und verwirrung belebt das geschäft.
Trimichi no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2012, 10:57   #6
speeedo
Im Laufen Pinkler
 
Registriert seit: 24.10.2006
Ort: österreich, bruck/mur
Alter: 40
Beiträge: 1.916
AW: Essen nach Sport

wenn man keinen hunger hat sollte man auch nichts essen.
meines wissens ist es eh optimal wenn man nach einem fettverbrennungslauf danach nichts isst. (wenn man keinen hunger hat, denn hungerast sollte man natürlich auch keinen riskieren)
speeedo no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2012, 11:15   #7
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 48
Beiträge: 6.873
AW: Essen nach Sport

Zitat:
Zitat von Trimichi Beitrag anzeigen
.... um den Blutzuckerspiegel anzuheben........fährt die Systeme nochmals kurz hoch, so dass diese dann nachdem peek schnell und tiefer runterfahren.
Zitat:
Zitat von Saskia.E Beitrag anzeigen
.....Die einen meinen, nach dem Essen unbedingt KH zu sich nehmen, die anderen schwören auf Eiweiß. Die nächsten sagen gar nichts essen.....
ich war vor einem halben jahr oder so bei einem seminar von dr. feil (ultrasports). seine aussagen zusammengefasst: das ziel im trainingsprozess ist es, den blutzuckerspiegel möglichst konstant zu halten, keine auf und abs, wie von trimichi angedeutet. dazu sollte man nach dem sport eher eiweiße zu sich nehmen. im trainingsprozeß ist es nicht erwünscht, wieder vollständig regenriert in die nächste trainingseinhiet zu gehen. im training müssen ermüdungs- bzw entzündungsreize gesetzt werden, deswegen müssen dort die KH speicher nicht immer voll sein.
in einer wettkampfphase, oder wenn man schnell wieder fit werden muss, nimmt man eiweiße in verbingung mit kohlenhydraten zu sich, was den blutzuckerspiegel hochtreibt und die schnellere vollständige regeneration fördert, im trainingsprozeß jedoch eher unerwünscht ist (von harten ga2 einheiten mal abgesehen).

das alles hat allerdings nichts mit abnhemen zu tun. dort ist es ganz einfach. weniger essen fördert das abnehmen
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2012, 11:31   #8
Trimichi
Nach dem Freischwimmer darf ich allein in den See
 
Registriert seit: 19.02.2012
Ort: Nürnberger Land
Beiträge: 110
AW: Essen nach Sport

Zitat:
Zitat von ender Beitrag anzeigen
ich war vor einem halben jahr oder so bei einem seminar von dr. feil (ultrasports). seine aussagen zusammengefasst: das ziel im trainingsprozess ist es, den blutzuckerspiegel möglichst konstant zu halten, keine auf und abs, wie von trimichi angedeutet. dazu sollte man nach dem sport eher eiweiße zu sich nehmen.

nur nachdem training am abend ist der ofen/herd halt aus und kochen bzw. bruzzeln ist nimmer. also dann doch des teure SauerStar - Pulverchen mixen? Für mich tuts dann eben eher eine tasse heiße schokolade oder auch ein Stück Süßes.

ich mein, ich schlaf ja und trainier nicht (Grundumsatz 250 kcal) und mit nem kaiserlichen Frühstück sollten dann doch die Speicher wieder voll sein? blutzucker passt dann auch. keine auf und abs.

Das eiweiß brauch ich doch nur um zerstörtes Muskelgewebe zu regenerieren. Und auf und ab´s im Blutzuckerspiegel sind nachts doch vollkommen egal. Oder?
Trimichi no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2012, 11:37   #9
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 48
Beiträge: 6.873
AW: Essen nach Sport

Zitat:
Zitat von Trimichi Beitrag anzeigen
....warum können die KH-Speicher nicht nachtsüber relativ leer sein? ....
öööhm, da hab ich doch gar nichts gegen gesagt. DU pfeifst dir doch noch die schokolade abends rein.
im gegenteil, meine absolute abnehmempfehlung ist ab 18 uhr keine KH mehr.
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2012, 20:18   #10
Masamune
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Registriert seit: 15.03.2007
Beiträge: 850
AW: Essen nach Sport

Hatten wir nicht mal eine sehr ähnliche Diskussion?

@Trimichi: Wieso pfeiffst du dir bevor du ins Bett gehst noch was Süßes rein? Versteh ich nich ganz. Damit hebst du den Blutzuckerspiegel ja wieder an.

Gegen Hungergefühl am Abend empfehle ich Hüttenkäse/Quark und Co. Sättigt ohne Ende und hat auch noch ne Menge Protein.
Masamune no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sinn und Unsinn von Kompressionssocken im Sport Oranje82 Triathlontraining allgemein 5 29.03.2012 17:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:27 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden