Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Wettkampf > Challenge Roth 2014: Timo Bracht und Mirinda Carfrae siegen

Challenge Roth 2014: Timo Bracht und Mirinda Carfrae siegen

20. Juli 2014 von Ralph Schick

Sebastian Kuhn,   freiRoth, 20. Juli 2014 – Timo Bracht gewinnt die 30ste Auflage der Langdistanz in Roth in 7:56:00 h und wird Deutscher Meister über die Langdistanz. Beim Marathon-Krimi bei schönsten Sommerwetter und Temperaturen bis zu 30°C zeigte Bracht seine Entschlossenheit und fing seinen größten Kontrahenten Nils Frommhold zehn Kilometer vor dem Ziel ab. Frommhold holt sich den zweiten Platz vor dem Basken Eneko Llanos. Bei den Damen siegt Mirinda Carfrae in 8:38:53 h vor Rachel Joyce und Caroline Steffen.


Triathlon Anzeigen

Zur Fotostrecke

Bereits beim Schwimmen legte Bracht die Grundlage für seinen Erfolg. Denn erwartungsgemäß bildete sich beim Schwimmen eine Spitzengruppe um die starken Schwimmer Nils Frommhold, Pete Jacobs und Dirk Bockel. Die Überraschung des Tages war jedoch, dass Timo Bracht, der bisher als weniger starker Schwimmer bekannt war, in der Spitzengruppe mithalten konnte. Bereits hier konnte man die Entschlossenheit wahrnehmen, mit der Bracht heute an seine Arbeit ging:“ Ich habe 17 Jahre an den Sieg in Roth gedacht und nur einen Tag dran geglaubt. Und das war heute,“ bestätigte Bracht diesen Eindruck im Ziel.

Frommhold dreht auf

Nils Frommhold_Attacke Greding

Bis zur Hälfte der Radstrecke gab es keine nennenswerten Attacken in der Führungsgruppe. Immer wieder zeigte sich sogar Altmeister Andreas Niedrig an der Spitze dieser Gruppe. Ebenfalls in der Spitzengruppe mit dabei war der Ironman Hawaii Champion von 2012, Pete Jacobs.

Bei Kilometer 120 hatte dann Nils Frommhold genug vom Taktieren und gegenseitigen Belauern der Führenden und drehte mächtig auf. Das Ergebnis war, dass er mit knapp fünf Minuten Vorsprung in die zweite Wechselzone einfuhr und die große Gruppe in viele kleine Grüppchen zerlegt hatte. Auch Hawaii-Champion Pete Jacobs musste der Tempo-Verschärfung Tribut zollen und fiel aus den Top10 heraus. Im Ziel sagte Nils Frommhold:“ Wenn man das Rennen mitbestimmt hat, alles riskiert und dann noch verliert, dann hat man einfach gegen einen Besseren verloren.“

Sebastian Kuhn, frei

Der Laufkrimi

Beim Laufen sah es zunächst so aus, als ob Nils Frommhold seinen Vorsprung halten könnte. Dirk Bockel und Timo Bracht, die gemeinsam auf den Plätzen zwei und drei gewechselt hatten, organisierten die Verfolgungsjagd auf Nils Frommhold. Doch Timo Bracht konnte zunächst Dirk Bockel abschütteln und anschließend seinen Rückstand auf Frommhold kontinuierlich verringern. Bei Kilometer 31 übernahm Bracht schließlich die Führung und baute diese bis ins Ziel aus:“ Das waren die schwersten, aber auch die schönsten letzten zehn Kilometer meines Lebens.“

Nach 7:56:00 läuft Timo Bracht als Sieger der 30ste Auflage der Langdistanz in Roth ein.

Mirinda Carfrae_LaufDas Damenrennen

Das Rennen verläuft „typisch“ für Mirinda Carfrae, die ausgesprochene Laufspezialistin. Beim Schwimmen führte zunächst Caroline Steffen, die überraschend auf dem Rad von Rachel Joyce und Anja Beranek eingeholt wurde. Anja Beranek musste wegen ihres Trainingsrückstandes nach Verletzungspause aus dem Rennen aussteigen, sodass Rachel Joyce mit deutlichem Vorsprung auf die Laufstrecke startete.

Als Fünfte wechselte Mirinda Carfrae mit einem Rückstand von 6 Minuten auf die Laufstrecke und konnte eine nach der anderen Konkurrentin „einsammeln“. Bei Kilometer 24 setzte sich „Rinny“ Carfrae dann an die Spitze und baute ihren Vorsprung weiter aus. Am Ende spricht die Marathonzeit von 2:53:27 h – eine absolute Weltklassezeit – für sich. Im Ziel bedankte sich Carfrae tief gerührt für die tolle Stimmung in Roth:“ Ich habe in meiner Karriere noch nie eine so tolle Unterstützung erlebt. You guys are beautiful.“

Ergebnis Herren

1. Timo Bracht, 7:56:00
2. Nils Frommhold, 8:00:39
3. Eneko Llanos, 8:09:29
4. Joe Gamble, 8:10:10
5. James Cunnama, 8:11:44
6. Dirk Bockel, 8:22:41
7. Michael Rünz, 8:23:44
8. Andrej Vistica, 8:28:26
9. Roeland Smits, 8:29:20
10. Luke Mckenzie, 8:37:33

Ergebnis Damen

1. Mirinda Carfrae, 8:38:53
2. Rachel Joyce, 8:42:25
3. Caroline Steffen, 8:48:42
4. Yvonne van Vlerken, 8:59,36
5. Julia Gajer, 9:00:50
6. Catherine Faux, 9:09:47
7. Diana Riesler, 9:13:16
8. Michelle Vesterby, 9:13:23

Zur Live-Seite auf triathlon.de
Alle Ergebnisse
Zur Fotostrecke

Fotos: triathlon.de, Sebastian Kuhn

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden