Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > WM-Serie in London: Paula Findlay siegt überraschend, Emma Moffatt nur auf Platz 9

WM-Serie in London: Paula Findlay siegt überraschend, Emma Moffatt nur auf Platz 9

24. Juli 2010 von Christian Friedrich

Beim fünften Rennen der WM-Serie gibt es die fünfte Siegerin. Die Canadierin Paula Findlay hat die besten Beine und siegt in London mit 1:51:48 vor Nicola Spirig aus der Schweiz und  der Britin Helen Jenkins.


Triathlon Anzeigen

Nach dem Schwimmen führte die US-Amerikanerin Laura Bennett die Athletinnen auf die Radstrecke, auf der aber keine entscheidenden Ausreißversuche passieren. Andrea Hewitt aus Neuseeland wechselte am schnellsten und lief als erste auf die Laufstrecke.

Bis zur zweiten Laufrunde dauerte es bis sich eine 7-köpfige absetzen konnte, die in der dritten Runde auf vier Athletinnen schrupfte. Am Ende siegt unerwartet die 21 Jährige Studentin Paula Findlay (CAN) vor Nicola Spirig (SUI) und Helen Jenkins (GBR).

Beste Deutsche wird Kathrin Müller auf Rang 20.

Top 10 Frauen
1. Findlay, Paula (CAN) +00:00 01:51:48
2. Spirig, Nicola (SUI) +00:03 01:51:51
3. Jenkins, Helen (GBR) +00:05 01:51:53
4. Hewitt, Andrea (NZL) +00:07 01:51:55
5. Bennett, Laura (USA) +00:46 01:52:34
6. Holland, Vicky (GBR) +00:51 01:52:39
7. Swallow, Jodie (GBR) +00:57 01:52:45
8. Roberts, Kate (RSA) +01:16 01:53:04
9. Moffatt, Emma (AUS) +01:24 01:53:12
10. Tsuchihashi, Akane (JPN) +01:36 01:53:24

20. Muller, Kathrin (GER) +02:42 01:54:30
24. Dittmer, Anja (GER) +03:17 01:55:05
33. Bazlen, Svenja (GER) +04:08 01:55:56

Triathlon.de Anzeigen

Triathlon beliebt

 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden