Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Allgemein > Gesundheit, Ernährungsfragen, Wettkampfernährung, Anti-Doping > Ernährung


Ernährung Alles zur sportlichen oder allgemeinen Ernährung.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 28.04.2011, 21:02   #1
slac
Nordic Walker-Hinterherhechler
 
Registriert seit: 25.12.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 12
Magenkrämpfe und Übelkeit bei Wettkämpfen

ich bin neu im Triathlongeschäft. ich habe eine Frage, bei Wettkämpfen bekomme ich beim Laufen immer Magenkrämpfe und mir wird schlecht. Obwohl mein Puls beispielsweise niedriger ist wie beim Training. Woran liegt das? Wie ernährt ihr euch vor Wettkämpfen?
slac no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2011, 23:28   #2
biologist
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Registriert seit: 04.08.2008
Ort: Riedstadt
Alter: 40
Beiträge: 1.025
AW: Magenkrämpfe und Übelkeit bei Wettkämpfen

Versuchen wir es mal anders rum: was isst DU vor WKs?
biologist no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2011, 16:34   #3
xeaser
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 09.12.2010
Ort: Aachen
Beiträge: 53
AW: Magenkrämpfe und Übelkeit bei Wettkämpfen

Ich muss dich da leider enttäuschen, sowas nennt man "aufgeregt sein und Stress haben". Und wenn jetzt kommt: "nein ich bin nicht aufgeregt...", dann bist du beim falschen Sport oder es entpricht nicht ganz der Wahrheit Dein vegetatives Nervenystem macht einiges von dem du nichts weißt.
Andere Möglichkeit ist verstärkte Magensäure Produktion. Haben manche Leute bei Belsatung und seh ich auch öfters in der Praxis. Da hilft eine halbe Stunde vor dem Wettkampf einen Protonenpumpenhemmer zu nehmen wie z.B. Omeprazol oder Pantoprazol; ist neuerdings auch freiverkäuflich in der Apot. zu erwerben. Notfalls auch einen Dopamin-Antagonisten wie Vomex; auch frei verkäuflich; macht aber recht schlapp und müde, ist dafür recht wirksam.

Was das Essen angeht musst du einfach ausprobieren. Mann sollte 3h vor dem Wettkampf keine größere mahlzeit zu sich nehmen. Am besten viele Kohlenhydrate, wobei diese auch wieder die Magensäureproduktion anwerfen; im Allgemeinen alles, was süß ist und/oder aus Zucker besteht: also Brot, Nudeln, Kartoffeln, Süßigkeiten und und und.

Es empfiehlt sich vor einem Wettkampf langkettige KH zu essen. Hierzu such dir einfach mal bei Google eine Tabelle mit Lebensmitteln die einen niedrigen GI haben. Während des Wettkampfes Lebensmittel mit mittlerem bis hohen GI.

Falls du noch fragen hast kannste mir auch einfach ne PN schicken.

Gruß
Max
xeaser no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2011, 17:20   #4
speeedo
Im Laufen Pinkler
 
Registriert seit: 24.10.2006
Ort: österreich, bruck/mur
Alter: 40
Beiträge: 1.916
AW: Magenkrämpfe und Übelkeit bei Wettkämpfen

ich hatte anfangs dieselben probleme.
versuche bei koppeltrainings regelmäßig vor dem laufen was zu essen.
so gewöhnt sich der magen dann dran.

ich habe meinen magen dann teilweise auch überstrapaziert, in dem ich
ganz kurz vor dem koppeln cola und mars oder snickers nahm. ...mal auf die harte tour
speeedo no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2011, 08:03   #5
heinzf
Leihfahrradfahrer lass ich links liegen
 
Registriert seit: 28.05.2007
Ort: Alsdorf
Alter: 57
Beiträge: 213
AW: Magenkrämpfe und Übelkeit bei Wettkämpfen

Hi,
die Frage von biologist ist schonmal sehr wichtig also das was und wann du isst, sowie was du während des Wettkampfes zu dir nimmst.
Mit der Aufregung hat das eher nichts mehr zu tun, da sollte sich Unwohlsein vorhher oder kurz nach dem Start bemerkbar machen.
Wenn es mit dem Essen nicht zusammenhängt könnte es noch an Wasserschlucken beim Schwimmen liegen, oder es kann auch sein das du einfach am Limit deiner Leistung bist, trotz niedrigerer Pulswerte.

Gruss Heinz
heinzf no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2011, 08:21   #6
Heini
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Benutzerbild von Heini
 
Registriert seit: 15.07.2002
Ort: Bergisch Gladbach
Alter: 46
Beiträge: 590
AW: Magenkrämpfe und Übelkeit bei Wettkämpfen

sind deine Getränke zu hoch konzentriert ? Bekommst du auch Magenschmerzen bei Sprints, wenn du quasi nix zu dir nimmst ?
Heini no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2011, 15:00   #7
!TV Forst Triathlon!
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 10.01.2011
Ort: Heidelberg
Beiträge: 59
AW: Magenkrämpfe und Übelkeit bei Wettkämpfen

Zitat:
kann auch sein das du einfach am Limit deiner Leistung bist, trotz niedrigerer Pulswerte
Ist für mich ein bisschen wiedersprüchlich. An der Leistungsgrenze müsste er wohl den Maximalpuls haben.

Zitat:
versuche bei koppeltrainings regelmäßig vor dem laufen was zu essen.
so gewöhnt sich der magen dann dran.
Es ist nicht nur wichtig im Training was vor dem Laufen, wenn man da Probleme mit dem Magen hat, was zu essen, sondern es ist auch wichtig das gleiche zu Essen, was man später auch im Wettkampf zu sich nimmt, da es sonst sein kann dass der Magen sich dagegen wehrt.
Da das Essen so ca. 20min dauert bis es anfängt zu wirken, kann es durchaus sein, dass du, wenn du früher Essen würdest, auch schon auf dem Rad schwierigkeiten bekommst...
--> Entweder das, was du im Wettkampf essen willst, auch im Training ausprobieren, ob dein Körper es verträgt, oder das Essen,was du auch immer im Training isst..

Das aufgeregte beim Wettkampf wird das ganze wahrscheinlich nicht gerade hemmen...
!TV Forst Triathlon! no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 19:53   #8
slac
Nordic Walker-Hinterherhechler
 
Registriert seit: 25.12.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 12
AW: Magenkrämpfe und Übelkeit bei Wettkämpfen

Danke schon mal für die Tipps.

Klar bin ich aufgeregt, bin Anfänger! Ich mache bis jetzt nur Sprints. Ich esse während den Wettkämpfen nichts. Die Gels vertrage ich nicht.
Ich habe bis jetzt immer so 3 Stunden vorm Wettkampf gefrühstückt. erst mit Vollkorn, da meinte mal jemand das ist zu schwer, jetzt halt Weißbrot mit Honig und Banane.

Kann sein das mein Magen nicht daran gewöhnt ist. Ich trainiere ohne das ich vorher was esse. Getränkepulver nehme ich bis jetzt auch noch nicht, nur Apfelschorle mit ein wenig Salz.
slac no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2011, 08:14   #9
heinzf
Leihfahrradfahrer lass ich links liegen
 
Registriert seit: 28.05.2007
Ort: Alsdorf
Alter: 57
Beiträge: 213
AW: Magenkrämpfe und Übelkeit bei Wettkämpfen

Hallo,
@ !TV Forst Triathlon!
Ist für mich ein bisschen wiedersprüchlich. An der Leistungsgrenze müsste er wohl den Maximalpuls haben.

Das ist für jemand trainierten auf kurzer Distanz bestimmt so, aber das trifft bei längeren Belastungen und untrainierten nicht zu, da sinkt der Puls am Ende, im schlimmsten FAll bis zu Kollaps, erste Anzeichen sind Übelkeit.

Als Beispiel: wenn ich einen Hlbmarathon laufe, komme ich nach ca. 30 min. trotz Ausbelastung nicht über einen Pulswert von 163, bei max 174.

Gruss Heinz
heinzf no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2011, 10:16   #10
Towe
Leihneoprenschwimmer überhol ich rechts
 
Registriert seit: 07.07.2007
Ort: Rhein-Neckar-Kreis
Alter: 38
Beiträge: 389
AW: Magenkrämpfe und Übelkeit bei Wettkämpfen

Apfelsaftschorle ist - da vhm sauer - kein ideales Sportgetränk. Habe aber auch Jahre gebraucht, um das mitzubekommen und zu ändern. Jetzt ist entweder nur Wasser oder Powerbarplörre in der/den Radflasche/n.

Gruß Towe

P.S. Weißbrot + Honig + Banane ist perfekt!

____________________________
on my way to Frankfurt 2011
Towe no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:10 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden