Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Wissenschaft leicht gemacht
26. April 2017 von Philipp Peter

Foto: formkurve.de freiDas richtige Tempo für den Wettkampf zu finden ist nicht leicht. Profiathleten haben durch jahrelanges Training ein sehr gutes Körpergefühl ausgebildet und können sich selbst auch ohne Puls und Geschwindigkeitsangaben gut einschätzen. Hobbyathleten oder Triathlon-Rookies haben mangels Wettkampf- und Trainingserfahrung meist ein weniger gutes Körpergefühl und legen besonders im Wettkampf oft zu schnell los. In der Folge fällt die Leistung gegen Ende des Wettkampfs deutlich ab. Was tun? Unsere Rubrik Wissenschaft leicht gemacht hat die Antwort.


27. März 2017 von Philipp Peter

Foto: Ralph Schick freiAuf Wettkampfstrecken sieht man unterschiedlichste Trittverhalten. Doch welche Kadenz ist für Triathleten auch in Hinblick auf den anschließenden Lauf am effektivsten? Eine hohe Trittfrequenz oder eine Niedrige? Viel diskutiert, betrachtet Philipp Peter in der Kolumne "Wissenschaft leicht gemacht" die Studien-Lage zu dem Thema.


19. September 2015 von Christine Waitz

Thomas Sobczak, freiDie internationale Triathlon Union (ITU) führte in den vergangenen Jahren ein neues Wettkampfformat in der Weltcup-Serie ein. Die Mixed-Staffel bestehend aus je zwei Männern und zwei Frauen pro Nation soll bis zu den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro etabliert werden. Die Wettkampfdistanzen für die einzelnen Athleten/-innen werden weiter reduziert. Wir haben uns das Format und dessen Bedeutung für die Athleten einmal genau angesehen.


4. August 2015 von Philipp Peter

Foto: Christine Waitz, freiKohlenhydrate ja oder nein? Wie wirken sich verschiedene Ernährungsstrategien auf die Leistung von Sportlern aus? In unserer Kolumne "Wissenschaft leicht gemacht" geht Trainingswissenschaftler Philipp Peter aktuellen Studien und Erkenntnissen nach. Heute: Welche Ernährungsstrategie verhilft zur Leistungssteigerung?


22. Februar 2015 von Philipp Peter

Foto: Jörg Schüler, freiGibt es einen Schlüsselfaktor, der einen schnellen Triathlon-Läufer ausmacht? In ihrer Kolumne “Wissenschaft leicht gemacht” stellen die Experten der formkurve jeden Monat ein brandaktuelles Thema vor. Heute: die Lauftechnik von Elite-Triathleten. Tatsächlich ist es nicht entscheidend, ob der Sportler Vor-,  Mittel- oder Rückfußläufer ist. Doch ein Element haben die schnellen Läufer gemeinsam.


3. Januar 2015 von Philipp Peter

Thomas WenningWettkampfernährung ist ein heikles Thema. Was sollte ich während des Rennens verzehren und wie viel? Ein allgemein gültiges Rezept gibt es nicht. Doch neue Anhaltspunkte! In ihrer Kolumne “Wissenschaft leicht gemacht” stellen die Experten der formkurve jeden Monat ein brandaktuelles Thema vor. Heute: Die Wettkampfernährung von Kurzdistanz-Athleten.


20. November 2014 von Philipp Peter

Jörg Schüler, freiWindschattenfahren - ein Dauerthema unter den Sportlern. Doch nicht nur unter Sportlern. Auch die Wissenschaft beschäftigt sich mit der kraftsparenden Methode des Radfahrens. In ihrer Kolumne “Wissenschaft leicht gemacht” stellen die Experten der formkurve jeden Monat ein brandaktuelles Thema vor. Heute: Auswirkungen des Draftings.


31. Oktober 2014 von Philipp Peter

Foto: Christine Waitz, freiDie aktuelle Trainingswissenschaft schläft nicht. Ständig werden neue Erkenntnisse erlangt, die auch für das triathletische Training relevant, oder zumindest interessant sein können. In ihrer Kolumne "Wissenschaft leicht gemacht" stellen die Experten der formkurve jeden Monat ein brandaktuelles Thema vor. Heute: Neues zur Blockperiodisierung.


Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden