Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Wettkampf > Interview1
15. Juli 2011 von Christine Grammer

Derzeit kann man gut beobachten, dass sich alle deutschen Weltcupstarter auf das wichtigste Rennen der Saison in London vorbereiten. Alle acht Deutschen, darunter auch Maik Petzold, wollen sich frühzeitig das Olympia-Ticket für 2012 sichern. Bei den bisherigen Saisonrennen konnte er mit den Plätzen 19 in Sydney, 9 in Madrid und 24 in Kitzbühl wichtige Punkte sammeln. Das Heimrennen in Hamburg ist zwar nur eine Durchgangsstation, bei der er aber trotzdem zeigen möchte, was er kann.


15. Juli 2011 von Christine Grammer

Nach dem durchwachsenen Rennen in Madrid hat sich Christian Prochnow gezielt und ab vom Schuss - im Wintersportort Altenberg im Osterzgebirge - vorbereitet. Bergtouren mit dem Rad und Kraftausdauertraining zu Fuss sollen die nötige Kraft für das wichtigste Rennen im Jahr, der Worldchampionship Serie in London, geben. Im Vorfeld zum Rennen in Hamburg stand er uns Rede und Antwort, wie es nun um sein Training steht.


14. Juli 2011 von Christine Grammer

Nach den Weltmeisterschaften im vergangenen September 2010 im ungarischen Budapest musste auch Jan Frodeno feststellen, dass es Höhen und Tiefen im Leben eines Sportlers gibt. Dennoch abolvierte er über den Winter wieder vorbildlich seine Trainingseinheiten im südafrikanischen Stellenbosch. Auch sein Saisonstart beim Rennen in Sydney mit Platz 45 lief alles andere als optimal. Nach einigen Tagen Ruhe konzentrierte er sich auf das zweite Rennen in Madrid. Mit Platz 6 meldete er sich dort eindrucksvoll zurück. Wir haben ihn im Vorfeld zum Rennen in Hamburg gefragt.


10. Juli 2011 von Meike Maurer

Wer sich in der Triathlon-Szene auskennt, hat sicherlich beide Namen schon das eine oder andere Mal in dieser Saison weit vorne in der Ergebnisliste gelesen. Dennoch sind Julia Wagner und Felix Schumann am Sonntag als Rookies unterwegs: Beide werden in Roth ihr erste Langdistanz in Angriff nehmen, dabei aber sicherlich keine unbedeutende Rolle im Rennverlauf spielen.


8. Juli 2011 von Meike Maurer

Vor einigen Wochen hatte Clemens Coenen bei einem Radsturz die Hand gebrochen, einen Tag vor Roth gibt er sich aber dennoch zuversichtlich und denkt, dass seine Form passt. triathlon.de hat mit dem 33-jährigen über seine Rennstrategie für den Challenge Roth gesprochen.


7. Juli 2011 von Meike Maurer

Sebastian Kienle ist laut eigener Aussage in „Top in Form“. Nach einer kleinen Pause vom Triathlon-Alltag nach dem Rennen im Kraichgau, ist der 27-jährige nun physisch und mental bereit, loszulegen „mir fällt es die letzten Tage schon extrem schwer, nichts zu tun“, gibt Kienle offen zu.


3. Juli 2011 von Meike Maurer

(updated 10. Juli) Am 10. Juli 2011 um 6.30 Uhr wird am Main-Donau-Kanal Hilpoltstein der Startschuss zum Jubiläumsrennen fallen. Der Landkreis Roth steht bereits seit Tagen Kopf - und eines ist jetzt schon klar, es wird ein ganz besonderes Rennen werden. 3000 Einzelstarter aus 60 Nationen, darunter Stars der Szene wie Sebastian Kienle, Andreas Realert und Chrissie Wellington und 600 Staffeln werden auf die Strecken gehen. Auf triathlon.de wird diese Woche täglich berichtet und ab Donnerstag sind wir live vor Ort.


2. Juli 2011 von Ralph Schick

Wir haben mit einem gut gelaunten Faris Al-Sultan, dem Ironman Hawaii-Sieger von 2005, gesprochen und ihn zum Garmin Alpen-Triathlon am Schliersee befragt. Die Form passt und er hat uns seine Ziele für die weitere Saison verraten. Aber lest einfach selbst.



20. Juni 2011 von Ralph Schick

Michael Raelert, der amtierende Weltmeister, hat in den letzten zwei Jahre die Ironman 70.3 Distanz dominiert. In diesem Jahr hat sich der Mitteldistanz-Superstar ziemlich rar gemacht, ist wenig gestartet und hat sogar einige Rennen abgesagt. Sofort kamen Gerüchte auf, dass er verletzt sei. Wir haben mit einem extrem entspannten Michael Raelert gesprochen, der in den nächsten Wochen Taten folgen lassen will.


19. Juni 2011 von Ralph Schick

Michael Göhner hat eine schwere Zeit hinter sich. Im lezten Jahr hat er wegen einer sogenannten Haglund-Ferse eine Operation am Fuss hinter sich gebracht. Mittlerweile stimmt aber die Laufform wieder und Michael Göhner schaut nach vorne, um noch die Hawaii-Quali für 2011 einfahren zu können.


Seiten: zurück 1 2 3 ... 23 24 25 26 27 28 29 weiter
Triathlon.de Anzeigen

Triathlon beliebt

 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden