Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Challenge Roth 2014: Zwischenstand nach dem Radfahren

Challenge Roth 2014: Zwischenstand nach dem Radfahren

20. Juli 2014 von Ralph Schick

Nils Frommhold_Attacke GredingRoth, 20. Juli 2014 – Nach dem Schwimmen war eine große Favoriten-Gruppe auf die Radstrecke gegangen. Diese Gruppe hatte sich bis zur Hälfte der Radstrecke belauert. Bereits hier musste Pete Jacobs abreißen lassen. Bei Kilometer 120  setzte dann Nils Frommhold die entscheidende Attacke und zerriß damit die Favoriten Gruppe. Bei den Frauen arbeitete sich Rachel Joyce konsequent nach vorn. Doch auch dahinter gab es noch einige Verschiebungen.


Triathlon Anzeigen

Nils Frommhold_Attacke GredingBei den Männer stieg nach dem Schwimmen eine große Spitzengruppe aus dem Wasser, in der die meisten Favoriten mit dabei waren. Bis zur Hälfte der Radstrecke gab es keine nennenswerten Attacken. Immer wieder zeigte sich Altmeister Andreas Niedrig an der Spitze dieser Gruppe. Doch musste er, genauso wie der Ironman Hawaii Champion von 2012, Pete Jacobs für die ambitionierte erste Hälfte des Radparts bezahlen und kurz vor Kilometer 90 abreißen lassen. Bei Kilometer 120 hatte dann Nils Frommhold genug vom Taktieren und gegenseitigen Belauern der Führenden und drehte mächtig auf. Das Ergebnis war, dass er mit knapp fünf Minuten Vorsprung in die zweite Wechselzone einfuhr und die große Gruppe in viele kleine Grüppchen zerlegt hatte.

Zwischenstand Herren nach dem Radfahren
1. Nils Frommhold, 5:06:36
2. Dirk Bockel, +04:45
3. Timo Bracht, +04:53
4. Eneko Llanos, +05:19
5. James Cunnama, +05:20
6. Markus Fachbach, +05:23
7. Sylvain Sudrie, +05:34
8. Luke Mckenzie, +07:18
9. Joe Gambles, +07:59
10. Per Bittner, +13:20

Bei den Damen gab es zur 90 Kilometer Marke beim Radfahren eine überraschende Entwicklung. Caroline Steffen, die eigentlich als starke Radfahrerin bekannt ist, wurde von Rachel Joyce und Anja Beranek aufgefahren. Es scheint aktuell so, als ob Anja Beranek jedoch wenig später ausgestiegen ist. Auf der zweiten Hälfte des Radparts konnt Joyce auch Caroline Steffen abschütteln und führt in der Wechselzone zwei mit gut vier Minuten. Yvonne van Vlerken war ebenfalls flott auf dem Rad unterwegs und schob sich bis auf Platz drei vor. Mirinda Carfrae, die wahrscheinlich stärkste Läuferin im Feld liegt vor dem Marathon „nur“ sechs Minuten hinter der Spitze auf Platz fünf.

Zwischenstand Damen nach dem Radfahren
1. Rachel Joyce, 5:37:35
2. Caroline Steffen, +04:10
3. Yvonne van Vlerken, +05:46
4. Diana Riesler, +06:17
5. Mirinda Carfrae, +06:19
6. Michelle Vesterby, +12:51
7. Catherine Faux, +17:55
8. Julia Gajer, +19:41
9. Daniela Sämmler, +20:48
10. Simone Maier, +27:52

Zur Live-Seite auf triathlon.de
Alle Ergebnisse

Foto: triathlon.de

Foto: triathlon.de

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden