Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Youth Olympic Games: Auch Triathleten am Start

Youth Olympic Games: Auch Triathleten am Start

13. August 2010 von Christian Friedrich

Vom 14. – 26. August werden 3600 Nachwuchsathleten der 26 olympischen Sportarten in Singapur bei den Youth Olympic Games im Kampf für olympisches Gold gegeneinander antreten. Die Sportler sind zwischen 14 und 18 Jahren alt. Auch Triathlon steht auf dem Programm.


Triathlon Anzeigen

Deutschland wird in Singapur in 20 der 26 angebotenen Sportarten vertreten sein. Insgesamt stehen 201 Entscheidungen an, in denen Gold-, Silber- und Bronzemedaillen vergeben werden. Deutschland wird eine 70-köpfige Mannschaft nach Singapur entsenden. Mit dabei bei der ersten Jugendolympiade sind die deutschen Nachwuchsathleten Marlene Gomez – Islinger und Tobias Klesen, die im Triathlon für Deutschland an den Start gehen. Die europäischen Nationen sind in dieser Disziplin mit neun Startern vertreten.

Die Distanzen im Triathlon betragen 750 Meter Schwimmen, 20km Radfahren und 5km Laufen. Zusätzlich zu diesem Wettkampf findet in Singapur erstmals eine Mixed-Staffel statt, bei der jeweils 2 Jungen mit 2 Mädchen ein Team bilden.

Nicht nur der Sieg, der Gewinn einer Medaille, soll im Focus der Athleten stehen. Junge Menschen aus aller Welt für den Sport zu begeistern und die Vermittlung der Olympischen Werte Exzellenz, Freundschaft und Respekt, das sind die Ziele des Internationalen Olympischen Komitees.

Jan Frodeno, Goldmedaillengewinner im Triathlon bei den Olympischen Spiele 2008 sieht die Jugendolympiade als große, wichtige Erfahrung und ein großes Erlebnis für die jungen Athleten. Jan Frodeno hat die Startnummer für Deutschland gezogen. Tobias Klesen startet unter der NR 32, genau mit der Startnummer mit der Jan Frodeno in Peking 2008 Olympiasieger wurde.

„Die körperliche und mentale Gesundheit der Jugendlichen muss geschützt werden und wird bei diesen Spielen im Vordergrund stehen“, so Jacques Rogge, Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).

Das Olympische Dorf soll zum Platz des interkulturellen Austausches werden. Gefördert wird dies durch ein Culture and Education Programm (CEP). Das CEP besteht aus über 50 Programmpunkten in sieben Formaten, die Namen tragen wie „Chat with the Champions“ oder „World Cultural Village“. Bekannte Sportgrößen, wie Xu Huaiwen (Badminton), Wilson Kipketer (800-m-Läufer), Alexander Popow (Schwimmer) und Sergej Bubka (Stabhochspringer) werden den Nachwuchsathleten als Vorbilder und Mentoren zur Seite stehen.

Info: Youth Olympic Games

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden