Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Xterra O-See 2012: Haas und Müller deutsche Meister im Crosstriathlon

Xterra O-See 2012: Haas und Müller deutsche Meister im Crosstriathlon

13. August 2012 von Christine Waitz

Foto: DTU/einmaligZittau, 11. August 2012 – „Perfekte Crosstriahtlon Bedingungen“ attestierte der frisch gebackene deutsche Meister Alexander Haas dem Rennkurs in Zittau. Hatte der Regen in der Nacht den Boden der Strecke noch aufgeweicht, war es pünktlich zum Start trocken und leicht bewölkt. „Die Strecke war genau richtig – ein bisschen nass aber nicht total matschig.“ Genau richtig teilte Haas sich das Rennen ein und konnte die Favoriten Sebastian Kienle und Felix Schuhmann hinter sich lassen.


Triathlon Anzeigen

„Und die rutschigen Wurzeln haben mir nichts ausgemacht“, meint Haas nach dem Rennen. Daran erkennt man den Xterra Spezialisten, der mit seinem Rennen eigentlich ganz zufrieden war, auch wenn es für das Podium in der Gesamtwertung nicht ganz gereicht hatte.

Keine Überraschungen im Rennverlauf

Foto: Max Hochholzer/freiIm Xterra-Zirkus kennt man sich.  Auch wenn die zwei Runden im O-See ohne Neoprenanzug zu absolvieren waren, war es nicht verwunderlich, dass die gewohnt schnellen Schwimmer Asa Shaw, Ben Allen und Karl Shaw als erste auf dem Mountainbike saßen.
Doch die Verfolgergruppe wurde dieses mal von einem seltenen Gast angeführt. Sebastian Kienle machte die Schotterpiste bergann ordentlich Tempo, setzte sich und die Gruppe am Hinterrad an die Spitze und brachte dabei den ein oder anderen Xterra Spezialisten an seine Grenzen. Erst in der Abfahrt trennte sich die Spreu vom Weizen und Marvin Gruget konnte sich zusammen mit Alex Haas absetzen.

Kleiner Fehler große Folgen

Wie schnell im Crosstriathlon doch ein Vorsprung dahin sein kann, musste Haas feststellen, als er durch einen Fahrfehler und einen Stapel Holz ausgebremst wurde. Der Führende Marvin Gruget war enteilt und zusammen mit den Verfolgern ging Haas nun auf die Laufstrecke. Zunächst konnte er sich auf Rang drei halten, während der spätere Sieger Asa Shaw vom Wechsel weg auf und davon war.
Vorne machten nun die starken Läufer Shaw und Altmeister Nicolas Lebrun das Rennen unter sich aus, während der beste Deutsche im Feld kurz vor dem Ziel seinen fehlenden Laufkilometern Tribut zollen musste und den letzten Treppchenplatz, sowie die Blechmedaille an Karl Shaw, den Bruder des Siegers, und Jan Kubicek abgeben musste.
Der deutsche Meistertitel war Haas jedoch sicher, denn Felix Schuhmann und Sebastian Kienle folgten trotz Aufholjagd auf der Laufstrecke ein gutes Stück hinter ihm.

Kathrin Müller wird deutsche Meisterin

Bei den Damen gibt es auch in der Gesamtwertung erfreuliches zu berichten. Die neue deutsche Meisterin, Kathrin Müller, musste sich nämlich nur einer Konkurrentin geschlagen geben.

Bereits beim Schwimmen konnte Kathrin Müller die Grundlage für ihr erfolgreiches Xterra Debüt legen und als erste Dame auf das Rad steigen. Dort musste sie dann zwar den Spezialistinnen, allen voran Helena Erbenova und Maud Golsteyn den Vorrang lassen, konnte sich dann aber beim Laufen im Gelände gut behaupten.
Nach 2:54:00 Stunden erreichte die Wahlfreiburgerin als Gesamtzweite hinter der favorisierten Seriensiegerin Erbanova aus Tschechien das Ziel. „Es war eine super Erfahrung, mich auf neue unbekannte Wege des Triathlons zu bewegen. Beim Cross geht es mehr um Adrenalin als Laktat. Ich konnte das Rennen streckenweise wirklich genießen und hatte viel Spaß auf dem Bike.“

triathlon.de Rangliste

Bist du der oder die Beste? Trag jetzt dein Ergebnis in die triathlon.de Rangliste powered by Wobenzym plus ein und gewinne tolle Preise.

Ergebnis Herren

1. Asa Shaw,  2:28:54
2. Nicolas Lebrun,  2:31:45
3. Karl Shaw, 2:32:14
4. Jan Kubicek, 2:32:18
5. Alexander Haas, 2:32:51

Ergebnis deutsche Meisterschaft Herren

1. Alexander Haas, 2:32:51
2. Sebastian Kienle, 2:33:16
3. Felix Schuhmann, 2:33:51

Ergebnis Damen

1. Helena Erbenová, 2:51:43
2. Kathrin Müller, 2:54:37
3. Maud Golsteyn, 2:54:41
4. Wasle Carina, 3:01:50
5. Kolarova Hana, 3:07:28

Ergebnis deutsche Meisterschaft Damen

1. Kathrin Müller, 2:54:37
2. Sonja Rapp, 3:17:04
3. Lisa Müller-Ott, 3:27:03

Zu den Ergebnissen.

Zur Homepage des Veranstalters.

Fotos: Max Hochholzer, Petko Beier/DTU

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden