Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Inferno Triathlon
15. August 2017 von Stephan Schepe

Press Challenge Roth, freiKurz und knapp - das kommende Wochenende hat es wieder mal richtig in sich: Jan Frodeno startet beim Kult-Rennen Allgäu Triathlon, der legendäre Inferno-Triathlon in der Schweiz macht seinem Namen alle Ehre und beim ICAN Nordhausen greift "Mr. Alpe d´ Huez" Christian Kramer nach dem Sieg.


21. August 2016 von Christine Waitz

SCHILTHORN, 20AUG16 - Geschafft: Der Dielsdorfer Jan van Berkel, der Zweitplatzierte vom letzten Jahr, gewinnt den 19. Inferno Triathlon im Berner Oberland am 20. August 2016. Dies in einer Zeit von 9 Std. 6 Min. 46 Sek. Impression of the 19th Inferno Triathlon in the Bernese Oberland, Switzerland, August 20, 2016. swiss-image.ch/Photo Andy MettlerSchilthorn, 20. August 2016 – Der Zweitplatzierte von 2015, Jan van Berkel, hat den 19. Inferno Triathlon in 9:06:46 vor dem Deutschen Andreas Wolpert gewonnen. Dritter wurde Inferno-Rookie Michael Göhner. Bei den Frauen siegte die 37-jährige Nina Brenn in 10:03:21. Der Inferno Triathlon war geprägt von einem milden Start und sinkenden Temperaturen sowie Nebel auf dem Schilthorn.


22. Februar 2016 von Christine Waitz

Kategorie: News
22. August 2015 von Christine Waitz

15. Juli 2015 von Christine Waitz

20. Februar 2015 von Christine Waitz

Kategorie: News
23. August 2014 von Christine Waitz

22. August 2014 von Christine Waitz

swiss-image.ch/Photo by Remy Steinegger, einmaligDer Berg ruft! Wer beim Inferno Triathlon am Start steht, der sollte bergfest sein. 5500 Höhenmeter sind bei diesem besonderen Rennen im Berner Oberland zu bewältigen. Doch es ruft nicht nur eine der härtesten Herausforderungen überhaupt: Es lockt eine einmalige Erfahrung im Schatten von Eiger, Mönch und Jungfrau. Das Zeug zum Klassiker hat der Inferno Triathlon schon lange – und das trotz kleiner Starterfelder und familiärer Atmosphäre. Mit seiner anspruchsvollen Streckenführung gleicht dieses Rennen eher der Suche nach den eigenen Grenzen.


Kategorie: Wettkampf
17. August 2013 von Christine Waitz

23. August 2012 von Christine Waitz

Foto: Leo Pschebizin/einmalig„Infernal: Marc Pschebizin landete seinen zehnten Sieg“- so war es auf der Titelseite  der Berner Oberländer Zeitung zu lesen. Das Siegerfoto zeigt ihn mit zum Himmel gestrecktem Zeigefinger. Erschöpft und glücklich über seinen Erfolg  nach 155 km und 5500 Höhenmetern verkündete der 39-jährige „Mister Inferno“ aber auch, dass dies sein letzter Auftritt als Einzelstarter beim Inferno war.


Seiten: 1 2 weiter
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden