Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Red Bull Tri Islands
19. August 2017 von Stephan Schepe

Flo Hagena / Red BullSebastian "Sebi" Kienle wagte im vergangenen Jahr mit knapp 600 anderen Startern gewissermaßen den Sprung ins Ungewisse. Der Red Bull Tri Islands Triathlon stellt aufgrund seines Wettkampfformats eine besondere Herausforderung dar. Für Kienle "die perfekte Kombination aus Wettkampf und Abenteuer!"


1. Dezember 2016 von Christine Waitz

Red Bull Tri Islands, einmaligMünchen, 30.11.2016 – Triathlet Jonas Schomburg sicherte sich die Red Bull Tri Islands Krone bei der Premiere 2015 und triumphierte auch in diesem Jahr. Bei den Frauen holte sich Hanna Winckler das Double. Beide haben sich den 9. September 2017 bereits vorgemerkt, denn dann kehrt Red Bull Tri Islands zurück auf die nordfriesischen Inseln!


Kategorie: News
24. Juli 2016 von Christian Bottek

Red Bull, einmaligSylt, 23.Juli 2016 – Er ist der neue und alte Inselkönig: Nach 02:46:20 Stunden krönte sich Jonas Schomburg bei Red Bull Tri Islands zum Sieger des Inselhoppings extrem und ließ sich von rund 7.000 Zuschauern auf Sylt bejubeln. Er war bereits nach dem Schwimmen als Erster aus dem Wasser gekommen und hatte diese Position trotz eines Kopf-an-Kopf Rennens mit dem Zweitplatzierten Sebastian Kienle nie abgegeben. Beste Frau war Hanna Kristina Winckler, die in einer Zeit von 03:02:51 Red Bull Tri Islands zum zweiten Mal hintereinander siegte. Die beiden Gewinner lösten ihr Ticket nach Hawai'i. Aber nicht nur für die Top-Athleten war es ein einmaliges Erlebnis. Gemeinsam hatten sich um 14.30 Uhr 506 Triathleten an der Nordspitze auf Amrum in die Fluten gestürzt und sich 2,5 Kilometer nach Föhr gekämpft – die gleiche Distanz, die sie vorher bereits bei einer Wattwanderung zurück gelegt hatten. Danach ging es bei Traumwetter 40 Kilometer per Rad auf einem Rundkurs durch Föhr, bevor sie mit 12-Mann-Booten nach Sylt gebracht wurden.


22. Juli 2016 von Christian Bottek

Red Bull, einmaligSylt, 22.07.2016 – Auch dieses Jahr gilt es wieder beim Tri Islands den Dreisatz zu lösen: drei Inseln, 600 Triathleten, ein Ziel. Sie alle stellen sich dem Inselhopping extrem auf Amrum, Föhr und Sylt. Um 14.30 Uhr stürzen sich die Teilnehmer auf Amrum Odee in die Fluten und schwimmen 2,5 Kilometer durch das offene Meer nach Föhr. Nach 40 Kilometer Radstrecke werden die Triathleten in Zwölf-Mann-Booten zur finalen, zehn Kilometer langen Laufentscheidung nach Sylt zum Hörnumer Strand gebracht. Dort erwarten die Zuschauer gegen 17.10 Uhr den ersten Teilnehmer, der – genau wie die erste Frau – mit seinem Sieg ein Ticket nach Hawaii löst. Mit am Start: Sebastian Kienle, Ironman-Europameister, der sein Ticket zum Ironman Hawaii natürlich schon gelöst hat.


8. Januar 2016 von Christine Waitz

Kategorie: News
17. August 2015 von Christine Waitz

5. August 2015 von Christine Waitz

Red Bull, einmaligEinfach nur Schwimmen, Radfahren und Laufen war gestern. Heute muss Abenteuer mit dabei sein. Denn abseits von Papierkrieg und Alltagskampf sucht man sich mittlerweile im Sport Herausforderungen. Red Bull ist bekannt als Unterstützer allerlei wahrlich waghalsiger Aktionen für Profis. Die Brause, die Flügel verleihen soll, will nun auch jedermanntauglichen Sport bieten. Red Bull Tri Islands heißt die Herausforderung, die am 16. August erstmals die nordfriesisch herben Inseln Amrum, Föhr und Sylt verbindet.


Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden