Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > XTERRA Weltmeisterschaft 2010: Stoltz mit Vorsprung, Vanlandingham ganz knapp

XTERRA Weltmeisterschaft 2010: Stoltz mit Vorsprung, Vanlandingham ganz knapp

25. Oktober 2010 von Christian Friedrich

Conrad Stoltz aus Südafrika hat die 15. Ausgabe der XTERRA Weltmeisterschaften auf Maui zum vierten Mal gewonnen. Stoltz der am Tag zuvor noch seinen 37. Geburtstag feierte, siegte mit 2:31:07. Zweiter wurde der Franzose Franky Batelier vor dem Österreicher Michi Weiss, der zwei Wochen zuvor noch 13. beim Ironman Hawaii wurde. Bei den Frauen siegt die Shonny Vanlandingham aus den USA knapp vor der Britin Julie Dibens.


Triathlon Anzeigen

Aus dem Wasser kam Stoltz an 17. Stelle mit etwa 20 Sekunden Rückstand auf den schnellsten Schwimmer Seth Wealing. Aber auf dem Radkurs legte er dann den Grundstein für seinen deutlichen Sieg – bereits nach der Hälfte der Radkilometer hatte Stoltz beachtliche vier Minuten Vorsprung auf die Verfolger. „Der Untergrund war lockerer als die Jahre zuvor“, sagte Stoltz nach dem Rennen, „aber mein 29er (Mountainbike mit 29 Zoll Reifen, weiter unten erklärt Conrad die Vorteile von 29er Rädern) rollte einfach drüber“.

Am Ende waren es fünf Minuten die Stoltz mit auf die Laufstrecke nahm und den Sieg sicher nach Hause lief. Mit 1:23:48 Stunde für die Radstrecke schlug er seinen Radrekord aus dem Jahre 2002 um 24 Sekunden und bekommt für den ersten Platz 20.000 US-Dollar Siegprämie.

Bester Deutscher wurde Felix Schumann auf Platz 8. Sebastian Kienle, der auch als Siegkandidat gehandelt wurde, hatte einen nicht so guten Tag erwischt und schied nach einem Sturz und einem anschließender gerissener Kette aus.

Folgendes ist auf Facebook von Sebastian Kienle zu lesen

Das Glück war nicht auf meiner Seite. Nachdem ich schon mit der Gruppe um Llanos, Weiss und Marceau war, musste ich erst an einem steilen Berg bei Weiss reißen lassen. Ich war schon fast wieder dran, als es mich erst aufs Maul gelegt hat (nicht …schlimm) und mir dann bei der erneuten Aufholjagt die Kette gerissen ist :-(

Eneko Llanos (7ter beim XTERRA Maui) konnte sich noch über eine Bonusprämie von 2.500 US-Dollar freuen, da er der Gewinner des Hawaiian Airlines Double geworden ist. Dazu werden die Zeiten vom Ironman Hawaii und dem XTERRA Maui addiert. Michael Weiss wurde mit vier Minuten Rückstand Zweiter in dieser Kategorie. Bei den Frauen heisst die Double-Gewinnerin Julie Dibens, die zwei Wochen zuvor Dritten beim Ironman Hawaii wurde.

Top 10 Frauen
1. Shonny Vanlandingham 41 Durango, Colorado 2:58:20
2. Julie Dibens 35 Bath, United Kingdom 2:59:33
3. Marion Lorblanchet 27 Clermont Ferrand, France 3:06:11
4. Christine Jeffrey 37 Guelph, Ontario, Canada 3:07:22
5. Suzie Snyder 28 Stafford, Virginia 3:08:04
6. Carina Wasle 26 Kundl, Austria 3:08:06
7. Lesley Paterson 30 Sterling, Scotland 3:11:37
8. Sara Tarkington 29 Boulder, Colorado 3:11:45
9. Emma Ruth Smith 27 Glos, Great Britain 3:11:53
10. Emma Garrard 29 Park City, Utah 3:13:38

Top 10 Herren
1. Conrad Stoltz 37 Stellenbosch, South Africa 2:31:07
2. Franky Batelier 32 Rouen, France 2:36:14
3. Michael Weiss 29 Vienna, Austria 2:36:45
4. Olivier Marceau 37 Cannes, France 2:37:47
5. Nicolas Lebrun 37 Digne-les-Bains, France 2:38:50
6. Eneko Llanos 33 Vitoria-Gasteiz, Spain 2:40:44
7. Richard Ussher 34 Nelson, New Zealand 2:41:03
8. Felix Schumann 27 Tuebingen, Germany 2:41:31
9. Mike Vine 37 Victoria, B.C., Canada 2:41:53
10. Jim Thijs 30 Huldenberg, Belgium 2:43:26

12. Ronny Dietz 32 Chemnitz, Germany 2:45:00

Die Schnellsten der Teildisziplinen
Schnellste Schwimmer: Seth Wealing (19:29), Christine Jeffrey (19:41)
Schnellste Radler: Conrad Stoltz (1:23:48), Shonny Vanlandingham (1:40:22)
Schnellster Läufer: Nicolas Lebrun (44:01), Marion Lorblanchet (48:39)

Info: xterraplanet.com

Conrad Stoltz über 29er MTBs


XTERRA World Champions Agegrouper Frauen
15-19 Hannah Rae Finchamp Altadena, California 3:43:10
20-24 Bettina Uhlig Freiburg, Germany 3:27:55
25-29 Luisa Bryce Denver, Colorado 3:29:13
30-34 Amber Monforte Reno, Nevada 3:18:52
35-39 Martina Donner Kotschach, Austria 3:33:13
40-44 Kathleen Coutinho Fairfax Station, Virginia 3:34:31
45-49 Carolina Colonna Taos, New Mexico 3:34:47
50-54 Beverly Enslow Metamora, Illinois 3:42:05
55-59 Beverly Watson Priddis, Canada 3:56:39
60+ Libby Harrow Vero Beach, Florida 5:30:09

XTERRA World Champions Agegrouper Herren
15-19 Michael Keith Somerset West, South Africa 3:03:13
20-24 Jiri Klima Osek, Czech Republic 2:57:59
25-29 Pierre-Yves Facomprez Nevers, France 2:49:54
30-34 Tim Van Daele Burcht, Belgium 2:48:28
35-39 David Ballabio Aubavilla, Italy 2:53:35
40-44 Calvin Zaryski Cargary, Canada 2:58:16
45-49 Mark Geoghegan Honolulu, Hawaii 3:06:26
50-54 Tom Monica Thousand Oaks, California 3:21:26
55-59 Valerio Curridori Villacidro, Italy 3:35:40
60-64 David Rakita Durango, Colorado 3:45:21
65-69 Peter Wood La Jolla, California 4:06:19
70+ Ron Hill Hayden, Idaho 5:44:54

Triathlon.de Anzeigen

Triathlon beliebt

 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden