Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Allgemein > Buchrezensionen > Buchrezension: Sport – Sei kein Frosch, Schweinehund

Buchrezension: Sport – Sei kein Frosch, Schweinehund

21. September 2014 von Nicole Luzar

Foto: Sportwelt Verlag,   einmaligWas haben Yoga, Schwimmen und ein Lauf im Schottenrock gemeinsam? Ganz klar: Der innere Schweinehund sträubt sich gegen alles, was auch nur wie Sport riecht! Und versucht dann auch, sein Herrchen zur Räson zu bringen – also zum genüsslichen Nichtstun. In dem Buch „Sport: Sei kein Frosch, Schweinehund!“ komm Marvin, der innere Schweinehund, selbst zu Wort und schildert die sportlichen Ausflüge seines „Herrchens“ aus seiner höchst eigenen Perspektive.


Triathlon Anzeigen

In zwölf voneinander unabhängigen Geschichten nimmt Marvin uns mit zu den unterschiedlichsten Sportarten. Die sportlichen Eskapaden sind durch den Dialog zwischen Schweinehund und Herrchen – gewürzt mit flotten Sprüchen, anzüglichen Bemerkungen und fantasiereichen Vergleichen – ein Power-Workout für die Lachmuskeln der Leser.

Inhalt

Zu Ernie und Bert, Dick und Doof und Starsky und Hutch gesellen sich nun also Marvin und Tom. Eine Paarung, die jeder von uns kennt: Hund und Herrchen. Aber diese beiden sind eher wie Hund und Katze. Marvin ist Toms innerer Schweinehund. Und er hat ein Problem: Tom stählt erst seinen Körper mit Radeln, Laufen und Schwimmen und beantwortet dann die Frage: „Endlich fit – was nun?“ auf ziemlich abenteuerliche Weise: Mal schwimmt er kilometerweit durch den nächtlichen Pazifik, mal rennt er in der Mittagshitze durch ein Labyrinth von Canyons in Utah, mal radelt er in gemeingefährlicher Gesellschaft.

Das Besondere an dem Buch

Foto: Sportwelt Verlag, einmaligDieses Buch handelt nicht davon, wie man seinen inneren Schweinehund bekämpft, unterkriegt oder zumindest austrickst. In „Sport“ kommt der innere Schweinehund selbst zu Wort! Und der packt die Gelegenheit beim Schopf und erklärt aller Welt mal ganz genau, wie er die Dinge sieht.

Was uns gefällt: Das Grinsen unseres Gegenübers in der U-Bahn, wenn wir beim Lesen mal wieder unverschämt laut loslachen mussten. Ähnlich wie echter Sport aktiviert „Sport“ die körpereigenen Belohnungszentren. Marvin serviert uns Sitcom-reife Situationen und geizt auch nicht mit Wortwitz.

Was uns nicht gefällt: Wer an den Weihnachtsmann glaubt, hat mehr Spaß an Weihnachten als ein „Ungläubiger“. Entsprechend haben diejenigen unter uns, die an den inneren Schweinehund glauben, wahrscheinlich ihre besondere Freude an diesem speziellen Ich-Erzähler. Andere müssen erst eine Identifikationsschwelle überwinden.

Fazit

Schweinehund Marvin lässt seinem aufgestauten Frust über sein Herrchen und dessen Eskapaden freien Lauf. Und weil das ziemlich lustig ist, finden wir: Das ist der Beginn einer wunderbaren Feindschaft!

„SPORT: Sei kein Frosch, Schweinehund“ von Marvin Running
ISBN 978-3-941297-08-1, 216 Seiten, Preis: 9,95 €

Das Buch auf Amazon.

Zur Website des Sportwelt Verlages.

Foto: Sportwelt Verlag

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden