Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Allgäu-Triathlon Immenstadt: Kuhn und Schmid siegen

Allgäu-Triathlon Immenstadt: Kuhn und Schmid siegen

25. Juli 2011 von Christoph Steurenthaler

Immenstadt, 23. Juli 2011 – Am vergangenen Samstag fand der 29. Allgäu-Triathlon in Immenstadt statt. Nina Kuhn vom Triathlon Team Rhein-Main und Stefan Schmid vom Sparda Team Rechberghausen, Sieger von 2009, konnten das Rennen über die Classic-Distanz für sich entscheiden. Die zum zweiten Mal angebotene Olympische Distanz gewann bei den Frauen Nina Eggert von den Sportfreunden Oberstdorf und bei den Männern Stephan Bergermann vom TSV Bargteheide Triathlon. Über 800 Teilnehmer starteten bei wiedrigsten Wetterbedingungen mit Dauerregen und böigem Wind auf den unterschiedlichen Strecken.


Triathlon Anzeigen

 

„Ich werde alles versuchen, erneut hier zu gewinnen“, hatte Schmid vor dem Rennen angekündigt. Der aktuelle Deutsche Meister auf der Mitteldistanz wollte seinen Erfolg von 2009 unbedingt wiederholen. Und mit der mit Abstand besten Laufzeit des Tages von 1:12:47 Stunden distanzierte er die Konkurrenz am Ende deutlich. Nach 4:05:25 Stunden für die zwei Kilometer Schwimmen im Großen Alpsee, 80 Kilometer Radfahren und 20 Kilometer Laufen hatte er sein Vorhaben schließlich in die Tat umgesetzt und lief im strömenden Regen als Sieger ins Ziel. Zweiter wurde der Schweitzer Matthias Buxhofer vom Tri Dornbirn in 4:15:09 Stunden, der sich erst auf der Laufstrecke geschlagen geben musste. Als Dritter erreichte der Österreicher Reto Stutz vom Tri Top Team Rheintal in 4:17:21 Stunden das Sportgelände in Immenstadt. „Als ich beim Wechsel aufs Rad den bis dahin Führenden überholt hatte war für mich klar, dass ich das heute gewinne“, war sich Schmid früh seines Sieges gewiss.

 

Kuhn gewinnt souverän

Bei den Frauen deklassierte Nina Kuhn ihre Konkurrentinnen und gewann mit fast acht Minuten Vorsprung. Den Grundstein für ihren Sieg legte sie mit der deutlich besten Radzeit (2:33:17 Stunden). Nach 4:39:27 Stunden konnte sie sich als Siegerin feiern lassen. Zweite wurde die Österreicherin Bianca Steurer vom Tri Dornbirn in 4:47:09 Stunden vor Stefanie Menter aus Mering in 4:50:00 Stunden. Die Vorjahressiegerin Alexandra Raddatz aus Hannover wurde in 4:58:22 Stunden Sechste.

Bergermann siegt vor Eggert

Auf der Olympic-Strecke über 1.5 Kilometer Schwimmen, 42 Kilometer Radfahren und zehn Kilometer Laufen setzte sich Stephan Bergermann in 2:12:01 Stunden gegen den ehemaligen Weltcup-Gewinner Ralf Eggert von den Sportfreunden Oberstdorf (2:15:07 Stunden) durch. Dritter wurde Valentin Krehl vom TV Immenstadt in 2:16:24 Stunden.

Nina Eggert gewinnt

Bei den Frauen gewann Nina Eggert in 2:32:41 Stunden vor Carolin Lorenz vom TV Immenstadt in 2:33:04 Stunden und Dagmar Gard vom Tri Team Isny in 2:40:05 Stunden.

Alle Ergebnisse gibt es hier.

Fotos: Jensen Images

 

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden