Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Training > Allgemein2 > triathlon.de Fexilender Türchen 19: Zone3 präsentiert die seitliche Krähe
Training Triathlon.de

triathlon.de Fexilender Türchen 19: Zone3 präsentiert die seitliche Krähe

19. Dezember 2015 von Christine Waitz

Christine Waitz19. Dezember – So fühlt sich fliegen an, verspricht uns Flexilender-Expertin Katja Bartsch und bringt uns passend zum vierten Advents-Wochenende eine Übung, die vielleicht etwas mehr Übungszeit beansprucht. Aber einen Versuch wert ist! So fühlt sich Schwimmen an!, könnt ihr mit unserem Tagespreis jubeln. Einem Zone3 Vision Neoprenanzug!


Triathlon Anzeigen

Jeden Tag eine neue Übung zur Flexibilität und Stabilität – der triathlon.de Flexilender bringt euch fit und flexibel durch die Weihnachtszeit. Expertin Katja Bartsch stellt die Übungen vor. Heute: Die seitliche Krähe.

Christine WaitzChristine WaitzChristine WaitzChristine Waitz

 

Ausgangsposition: Hocke.

 

Richte deinen Oberkörper in der Hocke auf und drehe den Oberkörper zu einer Seite. Bringe nun deine Hände auf den Boden, sodass ein (oder –etwas leichter – beide) Oberarm(e) deine Oberschenkelaußenseite berühren. Von dort aus winkle die Arme an und lehne dich nach vorne. Stell dir vor, dass du einen Liegestütz machst. Drück mit den Armen fest in den Oberschenkel

 

Verlagere dein Gewicht nach und nach mehr auf deine Hände, bis deine Füße den Boden verlassen. Voilá – so fühlt sich fliegen an!

 

Dafür ist’s gut!

 

Diese Übung erfordert eine gute Beweglichkeit bzgl. der Rotation deiner Wirbelsäule. Wenn sich die Drehung nicht gut für deine Wirbelsäule anfühlt – mache die Übung nicht!

Zum Flexilender.

Faszienrollen gibt’s auch im triathlon.de Shop.

Wir verlosen einen Zone3 Vision Neoprenanzug!

 

Seit 2007 tüftelt der irische ITU-Athlet James Lock, seines Zeichens Schwimmspezialist unter den Triathleten, an Neoprenanzügen, die den Bedürfnissen der Dreikämpfer gerecht werden sollen. Jahrelange Entwicklungsarbeit des erfahrenen Sportlers und die Zusammenarbeit mit zahlreichen Spitzenathleten führten zu Schwimmhäuten, die zahlreiche Auszeichnungen in Tests erzielten und die Marke in den vergangenen Jahren zunehmend bekannt machten. Wir wollen euch drei Modelle vorstellen.

Zone3, einmalig

 

Zone 3 Vision

 

Für Einsteiger und Fortgeschrittene entwickelte Lock den Anzug, der robust und dennoch flexibel ist, vor allem aber für schnelle Wechselzeiten sorgt.
Durch seine Materialstärke bietet der Vision ausreichend Auftrieb. So wird im Oberkörperbereich drei Millimeter, an den Beinen fünf Millimeter dickes Neopren eingesetzt. Das Yamamoto 39 Neopren sorgt zusammen mit dem besonders dehnbaren Innenmaterial an Armen, Schultern, Seitenpanelen und den Waden für beste Beweglichkeit in den wichtigen Bereichen.
men_s_zone3_visionWenn es in die Wechselzone geht, wird der Reisverschluss wie gewohnt von oben nach unten geöffnet. Dann sorgt jedoch eine spezielle Silikonbeschichtung an Armen und Beinen dafür, dass sich die zweite Haut schnell abstreifen lässt.

 

Größen:  Men’s: S, SM, M, Med-Tall, ML, L, XL. Ladies: XS, S, SM, Small Tall, M, L

 

Preis:  225 Euro

Hier haben wir den Anzug getestet.

Zur Website des Herstellers.

Mitmachen ist ganz einfach!

Wenn Du die folgende Frage richtig beantwortest, hast du die Chance auf einen Zone3 Vision Neoprenanzug!

Wie dick ist das verwendete Yamamoto 39 im Oberkörperberich des Vision?

a) 1mm
b) 10mm
c) 3mm

Lösung:*
Name:*
Email:*
Triathlon.de Newsletter (optional)
 

Unter allen Antworten, die am 19. Dezember 2015 in obenstehendem Formular in diesem Artikel eingetragen und an uns übermittelt werden, verlosen wir den Gewinn. Wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen. Mitarbeiter der triathlon.de Gruppe sind von der Teilnahme am Gewinnspiel ebenfalls ausgeschlossen. Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.

Bilder: triathlon.de, Tanita

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden