Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Allgemein > Claudia Webers Blog: Ein Triathlonrenner im Osternest?

Claudia Webers Blog: Ein Triathlonrenner im Osternest?

14. April 2014 von Christine Waitz

Thomas Wenning,   einmalig14. April 2014 – Trainingsausfall durch Krankheit kompensiert man am besten…? Richtig, mit neuem Material. Claudia Weber weiß schon genau, welcher Triathlonrenner im Osternest liegen soll. Bis dahin muss das alte Rad noch her halten, denn die Wettkämpfe sind nicht mehr weit.


Triathlon Anzeigen

Thomas Wenning, einmalig

Blog 4: Ein Triathlonrenner im Osternest?

Seit 2003 ist Claudia Weber sportlich unterwegs. Seitdem hat sich eine beeindruckende Zahl an Erfolgen im Laufsport angehäuft: Claudia hat 82 Podiumsplätze bei Laufveranstaltungen von 42,2 Kilometern bis 72 Stunden vorzuweisen.
Eine beeindruckende Zahl? Stimmt, hier beeindrucken gleich mehrere Zahlen. Denn Claudia ist Langstreckenläuferin aus Leidenschaft.

2010: Kein Schritt ohne Schmerzen

Sieben verletzungsfreie Jahre fanden 2010 ein jähes Ende. Schmerzen in der Hüfte traten auf und wurden immer schlimmer. Bald war kein schmerzfreier Schritt mehr möglich. Damit war nicht nur jeder Gedanke an sportliche Aktivität hinfällig, auch das tägliche Leben wurde zur Qual. Ihr Krankheitsbild wurde von den Ärzten als angeborene Hüftgelenksdysplasie diagnostiziert – eine Verbindung zum Laufsport konnte nicht festgestellt werden.
Im Januar 2013 entschloss sich die 51-jährige zur Operation in der Sana Klinik München. Ein neues Hüftgelenk wurde durch Dr. Carl eingesetzt. Nur wenige Wochen später war sie wieder auf den Beinen. Eine Reha verlief unerwartet schnell und problemlos. Im Juni startete sie die ersten Laufversuche.

Zurück ins bewegte Leben

Thomas Wenning, einmaligVom Sport kann die nimmermüde Waltroperin auch heute nicht lassen. Im September 2013 konnte sie bereits ihren ersten Halbmarathon nach der OP absolvieren. Mittlerweile schwimmt, radelt und läuft sie wieder problemlos und steht hinter der Startlinie von Laufveranstaltungen und Triathlons.

Etwas vorsichtiger muss sie die Dinge allerdings schon angehen lassen. So muss die Streckenauswahl zum Beispiel bewusst geschehen – flach sollte es sein, denn Bergauf- oder Bergabstücke sind nicht mehr machbar.

Ihr Ziel 2014: Der Ironman 70.3 Wiesbaden. Wie Claudia ihren Sport heute betreibt, das lest ihr auf triathlon.de.

Blog 4: Ein Triathlonrenner im Osternest?

Fotos: Thomas Wenning

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden