Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Training
Training Triathlon.de
18. Juni 2017 von Stephan Schepe

Wer kennt das nicht: man steigt im Wettkampf vom Rad ab und läuft los wie auf rohen Eiern. Umstellungsfähigkeit ist hier gefragt. Wie gut sich ein Athlet von einer Disziplin auf die nächste umstellen kann, ist eine leistungsbestimmende Fähigkeit im Triathlon - und diese ist trainierbar! Das Stichwort heißt Koppeltraining. Wir zeigen euch, wie ihr die Disziplinen im Training effektiv miteinander kombinieren könnt.


15. Juni 2017 von Ferdinand Bader

Ruedi Wild, freiDie Saison hat begonnen, die ersten Wettkämpfe sind gemacht. Das Hauptrennen ist nur noch wenige Wochen entfernt und nun geht es an den Form-Feinschliff. Die entscheidende Trainingsphase, die nun ansteht, heißt spezielle Wettkampfvorbereitung. Wir klären euch auf und zeigen euch, worauf es in den letzten Wochen vor dem Tapern ankommt.


Für diesen Beitrag wurden keine Stichworte (TAGs) hinterlegt. Kategorie: Allgemein2, News, Training
26. April 2017 von Philipp Peter

Foto: formkurve.de freiDas richtige Tempo für den Wettkampf zu finden ist nicht leicht. Profiathleten haben durch jahrelanges Training ein sehr gutes Körpergefühl ausgebildet und können sich selbst auch ohne Puls und Geschwindigkeitsangaben gut einschätzen. Hobbyathleten oder Triathlon-Rookies haben mangels Wettkampf- und Trainingserfahrung meist ein weniger gutes Körpergefühl und legen besonders im Wettkampf oft zu schnell los. In der Folge fällt die Leistung gegen Ende des Wettkampfs deutlich ab. Was tun? Unsere Rubrik Wissenschaft leicht gemacht hat die Antwort.


18. April 2017 von Doris Kessel

Doris Kessel, einmaligFällt es dir leicht, dir deine Bewegungsabläufe vorzustellen? Kannst du durch das Visualisieren deine Körperabläufe spüren? Hast du von deinen Zielen klare und detailgenaue Bilder in deinem Kopf? Na, dann brauchst du ja gar nicht weiterlesen ;-) Falls du doch weiterlesen möchtest, lade ich dich herzlich zum Training ein. Allerdings weniger zum Schwimmen, Radfahren, Laufen und Stabitraining, sondern zum Visualisieren.


12. April 2017 von Roy Hinnen

Roy Hinnen, einmaligTriathlon hat gegenüber dem reinen Schwimmsport eine Besonderheit: Während des Wettkampfes wird im offenen Gewässer geschwommen. Das heisst, die Situation im Rennen ist meist völlig anders als im Training, das überwiegend im Becken stattfindet. Was also muss man tun um gut darauf vorbereitet zu sein? Ein Geheimnis ist die Fähigkeit der Selbstüberwachung und Selbstbeobachtung. Denn nur so kann der Triathlet möglichst viel der im Becken eingeübten Technik mit in das offene Gewässer nehmen.


10. April 2017 von Philipp Peter

Foto: Ingo Kutsche, freiSpätestens Mitte April, wenn die meisten Triathleten nach erfolgreichem Grundlagentraining im sonnigen Süden zurück in die Heimat kehren ist es soweit. Das „Sportlerhaus“ nimmt so langsam Gestalt an und es wird Zeit den ersten Stock auf die solide Basis zu setzen.


7. April 2017 von Arne Bentin

Nora Reim freiDer lange Lauf ist eine Schlüsseleinheit im Trainingsplan eines jeden Athleten. Egal ob Kurz-, Mittel- oder Langdistanz, der Grundlagenlauf muss sein. Doch wie lang ist Lang? Wir sagen euch, wie ihr eueren langen Lauf gestalten solltet.


31. März 2017 von Corinne Mäder-Reinhard

Foto: Christine Waitz, freiAusdauersportler sollen auf eine kohlenhydratreiche Ernährung achten. Diese „one size fits all“- Regel wurde jahrelang für Training und Wettkampf propagiert. Die moderne Sichtweise der Sporternährung berücksichtigt aber nicht nur den Nährstoffbedarf zur Unterstützung intensiver Leistung, sondern beinhaltet auch Ernährungsstrategien zur Maximierung von muskulären und stoffwechselbedingten Trainingsanpassungen. Corinne Mäder erklärt wann Kohlehydrate wichtig sind und wann weniger.


30. März 2017 von Christine Waitz

Foto: Christine Waitz, freiEs ist an der Zeit im Pool die Fetzen fliegen zu lassen! Jetzt, wenn die Radumfänge noch hoch, die Zeit zum Schwimmen gering ist und die Rennen immer näher rücken, wird im Schwimmtraining Tempo groß geschrieben. Wir haben zwei knallharte und effektive Einheiten für euch.


27. März 2017 von Philipp Peter

Foto: Ralph Schick freiAuf Wettkampfstrecken sieht man unterschiedlichste Trittverhalten. Doch welche Kadenz ist für Triathleten auch in Hinblick auf den anschließenden Lauf am effektivsten? Eine hohe Trittfrequenz oder eine Niedrige? Viel diskutiert, betrachtet Philipp Peter in der Kolumne "Wissenschaft leicht gemacht" die Studien-Lage zu dem Thema.


Seiten: zurück 1 2 3 4 5 6 ... 54 55 56 weiter
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden