Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Sportverletzung
13. Oktober 2016 von Christine Waitz

Foto: Christine Waitz, freiFast jeder Sportler ist davon betroffen. Es startet mit einem kleinen Zwicken und entwickelt sich zu einer ausgewachsenen Verletzung, die ein Training verhindert. Bevor guter Rat teuer wird, gibt unser Experte Rainer Wittmann, Physiotherapeut und Heilpraktiker, Tipps zur ersten Hilfe.


2. Juni 2016 von Ann-Christin Cordes

Rainer Sturm/pixelio.deBricht sich ein Radfahrer einen Knochen, dann ist es in den meisten Fällen das Schlüsselbein. Die kleine, s-förmige Verbindung zwischen dem Schultergelenk und dem Brustbein wird bei einem Sturz stark belastet – vor allem durch die Abfangbewegung - und eine lange Trainingspause folgt. Hier findet ihr alles Wissenswerte rund um den Schlüsselbeinbruch.


23. Juli 2015 von Michael Raab

B.MANIAK Sport & Tourismus, einmaligEs gibt nichts Gemeineres als Bergablaufen. Jeder Finisher des Ironman Frankfurt oder der Challenge Roth kennt das grausame Gefühl, wenn die Beine am Ende des Marathons bereits vor Schmerzen schreien und man dann von der Brücke oder dem Damm runter laufen muss. Und beim Trail Running mit mal eben 1.000 Höhenmetern scheint das Tal plötzlich unerreichbar. Derweil kann ein Downhill auch richtig Spaß machen. Mit ein paar kleinen Tricks und Tipps bekommt jeder schnell das Flow-Gefühl und vor allem auch sicher unten an.


25. März 2015 von Ann-Christin Cordes

Ein Ermüdungsbruch wird auch Stressfraktur genannt – zu Recht: Erleidet ein Sportler einen Ermüdungsbruch, ist der Grund dafür meist eine Überlastung der Knochenstruktur durch zu viel Training. Eine Regeneration des Knochengewebes ist durch zu wenig Erholungszeit nicht möglich. Die umliegende Muskulatur ermüdet bei zu großer Belastung ebenfalls und kann den Knochen nicht mehr unterstützen. So wird der Stress für das Knochengerüst noch größer, es wird erst instabil und bricht im äußersten Fall. Am häufigsten betroffen sind die unteren Extremitäten wie das Schienbein oder der Mittelfußknochen.


11. August 2014 von Ann-Christin Cordes

Triathleten sind in erster Linie von Überlastungsschäden betroffen. Es kann aber auch zu akuten Verletzungen kommen. Eine der häufigsten Sportverletzung ist der Bänderriss im Sprunggelenk – betroffen sind davon nicht nur Basketballer oder Volleyballspieler. Ein falscher Umgang mit dem Bänderriss kann fatale Folgen für die weitere sportliche Laufbahn haben.


Triathlon.de Anzeigen

Triathlon beliebt

 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden