Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Training
Training Triathlon.de
22. September 2016 von Philipp Peter

Foto: Thomas WenningRein ins Wasser, eine Stunde planschen und wieder nach Hause. So, oder so ähnlich sieht „Schwimmtraining“ viel zu oft aus. Vergessen wird, dass Schwimmen eine sehr technikbetonte Sportart ist. Im Training muss das natürlich berücksichtigt werden. triathlon.de zeigt euch die fünf größten Fehler beim Schwimmtraining und gibt Tipps gegen den Swimblues.


19. September 2016 von Philipp Peter

Stryd Powermeter Laufen Mallorca2Die Triathlonsaison ist fast vorüber. Wer nicht nach Hawaii fährt oder noch eine Mittel- und Langdistanz im Ausland geplant hat, der wird sich vielleicht zum Saisonausklang eine Laufveranstaltung ausgesucht haben. Bei vielen Triathleten ist im Herbst Laufsaison und man wagt sich vielleicht an einen Halbmarathon oder Marathon. Eine der idealen Einheiten zur Vorbereitung stellen wir euch in unserem Training des Monats vor: Den gesteigerten Dauerlauf.


13. September 2016 von Christine Waitz

Foto: Christine Waitz/freiFür viele ist die Saison 2016 bereits Geschichte. Zeit, die Beine hochzulegen, einmal abzuschalten und Kraft für ein neues Trainings- und Wettkampfjahr zu sammeln. Bevor man nun jedoch die Trainingstagebücher ad acta legt, kann man sich noch einmal ganz in Ruhe Gedanken darüber machen. Denn nach der Saison ist vor der Saison!


Kategorie: Allgemein2, Training
24. August 2016 von Christine Waitz

Foto: Christine Waitz/freiDie Triathlonsaison neigt sich dem Ende zu und endlich hat man Zeit sich einmal um andere Dinge zu kümmern. Um die Familie, um den Garten, um die Steuererklärung – oder auch um eine neue Marathonbestzeit. Wer mag schon den goldenen Herbst in der Saisonpause verbringen? Wir geben euch Tipps, wie ihr euch auf die 42,195 Kilometer ohne „Aufwärmen“ vorbereiten könnt.


16. August 2016 von Ralph Schick

triathlon.de, freiHabt ihr auch keine Lust auf einen langen Winter zu Hause? Dann entflieht mit uns vom 13. bis 20. und/oder vom 20.-27. Februar 2017 dem kalten, deutschen Wetter nach Mallorca. Lasst euch von unserem Reiseveranstalter Reise Dittrich auf die Insel bringen und von unseren erfahrenen triathlon.de-Coaches vor Ort trainieren. Im Ferrer Janeiro Hotel & Spa im Norden der Insel finden wir beste Bedingungen zum Schwimmen, Radeln und Laufen vor.


8. August 2016 von Shida Pourhosseini

Shida Pourhosseini, einmaligYoga Nidra erfordert vorher keine Yoga Praxis. Yoga Nidra spiegelt eine besondere Form der Entspannung. Sie bedeutet wörtlich „bewusster Schlaf“. Yoga Nidra ist eine sehr alte Methode, war aber lange Zeit nur wenig bekannt. Seit einigen Jahren wird die moderne Interpretation dieser Tiefenentspannungsmethode immer beliebter, sowohl als Meditationstechnik als auch als ganzheitliche Geist-Körper-Therapie.


7. August 2016 von Shida Pourhosseini

Shida Pourhosseini, einmalig„Heute wollte ich zu viel und war so verkrampft.“ Solche Sätze sind typische Athletenaussagen nach Niederlagen. Gerade in längeren Trainingsphasen ist die Kombination von An- und Entspannung elementar um mit Druck auszukommen und Leistungen abzurufen. Eine gute Körperwahrnehmung eines Athleten, ob er angespannt oder entspannt ist, ist unabdingbar.


6. August 2016 von Shida Pourhosseini

Shida Pourhosseini, einmaligUm eine optimale Regenerationsfähigkeit zu entwickeln, können im Yoga verschiedene wirkungsvolle Übungen praktiziert werden. Wesentliche Aspekte sind hier verschiedene Entspannungstechniken wie Muskelrelaxation oder Tiefenentspannung. Darüber hinaus sind das lange, intensive Dehnen und das Beobachten der eigenen Atmung wesentliche Aspekte regenerativer Übungen. Auch reine Atemtechnik, die im Yoga sehr umfangreich ist, kann schon zu einer Erholung reichen. Dennoch gilt eine verkürzte Brustmuskulatur verhindert eine optimale Atembewegung.


5. August 2016 von Shida Pourhosseini

Shida Pourhosseini, einmaligUm im Wettkampf- und Trainingsbetrieb die optimale Motivations- und Konzentrationsfähigkeit abrufen zu können, wird beim Yoga durch Konzentrationsübungen, positive Affirmationen und Meditation der Wettbewerbsgedanke vollkommen außer Kraft gesetzt. Gerade durch diese Situation der Konkurrenzlosigkeit wird eine Leistungssteigerung im mentalen Bereich erlangt.


4. August 2016 von Shida Pourhosseini

Shida Pourhosseini, einmaligDie Rumpfmuskulatur wird in allen drei Disziplinen dauerhaft beansprucht. Durch sie wird der Athlet befähigt seine Körperspannung über längere Distanzen aufrecht zu halten. So kann beispielsweise die Wasserlage beim Schwimmen verbessert und ein ökonomischer Laufstil beibehalten werden. Neben den leistungssteigernden Gesichtspunkten wirken gerade und schräge Bauchmuskeln, tiefe Rückenmuskeln, das Zwerchfell und die Beckenbodenmuskulatur bezüglich möglicher Verletzungen und Fehlbelastungen präventiv.


Seiten: zurück 1 2 3 ... 5 6 7 ... 53 54 55 weiter
Triathlon.de Anzeigen

Triathlon beliebt

 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden