Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Wie fit ist Michael Raelert?

Wie fit ist Michael Raelert?

26. Mai 2011 von Meike Maurer

Am Wochenende treffen beim CityTriathlon in Heilbronn gleich drei Top-Athleten aufeinander: Michael Raelert, Sebastian Kienle und Andi Böcherer. Wer wird die Nase bei der 2. Auflage des CityTriathlons vorne haben?


Triathlon Anzeigen

Michael und Sebastian beim 70.3 in Wiesbaden

Die Ergebnisse von Sebastian Kienle – dem Vorjahressieger in Heilbronn –  und Andi Böcherer in der laufenden Saison sind bekannt: Bei Sebastian Kienle steht ein für ihn nicht ganz zufrieden stellenden 7. Platz beim 70.3 Texas zu Buche, den er mittlerweile durch einen Sieg beim 70.3 New Orleans – allerdings ohne Schwimmen, da es eine Sturmwarnung gab – und den ersten Platz in Buschhütten bereits vergessen gemacht hat.
Andi Böcherer konnte bereits mit einem zweiten Platz beim Ironman Südafrika glänzen und lieferte sich mit Kienle einen harten Fight um die Krone von Buschhütten, den er nur knapp als Zweiter beendete.
Michael Raelert hingegen wird in Heilbronn erst seine Triathlon-Saison eröffnen, doch wenn er sich nur annähernd in einer ähnlich guten Form präsentiert, wie sein Bruder Andreas beim 70.3 auf Mallorca, dann wird es ein spannendes Rennen werden und davon ist auszugehen.

Wenn sich drei streiten …
… freut sich vielleicht Felix Schumann. 2010 hinter Kienle, Böcherer, Bracht und Unger Fünfter.Vielleicht schaffte Felix Schumann es ja die Favoriten ein wenig zu ärgern und am Sonntag auf der verkürzten Mitteldistanz (2/70/15 km) ein Wörtchen mit zu reden. Bei guter Tagesform ist dem jungen Arzt aus Bad Wimpfen einiges zu zutrauen.

Das Rennen der Frauen
Klare Anwärterin auf den Sieg ist natürlich die Schweizerin Caroline Steffen. Die Zweitplatzierte des Ironman Hawaii 2010 hat auch diese Saison schon wieder einige Siege auf ihrem Konto stehen – zum Beispiel den ersten Platz beim Ironman South Africa.
So schnell werden sich aber auch ihre Kontrahentinnen nicht geschlagen geben wollen, die da wären: Mignon Vatlach, die Zweite im Vorjahr, Meike Krebs und Katja Rabe.
Kathrin Paetzold muss leider das Rennen kurzfristig absagen.

Und was macht Pietro?
Interessant wird am Sonntag sicherlich auch, wie sich Pietro Giomblanco bei seinem ersten Triathlon über 500 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen schlagen wird. Wird es ihm gelingen zu finishen und damit einen Ausbildungsplatz zu ergattern? Wir werden auf jeden Fall berichten.

Mehr Info zum CityTriathlon Heilbronn

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden