Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > 1. KRONE triathlon.de CUP Lingen: das kleine Hawaii im Emsland

1. KRONE triathlon.de CUP Lingen: das kleine Hawaii im Emsland

3. Juli 2019 von Stephan Schepe

Am vergangenen Sonntag fand das neue Triathlon-Event im Emsland – der 1. KRONE triathlon.de CUP Lingen statt. Vom Schnuppertriathlon bis hin zur Mitteldistanz konnten die Athleten auf dem schnellen Kurs so richtig Gas geben. Es wurde ein Triathlonfest für Athleten und Zuschauer: spannende Wettkämpfe vor der malerischen Kulisse des großen Speichersees.


Triathlon Anzeigen

Gemeinde Geeste, freiTraumhafte Kulisse beim triathlon.de CUP am Speichersee, © Gemeinde Geeste
 
Vier verschiedene Wettkampfdistanzen standen beim 1. KRONE triathlon.de CUP Lingen für die Teilnehmer zur Auswahl: Schnuppertriathlon, Volksdistanz, olympischer Triathlon oder die Mitteldistanz konnten von den Athleten in Angriff genommen werden. Es sollte auf allen Distanzen die vorhergesagte Hitzeschlacht werden. Die Wassertemperatur im Speichersee Geeste lag bereits am frühen Morgen bei 23,8 Grad, so dass der Einsatz eines Neoprenanzugs nur für die Sportler auf der Mitteldistanz von den Wettkampfrichtern zugelassen wurde.

In mehreren Startwellen wurden die Athleten auf ihre Wettkampfstrecken geschickt. Unter ihnen auch der Bürgermeister der gastgebenden Gemeinde Geeste, Helmut Höke, der die Volksdistanz als Staffelteilnehmer erfolgreich absolvierte.

Bernd Brinkhues / triathlon.deNeoprenerlaubnis nur auf der Mitteldistanz, © Bernd Brinkhues / triathlon.de
 
Schnell aber fair

Nach der ersten Disziplin ging es für alle Sportler auf die ultraschnelle 20-Km-Radrunde. Jetzt war Tempo angesagt – hier zeigte sich, wer richtig Druck auf dem Pedal hatte. Positiv: der Wettbewerb blieb beim Radfahren zu jeder Zeit ein faires Rennen. Es wurden keinerlei Strafen wegen Drafting verhängt, die Athleten fuhren sauber und windschattenfrei. Auch in Bezug auf die Aussentemperatur gleiche Bedingungen für alle. Das Thermometer durchbrach bereits am Vormittag die 30-Grad-Marke: die Getränke- und Verpflegungsstation wurde nach jeder Radrunde im Wettkampfverlauf immer häufiger frequentiert.

Bernd Brinkhues / triathlon.deAlle 20 Km: Tausche leer gegen voll, © Bernd Brinkhues / triathlon.de
 
Hawaiianische Verhältnisse

Beim abschließenden Lauf hieß es: trinken und kühlen. An der Laufstrecke rund um den Speichersee herrschten (fast) hawaiianische Verhältnisse. Unter den begeisternden Anfeuerungrufen der Zuschauer am Streckenrand vollbrachten die Athleten und Athletinnen sportliche Höchstleistungen!

Bernd Brinkhues / triathlon.deKühlen Kopf behalten: die Hitzeschlacht auf der Laufstrecke, © Bernd Brinkhues / triathlon.de
 
Als erster Sieger konnte sich Hendrik Becker in die Ergebnislisten des triathlon.de CUPs Lingen eintragen. Der Regensburger Triathlet ist amtierender Europameister (AK) über die olympische Distanz und konnte nun in Lingen die Volksdistanz souverän für sich entscheiden. Beim Damenrennen sicherte sich hier Imke Sumbeck den Sieg.

Auf der olympischen Distanz überquerte Erik Lentfert nach einem hochspannenden Wettkampf als erster Athlet die Ziellinie. Die Damenkonkurrenz hingegen wurde von Beginn an von Stefanie Schwaninger dominiert, die das Rennen souverän für sich entscheiden konnte.

In der Königsdisziplin Mitteldistanz sicherte sich Maurice Backschat nach einer überlegenen Laufleistung den ungefährdeten Sieg der Herren. Als einziger Athlet blieb er unter der 4-Stunden-Marke. Gleichermaßen beeindruckend ließ Laura Schlimme ihren Konkurrentinnen keine Chance und gewann mit großem Abstand zu den nächsten Verfolgerinnen.


 
Doch das Schönste sind die vielen überglücklichen Gesichter im Ziel – trotz der Anstrengung und Hitze. Jedes Lächeln erzählt eine kleine Geschichte aus Erfolgsmomenten und Glücksgefühlen. Der KRONE triathlon.de CUP Lingen feierte eine gelungene Premiere und macht Lust auf mehr.

Bernd Brinkhues / triathlon.deJeder Finisher ist an diesem Tag ein Sieger, © Bernd Brinkhues / triathlon.de
 
Das triathlon.de Team bedankt sich an dieser Stelle auch bei allen Helfern, Unterstützern und Partnern der Veranstaltung. Nicht zuletzt gilt ein großer Dank ebenso allen Sponsoren – ohne sie wäre ein Event auf diesem Niveau nicht möglich:

KRONE – The Power of Green
Powerbar
Zoggs
Fuji
Getränke Hoffmann
Restaurant Deichkrone

 

Links:

Zu den Ergebnissen
Zur Fotostrecke
Zur Veranstaltungsseite


-Anzeige-

SWIM & BIKE CAMP MALLORCA

Professionelles Schwimmtraining kombiniert mit einzigartigen Radausfahrten.

triathlon.de, frei


Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden