Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Wettkampf > BerlinTriathlon XL: Langdistanz in der Hauptstadt – geht das?

BerlinTriathlon XL: Langdistanz in der Hauptstadt – geht das?

18. Oktober 2016 von Christine Waitz

Berlin Triathlon XL,   einmaligFrankfurt und nun auch Hamburg – zwei Städte, die Langdistanztriathlon in die Großstadt bringen. Während dort vor allem Label-Fans auf ihre Kosten kommen, gibt es durchaus auch Alternativen mit Charme. Eben deshalb haben wir einmal bei den Veranstaltern des BerlinTriathlon XL nachgefragt: Warum lohnt es sich eine Triathlon-Langdistanz in der Bundeshauptstadt Berlin zu machen – abseits des großen Hypes, aber mitten im Geschehen?


Triathlon Anzeigen

„Es gibt eine Triathlon-Langdistanz in Berlin?“, mag sich der ein oder andere fragen. – Ja! Der BerlinTriathlon XL ist neben dem BerlinMan und dem BerlinTriathlon die dritte große Triathlonveranstaltung in der Hauptstadt. Daneben auch die einzige Langdistanz der Region. Manche mögen sich erinnern: Am Projekt Langdistanz in Berlin haben sich schon mehrere große Veranstalter versucht – egal ob Ironman, TriStar oder der SCC – die Berliner Bürokratie ist aber bekanntlich eigen. Zahlreiche Großveranstaltungen und Demonstrationen füllen die Metropole gut aus, sodass es nicht leicht ist, ein Rennen genehmigt zu bekommen.

Ausdauerfreunde e.V., einmalig

Geschafft haben es die Ausdauerfreunde e.V. Doch begonnen hat alles etwas kleiner: Der Berlin Triathlon XL ist entstanden aus dem BerlinTriathlon im Treptower Park, der 2016 das zehnjährige Jubiläum feierte. Seit Jahren sind dort rund 1.500 Starter auf der Olympischen- und Sprintdistanz unterwegs. Auf die Frage, wie man auf die Idee kam, sich ausgerechnet der Herausforderung der Organisation einer Langdistanz zu stellen, antwortet Sebastian Hauer: „Mehrere Leute im Organisationsteam sind Eisenmänner- und Frauen und teilen die Triathlon-Passion. Ich selbst habe es zu 18 Langdistanzen geschafft, in verschiedensten Erdteilen. Mit dem Team haben wir ein gutes Pfund Erfahrung beisammen und können uns gut in die Athleten hineinversetzen, mit ihnen auf der Strecke mitkämpfen und mitleiden. Nur durch diese eigenen Erfahrungen weiß man zum Beispiel, wie man sich auf der Laufstrecke von Verpflegungsstand zu Verpflegungstand „rettet“, diese dann mehr mentale Rettungsanker sind, als dass man wirklich jeden Kilometer ein Energy-Gel braucht. Auch das jeder Finisher eine Wertschätzung verdient hat und wir deshalb jedem Langdistanzler einen kleinen Pokal im Ziel aushändigen. Wir wollen all diese „Ideale“ einfach perfekt umsetzen, zu Hause, in Berlin. Das ist unsere Motivation und deshalb haben wir das Projekt in Angriff genommen!“

Berlin Triathlon XL, einmalig

Damit zu den Strecken: Ausgangspunkt für den Berlin Triathlon XL ist der größte See der Stadt – der Müggelsee. Am Ferienpark Rübezahl kann man bereits am Vortag sein Rad einchecken, oder auch erst am Sonntag, ganz wie man mag. Rund 400 Starter auf Mittel- und Langdistanz machen die Sache entspannt, fast familiär – einer der großen Unterschiede zu Label-Rennen. Schließlich liegt der  rote Rummel nicht jedem. Ebenso findet auch die Pastaparty mit Wettkampfbesprechung in überschaubarem Rahmen statt, alle Nachfragen können von den Veranstaltern noch persönlich beantwortet werden. Gemütlich, eben!

Am Wettkampfmorgen starten die Eisenmänner und Frauen auf dem stets spiegelglatten See zu zwei Schwimmrunden mit Landgang. „Damit die Zuschauer auch etwas davon haben“, lacht Organisator Hauer.

Die Radstrecke führt in das schöne Brandenburger Umland. Wälder, Pferdekoppeln und Wiesen warten hinter der Stadtgrenze – fast topfeben, Verpflegung gibt es alle 20 Kilometer. „Da kann man als guter Zeitfahrer eine exzellente Radzeit erreichen!“, weiß Radstreckenleiter Max Meißner.
Ein kleiner Haken bleibt dennoch – damit gehen die Veranstalter ganz offen um. „Es gibt auf der Radstrecke leider nur teilweise Vollsperrungen. Die vergangenen Jahre zeigen aber, dass dies gut im Wettkampf machbar ist.“ Veranstalter Sebastian Hauer erklärt: „Die Teilnehmer haben jederzeit freie Fahrt. Wenn keine Triathleten vorbeikommen, lassen Polizei und Feuerwehr Fahrzeuge auf die Straße – diese haben dann aber überall Überholverbot und dürfen nur 30km/h fahren. Ohne diese Lösung wären einige Orte an der Radstrecke vollkommen von der Außenwelt abgeschnitten. Nur mit dieser Kompromiss-Lösung konnten wir es schaffen, die Gemeinden mit ins Boot zu holen, und die Genehmigungen für unsere Veranstaltung zu bekommen.“

Berlin Triathlon XL, einmalig

Klappt reibungslos: Sportler auf der Radstrecke des Berlin Triathlon XL

Auf den folgenden sechs Laufrunden kommt man alle sieben Kilometer am Zielbereich vorbei. Das ist nicht nur gut für die eigene Motivation, sondern auch für alle Zuschauer und Begleiter, die so stets im Bilde sind. Verpflegung gibt es jeden Kilometer. Das braucht man gelegentlich auch, denn je nachdem, wann man auf die Laufstrecke geht, gibt es Passagen, wo mit kräftiger Sonne auf dem flimmernden Asphalt durchaus Hawaii-Feeling aufkommen kann. Dann gilt es nicht nur, sich gut zu verpflegen, sondern auch sich schnell in schattigere Abschnitte der Strecke zu retten.
„Ein bisschen Quälerei braucht man als zukünftiger Eisen-Triathlet aber auch“, zwinkert der Veranstalter. Bis man dann endlich in die Zielgasse einbiegen darf und der Moderator genug Zeit hat jeden Finisher persönlich zu begrüßen. Jeder erhält seinen persönlichen Finisherpokal und darf sich damit Langdistanz-Finisher nennen, bei einem durchaus besonderen Rennen in der Hauptstadt.

Neben der familiären Atmosphäre, die man allenorts zu spüren bekommt, dem Herzblut, das offensichtlich in der Veranstaltung steckt, und dem tollen Erlebnis, gibt es noch einen weiteren Punkt, warum der Berlin Triathlon XL eine (Langdistanz-) Reise wert ist. Viele der auswärtigen Teilnehmer des XL verbinden ihren Start mit einem sommerlichen Sightseeing-Ausflug nach Berlin. Im nächsten Jahr findet der Berlin Triathlon XL am 16. Juli 2017 statt – genau richtig zum Sommerurlaub…

Zur Website der Veranstaltung.

Zur Fotostrecke Berlin Triathlon XL.

Event Highlights in Berlin im Juli 2017.

Fotos: Berlin Triathlon XL

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden