Triathlon Community - triathlon.de

Triathlon Community - triathlon.de (https://www.triathlon.de/community/)
-   Doping (https://www.triathlon.de/community/doping/)
-   -   Gedopte Profisportler, Skandale und Skandälchen (https://www.triathlon.de/community/doping/13536-gedopte-profisportler-skandale-und-skandaelchen.html)

Trimaniac 09.06.2010 13:24

AW: Gedopte Profisportler, Skandale und Skandälchen
 
Startseite - ZDF Mediathek

Landis vs. Armstrong

\m/

rookie2006 15.06.2010 14:47

AW: Gedopte Profisportler, Skandale und Skandälchen
 
HH für 4 Jahre gesperrt

fettiz 30.09.2010 10:52

AW: Gedopte Profisportler, Skandale und Skandälchen
 
Contador?

Wurde nach vielen Jahren Verdacht endlich was gefunden? Mal wieder ein großer Fisch an der Angel?!?

gebi 30.09.2010 11:40

AW: Gedopte Profisportler, Skandale und Skandälchen
 
Es ist Zeit im spanischen (und italienischen) Rad- reps. Ausdauersport endgültig aufzuräumen. Zeigt sich in anderen Ländern ein Hoffnungsschimmer, scheint mir vor allem in Spanien einiges im Argen zu liegen. Die spanischen Medien (und wohl die Sportkonsumenten auch) scheren sich einen Dreck um die Dopingdiskussion. Niemand scheint dort ein ernsthaftes Interesse daran zu haben all die Skandale aufzuklären. Fort mit den Valverdes (zum Glück gesperrt) und Contadors. Ich möchte keine spanischen Radfahrer, Läufer usw. mehr sehen müssen. Wie ist es wohl im Fussball und Tennis...?

PeterMuc 30.09.2010 11:52

AW: Gedopte Profisportler, Skandale und Skandälchen
 
ASTANA-VISTA, ALBERTO :trink:

Tricody 30.09.2010 12:37

AW: Gedopte Profisportler, Skandale und Skandälchen
 
Ich denke, da darf man nicht zu schnell urteilen. So, wie ich es jetzt gelesen habe, wurden 50 Pictogramm (0,000 000 000 05 Gramm pro Milliliter) von einem Asthmamittel getestet. Das ist fast nix und ich glaube nicht, dass dadurch irgendwelche Leistungssteigerungen zustande kommen. Zudem wurde das in einer Urinprobe nachgewiesen und ich bezweifle zum einen, dass Contador so doof ist, und Mittel nimmt, die man auch in so kleinen Dosen im Urin feststellen kann und zum anderen ist es weiterhin die einzige verseuchte Probe, was, wie Contador ja angibt, auf verunreinigtes Essen schließen lässt.

Es ist klar, dass die Medien diese Infos gerne wieder "vergessen" und sich wie ausgehungerte Wölfe auf dieses Stück "Fleisch" stürzen. Gab ja auch lange genug keine Skandalmedlungen mehr, wird wieder Zeit! Selbst die UCI hat angegeben, dass erst noch Proben folgen müssen, damit man da von Doping sprechen kann. Das haben scheinbar auch schon mehrere Experten so bestätigt. Und Contador verteidigt sich ungehend und flüchtet oder schweigt nicht etc. wie das andere, die eindeutuig überführt worden sind, gemacht haben. Wir haben es hier nict mit EPO etc zu tun.

Aber jetzt kommen alle wieder "Ich habs ja gewusst, der Radsport ist tot, blablabla". Ich könnt kotzen. War nur ne Frage der Zeit, bis die Medien da wieder ihre Chance wittern und der ganze Couch-Pöbel sich drauf stürzt, als hätten sie auch nur irgendeine Ahnung von (Rad-)Sport.

einzelstueck 30.09.2010 13:18

AW: Gedopte Profisportler, Skandale und Skandälchen
 
Zitat:

Zitat von Tricody (Beitrag 594392)
Ich denke, da darf man nicht zu schnell urteilen. So, wie ich es jetzt gelesen habe, wurden 50 Pictogramm (0,000 000 000 05 Gramm pro Milliliter) von einem Asthmamittel getestet. Das ist fast nix und ich glaube nicht, dass dadurch irgendwelche Leistungssteigerungen zustande kommen.

Fakt ist, daß er ÜBER dem Grenzwert liegt, sonst würde die UCI nicht sperren. Wenn es verunreinigte Lebensmittel waren, müsste es bei seinen Teamkollegen auch nachweisbar sein.

Fakt ist auch, daß er nicht der einzige ist mit positivem befund (und auch komisch, daß dass zufällig am gleichen Tag veröffentlicht wird....):

Zweiter Schock für den spanischen Radsport binnen weniger Stunden: Wie Tour-Sieger Alberto Contador ist auch bei Ezequiel Mosquera am Donnerstag eine positive Dopingkontrolle bekannt geworden. Nach Informationen der Sportageszeitung Marca soll der 34-Jährige bei der am 19. September zu Ende gegangenen Spanien-Rundfahrt aufgefallen sein, die er hinter dem Italiener Vincenzo Nibali auf Platz zwei beendet hatte. Auch ein Teamkollege Mosqueras vom Rennstall Xacobeo Galicia soll laut Marca bei der Spanien-Rundfahrt erwischt worden sein

captain hook 30.09.2010 13:31

AW: Gedopte Profisportler, Skandale und Skandälchen
 
ich würde da vielleicht nicht zu stark in richtung pro contador argumentieren.... diese vereinzelte probe könnte auch indiz dafür sein, dass das "an den grenzwert herandopen" oder aber auch die "maskerade der substanz"´, welche in der regel sehr gut funktionierte in diesem fall zufälligerweise knapp daneben gegangen ist. doof für ihn, dass sie ihn genau in diesem moment getestet haben.

würde mich allerdings im rahmen der gesamtumstände wundern wenn da wirklich was passieren sollte. denke contador ist nicht ganz einflusslos und er hat einige einflussreiche personen in seinem umfeld. sowas soll schon so manchem den allerwertesten gerettet haben.

Tricody 30.09.2010 13:32

AW: Gedopte Profisportler, Skandale und Skandälchen
 
Zitat:

Zitat von einzelstueck (Beitrag 594396)
Fakt ist, daß er ÜBER dem Grenzwert liegt, sonst würde die UCI nicht sperren. Wenn es verunreinigte Lebensmittel waren, müsste es bei seinen Teamkollegen auch nachweisbar sein.


Da hab ich deutlich andere Infos: "The concentration in Contador's A test was "400 time(s) less than what the antidoping laboratories a[CCRRacing wurde gelöscht. Grund: werblicher Einsatz von versch. Accounts und Eigenwerbung.]edited by WADA must be able to detect," the UCI said in a statement." (Contador suspended after positive test - Yahoo! Eurosport).

Abwarten. Ich find's nur peinlich, dass es schon wieder so krass rumposaunt wird (gerade bei NTV: "Dopingskandal erschüttert den Radsport!") und sich alle wie wildgeworden darauf stürzen.

gebi 30.09.2010 13:38

AW: Gedopte Profisportler, Skandale und Skandälchen
 
Klar geht jetzt wieder das Geschrei der Heiligenscheintragendenichhabsdochschonimmergewuss tfraktion los. Aber Contador war halt auf dieser Fuentes Liste und nun dies. Was bleibt ihm schon übrig? Zugeben oder seltsam anmutende Geschichten um verunreinigte Nahrung erzählen. Wird im alles nichts mehr nützen. Das Vorurteil ist für immer gefällt. Er kann sich ja nun bei seinem neuen sportlichen Leiter ausweinen. Der kennt sich ja bestens aus mit solchen Geschichten...

Ich wünschte mir mal einen dicken Dopingskandal bei den gehätschelten Pseudosportlern (gemeint sind Fussballsprofis).


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:54 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.