Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Sonja Tajsich
21. Dezember 2016 von Christine Waitz

Ingo Kutsche, freiRuhig war es 2016 um Sonja Tajsich – zumindest was die sportlichen Ergebnisse angeht. Alles andere als ruhig war es jedoch für die Regensburgerin persönlich. Das lag nicht nur daran, dass sie zum zweiten Mal Mutter wurde, sondern auch am sportlichen Familien-Großprojekt. Erstmalig organisierten die Tajsichs die Challenge Regensburg. Ob das Zeit für besinnliche Weihnachten lässt, erzählt sie im Interview.


28. September 2015 von Christine Waitz

Ingo Kutsche, freiFür Sonja Tajsich kam die „Off-Season“ in diesem Jahr plötzlich und einige Wochen zu früh. Von einer freiwilligen Sport-Auszeit kann noch dazu gar nicht die Rede sein. Ein Ermüdungsbruch im Mittelfuß ließ ihren Traum von Hawaii platzen. Wir haben uns mit ihr unterhalten. Über das Füße-Still-Halten, die Off-Season und Techniktraining im Herbst.


23. August 2015 von Christine Waitz

10. August 2015 von Christine Waitz

7. Juni 2015 von Christine Waitz

10. März 2015 von Christine Waitz

Ingo Kutsche, frei2014 war ein nicht ganz einfaches Jahr für Sonja Tajsich. Eigentlich sollte es ein Comeback der Regensburgerin werden. Satt dessen wurde sie von all den Dingen geplagt, die sich ein Profisportler nicht wünscht: Pannenpech, Verletzungen und Krankheit. 2015 jedoch soll es besser werden. Die Vorzeichen dazu stehen gut. Wir haben uns mit Sonja Tajsich unterhalten.


8. Oktober 2014 von Christine Waitz

Foto: Ingo Kutsche, freiDie Laufstrecke des Ironman Hawaii gilt als eine der härtesten im Ironman-Zirkus. Die Kombination aus Hitze, tiefschwarzem Asphalt, Vorbelastung und Streckenprofil kostet die letzten Körner der Athleten. An zwei Wendepunkten können sich Kontrahenten entgegenlaufen und kritisch beäugen. Und schon mancher sicher geglaubte Sieger musste noch am Ende der Laufstrecke seine Führung abgeben. Wir haben uns mit Sonja Tajsich über den Kurs unterhalten.


28. Juli 2014 von Christine Waitz

2. Juli 2014 von Christine Waitz

Ingo Kutsche, freiDer Ironman Lanzarote hätte Sonja Tajsichs großes Comeback nach langer Verletzungspause werden sollen. "Ähnlich wie der Straßenbelag war es dann aber etwas holprig", schreibt die Regensburgerin in ihrem Blog. Das Rennen, bei dem weder Technik noch Körper so recht mitspielen wollten, beendete sie auf Rang zehn. In Frankfurt steht sie neuen Mutes am Start. Wie sie sich für das Comeback 2.0 präpariert, lest ihr hier.


2. Juni 2014 von Christine Waitz

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 weiter
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden