Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Weltcup Rennen Mooloolaba: Top-8-Platzierungen für Buchholz und Justus

Weltcup Rennen Mooloolaba: Top-8-Platzierungen für Buchholz und Justus

13. März 2016 von Christine Waitz

Foto: triathlon.org, einmaligFrankfurt, 13. März 2016 – Mit vielversprechenden Leistungen haben sich die DTU-Athleten Gregor Buchholz und Steffen Justus beim Weltcupauftakt der Triathleten in Mooloolaba (AUS) für ihren missglückten Start in die World Triathlon Series in Abu Dhabi rehabilitiert. Beide Sportler präsentierten sich am Samstag an der Sunshine Coast in deutlich besserer Tagesform als zuletzt.


Triathlon Anzeigen

Für Buchholz reichte das nach der Sprint-Distanz von 750 Metern Schwimmen, 20 Kilometern Radfahren und einem Fünf-Kilometer-Lauf zu einem überzeugenden fünften Platz, Justus behauptete sich gegen starke internationale Konkurrenz als Achter. Entsprechend gut gelaunt äußerte sich nach dem Rennen DTU-Cheftrainer Ralf Ebli. „Das war nicht nur ein kleiner Befreiungsschlag, sondern auch ein ganz wichtiger Schritt in Richtung Gold Coast“, so Ebli mit Blick auf das zweite WTS-Rennen in drei Wochen. Dort haben die DTU-Männer ihre nächste Chance, sich mit einer Top-8-Platzierung für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro zu qualifizieren.

Gregor Buchholz: „Es gibt noch Einiges zu tun“

Mit ihrer Leistung grundsätzlich zufrieden zeigten sich auch die Athleten selbst. „Das war ein Schritt in die richtige Richtung“, so Gregor Buchholz. Trotzdem gebe es bis Gold Coast noch Einiges zu tun, ergänzt der 29-Jährige. Und meint damit vor allem das Schwimmen, das er Down Under im hinteren Teil des Feldes beendete. Ein starker Radpart und die fünftbeste Laufzeit des Tages (15:03 Min.) sicherten Buchholz letztlich das erhoffte Top-Ergebnis.

Foto: triathlon.org, einmalig

Beim erneuten Sieg von Vize-Weltmeister Mario Mola (Spanien) landeten die weiteren DTU-Athleten auf den Plätzen 18 (Franz Löschke, Potsdam), 42 (Jonathan Zipf, Saarbrücken) und 53 (Christopher Hettich, Backnang). Rebecca Robisch (Saarbrücken), die als einzige DTU-Dame an den Start gegangen war, verpasste die Top Ten nur um wenige Sekunden und landete auf dem 15. Platz. Der Sieg ging auch hier an die Gewinnerin des WTS-Auftakts von Abu Dhabi, Jodie Stimpson (GBR).

Das nächste wichtige Rennen für die DTU-Kaderathleten steht am 9./10. April beim zweiten Rennen der World Triathlon Series in Gold Coast auf dem Programm.

Foto: triathlon.org

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden