Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Test & Produktinfo > Radequipment > Chaka Beast Carbon, Basso Kronos, Pearl Slice Pro Carbon oder Poison Speed Tri

Chaka Beast Carbon, Basso Kronos, Pearl Slice Pro Carbon oder Poison Speed Tri

27. Dezember 2007 von Christian Friedrich

haben-alle-den-gleichen-rahmen.jpgDas viele Carbonrahmen wohl baugleich sind sieht man an diesen Modellen. Alleine das Label macht hier scheinbar den Unterschied.


Triathlon Anzeigen

chaka-beast-carbon.jpgDer Chaka Beast Rahmen und Posion Speed Tri wird nur aus Deutschland (beide in Mayen) angeboten, der Basso Kronos und Pearl Slice Pro Carbon Rahmen haben dagegen ein größeres Händlernetz zu bieten.

Das Kabel für die Schaltung kommt bei allen durch das Oberrohr, zeigt sich kurz und verschwindet wieder in der Ausfallenden bis es bei der Schaltung wieder hinaus muss. Die Züge sind auch auf direktem Weg im Steuerrohr pearl-slice-pro-carbon.jpgversenkt. Die Rahmen haben alle einen Slope (das Oberrohr senkt sich nach hinten hin ab) von etwa 10 Zentimetern, dadurch ist auch das Hinterrad mehr „geschützt“ als zum Beispiel beim Kuota Kalibur, bei dem die Züge erst in der Seite verschwinden und über das Tretlager zur Schaltung laufen.

Der Sitzrohrwinkel beträgt bei allen 76 Grad.

Doch nicht gleich?basso-konos-triathlon-rahmen.jpg
Die Gewichtsangaben schwanken von Anbieter zu Anbieter leicht. Der Basso Kronos soll 1.390 Gramm wiegt der Rahmen und 570 Gramm die Gabel. Der Pearl Slice Pro Carbon kommt auf 1.350 Gramm der Rahmen, das Gewicht der Gabel ist nicht zu finden. Zum Chaka Beast Rahmen ist keine Angabe zu finden. Beim Poison Speed Tri sind es 1.570 Gramm….gleich oder nicht gleich?

poison-speedtri.jpgKönnte noch der Preis entscheidend sein
Basso Kronos: etwa 2.000 Euro (Rahmen)
Pearl Slice Pro Carbon: etwa 1.900 Euro (Rahmen)
Chaka Beast Carbon: unbekannt.
Posion Speed Tri: nur komplett für ab etwa 2.600 Euro

Info: Basso, Pearl, Chaka und Poison

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden