Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Training
Training Triathlon.de
13. September 2017 von Philipp Peter

Stryd Powermeter Laufen Mallorca2Die Triathlonsaison ist fast vorüber. Wer nicht nach Hawaii fährt oder noch eine Mittel- und Langdistanz im Ausland geplant hat, der wird sich vielleicht zum Saisonausklang eine Laufveranstaltung ausgesucht haben. Bei vielen Triathleten ist im Herbst Laufsaison und man wagt sich vielleicht an einen Halbmarathon oder Marathon. Eine der idealen Einheiten zur Vorbereitung stellen wir euch in unserem Training des Monats vor: Den gesteigerten Dauerlauf.


11. September 2017 von Ralph Schick

Ingo Kutsche, freiTriathleten neigen zu relativ hohen Trainingsumfängen. Nicht nur, weil sie gleich drei Sportarten trainieren müssen. Sprüche wie, "viel hilft viel" und "von nichts, kommt nichts", kennt ihr sicher. Scheinbar hat in dieser Welt Regeneration kaum Platz. Es stellt sich also die Frage, wofür wir Regeneration eigentlich brauchen?


6. September 2017 von Rene Phillip Koller

Foto: Christine Waitz, freiNach der Saison ist vor der Saison. Daher ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um eure Rumpf-Stabilität auf einen neuen Level zu heben. Das ist sowohl im Alltag, als auch beim Schwimmen, Radfahren und Laufen wichtig und hilfreich. Anschließend sollte euch das Kraft-Stabilisationstraining während des gesamten Trainingsjahres begleiten. Und obwohl sie wenig Hilfsmittel, Platz und Vorbereitung benötigen, werden Stabis oftmal vernachlässigt. Hier sind die zehn wichtigsten Übungen, die ihr umbedingt regelmäßig machen solltet.


5. September 2017 von Ralph Schick

Chrstian Friedrich, triathlon.de freiMein Name ist Ralph Schick. Ich habe vor zehn Jahren meinen Job bei ProSiebenSat.1 gekündigt, um den Vorgänger von triathlon.de zu gründen (damals hieß die Seite noch tri4u.de). Anfang 2008 war ich 34 Jahre alt, wog knapp 70kg, hatte ein gutes Jahr zuvor den Ironman Hawaii – ein großer Traum von mir – gefinisht. Bis Ende 2016 habe ich 25 Kilo zugenommen und fast keinen Sport mehr gemacht. Jetzt muss sich einfach bei mir sportlich wieder etwas ändern. Und genau darum geht es in meinem Blog.


4. September 2017 von Christine Waitz

Foto: Christine Waitz/freiDie Triathlonsaison ist fast vorbei und endlich hat man Zeit, sich einmal um andere Dinge zu kümmern. Um die Familie, um den Garten, um die Steuererklärung – oder auch um eine neue Marathonbestzeit. Es ist schließlich noch genug vom Jahr da, um eine schöne Saisonpause zu machen...spätern. Hier sind die ultimativen Tipps, wie ihr schnell vom Triathleten zum Läufer werden und für die 42,195 Kilometer bereit seid.


21. August 2017 von Stephan Schepe

DTU/Sjöberg/www.ingokutsche.de, freiJan Frodeno hat den Allgäu Triathlon gewonnen. Dennoch wird er in einer Ergebnisliste nur auf Platz 171 geführt. Wie kann das sein? Hier lest ihr, warum.


18. Juni 2017 von Stephan Schepe

Wer kennt das nicht: man steigt im Wettkampf vom Rad ab und läuft los wie auf rohen Eiern. Umstellungsfähigkeit ist hier gefragt. Wie gut sich ein Athlet von einer Disziplin auf die nächste umstellen kann, ist eine leistungsbestimmende Fähigkeit im Triathlon - und diese ist trainierbar! Das Stichwort heißt Koppeltraining. Wir zeigen euch, wie ihr die Disziplinen im Training effektiv miteinander kombinieren könnt.


15. Juni 2017 von Ferdinand Bader

Ruedi Wild, freiDie Saison hat begonnen, die ersten Wettkämpfe sind gemacht. Das Hauptrennen ist nur noch wenige Wochen entfernt und nun geht es an den Form-Feinschliff. Die entscheidende Trainingsphase, die nun ansteht, heißt spezielle Wettkampfvorbereitung. Wir klären euch auf und zeigen euch, worauf es in den letzten Wochen vor dem Tapern ankommt.


Für diesen Beitrag wurden keine Stichworte (TAGs) hinterlegt. Kategorie: Allgemein2, News, Training
26. April 2017 von Philipp Peter

Foto: formkurve.de freiDas richtige Tempo für den Wettkampf zu finden ist nicht leicht. Profiathleten haben durch jahrelanges Training ein sehr gutes Körpergefühl ausgebildet und können sich selbst auch ohne Puls und Geschwindigkeitsangaben gut einschätzen. Hobbyathleten oder Triathlon-Rookies haben mangels Wettkampf- und Trainingserfahrung meist ein weniger gutes Körpergefühl und legen besonders im Wettkampf oft zu schnell los. In der Folge fällt die Leistung gegen Ende des Wettkampfs deutlich ab. Was tun? Unsere Rubrik Wissenschaft leicht gemacht hat die Antwort.


18. April 2017 von Doris Kessel

Doris Kessel, einmaligFällt es dir leicht, dir deine Bewegungsabläufe vorzustellen? Kannst du durch das Visualisieren deine Körperabläufe spüren? Hast du von deinen Zielen klare und detailgenaue Bilder in deinem Kopf? Na, dann brauchst du ja gar nicht weiterlesen ;-) Falls du doch weiterlesen möchtest, lade ich dich herzlich zum Training ein. Allerdings weniger zum Schwimmen, Radfahren, Laufen und Stabitraining, sondern zum Visualisieren.


Seiten: zurück 1 2 3 4 5 6 ... 54 55 56 weiter
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden