Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Test & Produktinfo > Radequipment > Test: Garmin Edge 705 –
Weg weisend

Test: Garmin Edge 705 –
Weg weisend

17. Oktober 2008 von Christian Friedrich

Der Garmin Edge 705 könnte auch als Eierlegende-Wollmichsau bezeichnet werden. Welche Besonderheiten er aufweisen kann und wie er sich in der Praxis schlägt haben wir bei triathlon.de für Euch getestet.


Triathlon Anzeigen

Lange angekündigt ist der Garmin Edge 705 mittlerweile auch für knapp 430 Euro oder etwa 470 Euro (mit Trittfrequenz/ Geschwindigkeitsmesser) im Handel zu bekommen.

FOTOSTRECKE

Garmin Edge 705

Inhalt
Seite 1: Garmin Edge 705 – Weg weisend
Seite 2: Verarbeitung und Lieferumfang
Seite 3: Bedienung und Navigation
Seite 4: Signal und auch für drinnen
Seite 5: Funktionen, eine Alternative und Zubehör

Fazit
Auf die Frage: „Ich brauche ein Navigationsgerät, Puls-, Trittfequenz- und Leistungsmesser und das möglichst kompakt in einem Gerät und einfach zu bedienen für (na klar) mein Fahrrad?“ gibt es jetzt eine gute Antwort: Garmin Edge 705.

Warum das so ist, könnt Ihr auf den folgenden Seiten nachlesen.


Seite: 1 2 3 4 5
Christian Friedrich ist der Autor dieses Artikels. Er ist immer auf der Suche nach neuem Equipment, sei es zum Schwimmen, Radeln oder Laufen. Nichts bleibt ihm verborgen, alles wird getestet. Mit Marathon fing er 2001 an, bis er 2004 zum Triathlon wechselte.
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden