Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Training & Wettkampf > Ironman Frankfurt Spezial > 3 Fragen an …: Die letzten News vor dem Ironman Frankfurt

3 Fragen an …: Die letzten News vor dem Ironman Frankfurt

22. Juli 2011 von Christoph Steurenthaler

Triathlon Anzeigen

Stephan Vuckovic: Konzentriert sich 2011 wieder mehr auf den Sport

Scheinbar ruhig ist es um den Silbermedaillengewinner von Sidney geworden. Ein dritter Platz beim Ironman in Kanada 2010 steht als letzter Erfolg zu buche. Was er momentan macht und wie ernst er den Beruf als Triathlonprofi ausübt, haben wir ihn im Interview gefragt.

Hallo Stephan, wie ehrgeizig betreibst du den Triathlonsport derzeit?

Ich betreibe den Sport nach wie vor als Profi. In diesem Jahr habe ich jedoch alle anderen Projekte hinten angestellt, um mich wieder etwas mehr auf den Sport zu konzentrieren.
Welche anderen Projekte außer „For the love of sport“ unterstützt du?
(Anm. d. Red.: For the love of sport ist ein Projekt, bei dem Spitzensportler aus der Region an Schulen gehen, einen Vortrag über ihre Sportart und ihr Leben als Spitzensportler halten und den Unterricht gemeinsam mit dem Sportlehrer gestalten.)

In den letzten Jahren habe ich sehr viele, unter anderem auch soziale Projekte unterstützt. Zum Beispiel Gelder sammeln für Hilfsbedürtige bei Laufveranstaltungen, Betreuung von Athleten bei Special Olympics, Coaching von Laufanfängern bei ihrem Ziel, einen 10km Lauf zu finishen, junge Menschen zum Sport zu motivieren, ect. (allein im Jahr 2004 waren es fast 50 Termine).

Im Sommer 2008 habe ich dem Baden-Württembergischen Kultusminister ein Projekt vorgeschlagen, durch das der Triathlonsport bei „Jugend trainiert für Olympia“ aufgenommen werden sollte. Dieses Projekt ist bei der Kultusministerkonferenz ein paar Wochen später vorgestellt worden, und alle Kultusminister der Länder haben es für sehr gut empfunden und ihre volle Unterstützung zugesagt. Zu diesem Zeitpunkt habe ich Herrn Reimund Mager aus dem BaWü-Triathlonverband mit ins Boot geholt, da er sich in vielen Dingen im Triathlon-Jugendbereich sehr gut auskennt. Danach habe ich ihm dieses Projekt übergeben.

Sehen wir dich in Zukunft mehr im Klassenzimmer als bei Triathlon-Wettkämpfen?

Wie lange ich noch Wettkämpfe mache, weiß ich noch nicht. Der Sport macht mir immer noch so sehr Spaß, dass ich mir einen konkreten Zeitpunkt für das Ende meiner aktiven Triathlonkarriere noch nicht vorstellen kann. Im Klassenzimmer wird meine Zukunft nicht liegen. Ab und zu werde ich sicherlich noch die Jugendlichen zum Sport treiben motivieren, aber als Lebensaufgabe sehe ich das nicht.

Seite: 1 2 3 4 5
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden