Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > CityTriathlon Heilbronn: Erstklassiges Starterfeld auf der Mitteldistanz

CityTriathlon Heilbronn: Erstklassiges Starterfeld auf der Mitteldistanz

6. April 2014 von Christine Waitz

Foto: Thomas Wenning - frei verfügbarHeilbronn, 6. April 2014 -Beim 5. Sparkassen CityTriathlon Heilbronn sind wieder Top-Athleten des Triathlonsports  am Start. „Unser Welteliteindex war noch nie so hoch wie in diesem Jahr“, sagt Christoph Troßbach, einer der drei Veranstalter des CTH. Zum Triathlon-Festival stehen sich mit Lokalmatador Sebastian Kienle und dem Mitteldistanz-Spezialisten Andreas „Andy“ Böcherer zwei Athleten gegenüber, die sich auf der Strecke in der Stadt und durchs Zabergäu schon drei heiße Rennen geliefert haben. Nach Siegen steht es bisher 2:1 für Sebastian Kienle.


Triathlon Anzeigen

Dieses Jahr dürfte es jedoch noch heißer werden. Denn mit Thomas Hellriegel, Daniel Unger und Andreas Raelert wollen drei Routiniers im Triathlon um den Titel in Heilbronn kämpfen. Aus Österreich kommend, wird der Weltmeister der Amateure beim Ironman 70.3, Daniel Niederreiter, versuchen in den Kampf einzugreifen. Neu in Heilbronn sind die beiden jungen Top-Athleten Andi Deitz und Maurice Clavel, die bereits mit ersten internationalen Top-Ten-Platzierungen auf sich aufmerksam machten.

Vorfreude auf ein Spitzenrennen

 

Foto: Thomas Wenning - frei verfügbar„In diesem Jahr hatten wir unser hochklassiges Starterfeld so schnell zusammen wie noch nie“, freut sich Erich Hoffmann, auch er einer der Veranstalter. Der Sparkassen CityTriathlon Heilbronn hat sich in den vier Jahren seines Bestehens in der Szene einen guten Namen gemacht. „Viele Top-Athleten planen den CTH schon fest in ihren Wettkampfkalender ein“, weiß Troßbach. Kein Wunder, denn so heiß wie die Rennen ist auch der Preis: Dem Sieger und der Siegerin auf der Mitteldistanz winken beim 5. Sparkassen CityTriathlon Heilbronn wieder freie Fahrt für ein Jahr in einem nagelneuen Audi A6 Sportsback als Siegesprämie.

Titelverteidigerin am Start

Titelverteidigerin Svenja Bazlen, die Weltmeisterin auf der olympischen Distanz, hat den A6 bereits für ein Jahr mit ins heimische Tübingen genommen. Wenn sie das neueste Modell für ein weiteres Jahr fahren will, muss sie sich bei der fünften Auflage des Sport-Events in Heilbronn gegen starke Mitstreiterinnen behaupten. Ricarda Lisk, Olympiateilnehmerin in Peking und Weltcup-Siegerin in Hamburg, und die Mitteldistanz-Spezialistinnen Natascha Schmitt und Heidi Sessner werden es ihr in diesem Jahr nicht leicht machen. Newcomerin des Jahres ist die 24-jährige Katharina Wolff vom Tri-Team Heuchelberg, die bereits als Europameisterin und als Vizeweltmeisterin beim Ironman 70.3 auf dem Treppchen stand. „Ein Doppelsieg von Top-Athleten aus der Region mit Kienle und Wolff, das wäre natürlich genial“, sagt Troßbach.

Zur Website des Rennens.

Foto: Thomas Wenning

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden