Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Wörthsee Triathlon 2010: Andrej Heilig mit dem Triple

Wörthsee Triathlon 2010: Andrej Heilig mit dem Triple

26. Juli 2010 von Christian Friedrich

Der Regen der letzten Tage machte am Sonntag beim Wörthsee Triathlon eine Pause und bescherte den 400 Athleten und Athltinnen einen Wettkampf bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein. Andrej Heilig, der Sieger der letzten zwei Jahre, schaffte relativ deutlich das Triple in 2:01:51 Stunden. Zweiter wird Toffi Leiser vor Marco Sahm. Bei den Frauen siegte Kristina Brandl.


Triathlon Anzeigen

Leichte Änderungen bei der Schwimmstrecke beziehungsweise dem Startpunkt zum Vorjahr gabe es und die durch die nassen Tage zuvor leicht aufgeweichte Laufstrecke, wurde auf Grund dessen, etwas verändert.

Heilig hatte es eilig
Schnellster im nassen Element war Maximilian Krumm, der sich als ersten den Neoprenanzug abstreifen durfte und auf die Radstrecke wechselte. Mit einer Schwimmzeit von 21:19 war er zwar erster auf der Radstrecke, allerdings hatter er im Schlepptau einige starke Mitfavoriten, wie unter anderem Andrej Heilig, der nur 19 Sekunden länger schwamm. Der Rückstand wurde allerdings von Heilig innerhalb der ersten fünf Radkilometer bereits aufgefahren und ein Vorsprung auf die Verfolger aufgebaut.

Der besten Radzeit des Tages sollte zwar nur noch die zweitbeste Laufzeit folgen, allerdings reichte eine 40:11 Minuten am Ende locker um mit knapp vier Minuten den Sieg klar zu machen. Zweiter wurde Toffi Leiser, der den Grundstein seines zweiten Platzes ebenfalls mit einer sehr guten Radzeit legte. Allerdings kam ihm der einzige Läufer des Tages, der unter der 40 Minuten-Marke blieb, bedrohlich nahe. 42 Sekunden trennten den Drittplazierten Marco Sahm am Ende von Platz 2.

Damit hat Andrej Heilig bereits zum dritten Mal in Folge den Wörthsee Triathlon gewonnen. Nächste Woche steht er beim Ironman Regensburg am Start.

Im Damenfeld schwamm Kristina Brandl fast vier Minuten schneller als ihre nächsten Verfolgerinnen und konnte durch diesen Vorsprung, die Führung bis ins Ziel behalten. Die zweitplazierte Dagmar Gard fuhr zwar schneller Rad und lief einen Ticken schneller als Brandl, allerdings reichte es nicht mehr um ganz nach vorne zu kommen. Dritte wird Amina Münsch.

Top 3 Frauen
1. Kristina Brandl SCW München Triathlon 1986 W20 00:24:11 01:08:44 00:47:07 02:20:02
2. Dagmar Gard TriTeam Isny 1977 W30 00:27:58 01:07:11 00:46:58 02:22:07
3. Amina Münsch SCW München Triathlon 1972 W35 00:28:14 01:10:36 00:47:38 02:26:28

Top 5 Männer
1. Andrej Heilig TSV Unterpfaffenhofen-Germering 1977 M30 00:21:38 01:00:02 00:40:11 02:01:51
2. Toffi Leiser TSV Feldafing 1972 M35 00:22:17 01:00:23 00:42:49 02:05:29
3. Marco Sahm SCW München Triathlon 1973 M35 00:23:06 01:03:21 00:39:44 02:06:11
4. Marc Burneleit SCW München Triathlon 1976 M30 00:22:00 01:01:58 00:42:30 02:06:28
5. Maximilian Krumm TSV Unterpfaffenhofen-Germering 1983 M25 00:21:19 01:04:29 00:40:59 02:06:47

Ergebnisse

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden