Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Challenge Kraichgau 2010: Kienle stürzt, Stadler gewinnt

Challenge Kraichgau 2010: Kienle stürzt, Stadler gewinnt

6. Juni 2010 von Christian Friedrich

Challenge Kraichgau 2010 (1)Normann Stadler vom Commerzbank Triathlon Team gewinnt die zweite Challenge Kraichgau mit 3:54:22. Zweiter wird James  Cunnama (3:56:58), der von Platz 6 nach dem Rad noch auf den zweiten Gesamtplatz vorläuft. Dritter wird Michael Göhner mit 3:58:33. Sebastian Kienle musste nach einem Sturz bei Kilometer 50 das Rennen aufgeben.


Triathlon Anzeigen

Den schnellsten Schwimmsplit (23:59) und somit die kurzzeitige Führung hatte der Ungar Adam Molnar inne – bei übrigens schönsten Wetter und gerade zu heißen Temperaturen. Ihm folgten mit einigem Abstand alle Favoriten wie Stadler, Göhner, Kienle oder auch Chabaud. Auf der Radstrecke legten dann Stadler und Kienle los und brachten bereits nach 28 gefahrenen Kilometern gute 40 Sekunden zwischen sich und die Verfolger.

Bei Kilometer 50 dann der Sturz von Sebastian Kienle, der zwar weiterfahren hätte können, allerdings war sein Rad (Schnellspanner gebrochen) zu stark beschädigt, somit war das Rennen für ihn zu Ende. Kienle selber kam mit dem Schrecken und ein paar Schürfwunden davon.Challenge Kraichgau 2010 (3) Wer es genauer wissen will kann dies direkt bei Sebastian auf der Webseite nachlesen.

Nach 90 Radkilometern wechselte nun der vorne alleine fahrende Normann Stadler mit einem guten Zeitpolster von etwas mehr als 5 Minuten auf den abschließenden Halbmarathon. Göhner und der Franzose Chabaud folgten.

Jetzt folgte die große Aufholjagd des Südafrikaners James Cunnama, der sich 2009 beim Challenge Kraichgau nur Sebastian Kienle geschlagen geben musste. Lag er nach dem Radsplit noch auf Platz 6, so lief er beim anschließenden Lauf noch auf Platz 2 vor und verwieß Michael Göhner noch auf Platz 3, der den Franzosen Francois Chabaud als vierten hinter sich liess.

Challenge Kraichgau 2010 (5)Normann Stadler aber liess sich den Sieg nicht nehmen und setzte mit 3:54:22 heute die Bestmarke.

Ein schnelles Rennen war es auf jeden Fall war Kienle 2009 noch der einzige unter der 4-Stunden-Marke so waren es 2010 bereits vier Teilnehmer.

Top 10 Herren
1. Stadler, Normann (GER) MPRO +00:00 03:54:22
2. Cunnama, James (ZA)MPRO +02:36 03:56:58
3. Göhner, Michael (GER) MPRO +04:11 03:58:33
4. Chabaud, François (FRA)MPRO +05:26 03:59:48
5. Schumann, Felix (GER) MPRO +05:42 04:00:04
6. luoto, mika (FIN) MPRO +07:14 04:01:36
7. Hast, Jarmo (FIN) MPRO +07:31 04:01:53
8. Farlow, Aaron (AUS) MPRO +09:03 04:03:25
9. Goerke, Nils (GER) MPRO +09:47 04:04:09
10. Hellriegel, Thomas (GER) MPRO +10:23 04:04:45

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden