Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Material > Radfahren1 > Triathlon Tipps:
Alles nur gepumpt

Triathlon Tipps:
Alles nur gepumpt

8. Dezember 2009 von Christian Friedrich

ri-Geschenktipp 8 Alles nur gepumptDer nächste Triathlon-Wettkampf kommt bestimmt und wenn es nur die nächste Radeinheit ist auf der dem Triathleten nicht die Luft ausgehen soll. Damit das so ist haben wir hier die passenden Accessoires dazu.


Triathlon Anzeigen

Damit der Triathlet im Wettkampf oder der Trainingseinheit nicht so viel mit sich rumschleppen muss eignen sich Kartuschenpumpen oder Mini-Handpumpen bestens damit im Falle eines Platten der geflickte Reifen schnell wieder an Form gewinnt.

Luft aus der Gaspatrone ist vor allem im Wettkampf ein Muss, damit es schnell geht. Folgende Kartuschenpumpen lassen das Triathletenherz höherschlagen.

SKS_AirGunSKS Airgun: Druckvoll und einfach gehalten
Gerade mal aus einem Alupumpenkopf und einer Kartusche besteht diese kleine und mit etwa 100 Gramm auch sehr leichte Pumpenvariante. Bis maximal 8 Bar lassen sich die dünnen Rennradreifen damit aufpumpen – alle Ventilarten werden unterstützt. Der orange gehaltene Druckregler auf der Spitze ermöglicht ein vorsichtiges Dosieren. Die Kartuschenpatronen müssen speziell ummantelt sein, damit die Finger nicht vereisen, da beim „Pumpvorgang“ die Kartusche sehr kalt wird. Pro Reifenfüllung wird eine Kartusche benötigt. Per Cliphalterung lässt sie die Airgun auch unter dem Flaschenhalter montieren.

Preis: etwa 20 Euro

SKS Airgun im Shop

SKS AirchampSKS Airchamp: Kompakt gepumpt
Nicht ganz so nackt liegt die SKS Airchamp in der Hand. Hier wird die CO2-Patrone durch den Kunststoffpumpenkörper sicher transportiert und auch ein Vereisen der Finger beim Pumpvorgang wird so vorgebeugt. Dafür ist die Airchamp mit etwa 115 Gramm auch gleich mal 15 Gramm schwerer als die Airgun. Der Pumpenkopf ermöglicht auch hier ein Dosieren der Druckluft.

Preis: etwa 20 Euro

Airchamp im Shop

Barbieri NanaBarbieri Nana: Kleiner geht nicht mehr
Die Barbieri Nana Minipumpe ist die Miniaturvariante einer Barbieri Luftpumpen-Serie. Alle haben einen Kopf mit Titanium Ringverschluss, der genauso wie der Karbonkörper sehr robust sein soll. Mit 29 Gramm ist die Minipumpe extrem leicht und mit 13,9 Zentimetern ist sie auch sehr handlich kurz. Der Durchmesser der für Presta (auch Dunlop-Ventil genannt) und Regina (ähnlich dem französischem Ventil) Ventile geeigneten Pumpe beträgt 18 Millimeter. Der Wechsel zwischen den Ventilarten erfolgt durch drehen des Gummieinsatzes. Bis zu 10 Bar Luftdruck soll sie schaffen.

Preis: etwa 30 Euro

Bericht zu Barbieri-Pumpen-Serie; Barbieri Moskito

XLAB NanoinflatorXLAB Nanoinflator: Für Scheibenradfahrer
Hat der beschenkte Triathlet oder die Triathletin ein Scheibenrad dann könnte der XLAB Nanoinflator ein passendes Geschenk sein. Der ist nämlich so klein und gebogen, dass er das Aufpumpen von Scheibenrädern ohne ein spezielles Ventilwinkelstück ermöglicht, was beispielsweise bei den oben genannten Kartuschenpumpen von Nöten wäre.

Vorsicht: Für den Nanoinflator werden ummantelte CO2-Kartuschen benötigt, zudem lässt er keine Dosierung der Druckluft zu.

Preis: etwa 27 Euro

XLAB Nanoinflator im Shop

Zum Test: XLAB Nanoinflator

> Geschenktipps für Triathleten


Seite: 1 2
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden