Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Austria eXtreme Triathlon mit GPS Live Tracking System

Austria eXtreme Triathlon mit GPS Live Tracking System

22. April 2016 von Christine Waitz

Austria Extreme,   einmaligDie spektakuläre Bergkulisse und die atemberaubenden Naturlandschaften auf dem Weg durch das grüne Herz Österreichs muss jeder vor Ort mit eigenen Augen genießen – aber alle anderen relevanten Informationen zu Österreichs einzigartigem und exklusivem Triathlon-Erlebnis liefern die neuen Sender im Minutentakt. In diesem Jahr kann jeder mitten im Geschehen sein und kann den Spuren der Athleten über alle steirischen Berge folgen.


Triathlon Anzeigen

Die Athletinnen und Athleten der neuen Triathlon-Generation werden beim Austria eXtreme Triathlon mit Sendern ausgerüstet, die sie beim Schwimmen auf 3.8 Kilometern durch die Mur ebenso begleiten wie bei den 186.6 Rad-Kilometer und beim Laufen über 43,6 Kilometer.

Jeder der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bringt einen persönlich Coach mit, der den Weg seines Schützlings live auf der Website des Rennens verfolgen kann – bis zum Schlussanstieg. Denn ab der Silberkarklamm bis zur Ziellinie müssen die Betreuerinnen und Betreuer zusammen mit den Athletinnen und Athleten laufen/gehen. Auch nach dieser erfolgreichen Beendigung der Herausforderung sind die Tracker für alle von Vorteil. Im Anschluss an den Bewerb helfen sie, sich zu informieren, zu analysieren und zu optimieren.

So gilt das Motto dieses Events vom Anfang bis zum Ende auch für die kleinen, technischen Begleiter: We start together – we finish together.

Austria Extreme, einmalig

Das Live-Tracking-System

Das Live- GPS-Tracking-System verspricht die Möglichkeit für Zuschauer und Sponsoren, mit Hilfe der besten verfügbaren Technologie den Wettbewerb in Echtzeit beobachten zu können. So hat jeder die Chance, den Wettkampf auch aus der Ferne permanent zu verfolgen – eine völlig neue Art des „Fern-Sehens“. Für die Veranstalter sind die Sender nicht nur ein zusätzliches, interessantes Streckenmonitoring, sondern auch ein wichtiger Sicherheitsfaktor.

Zur Website der Veranstaltung.

Foto: Austria eXtreme Triathlon

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden