Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > 15 Fragen an...
21. Oktober 2016 von Christian Bottek

Christian Bottek, freiVor ziemlich genau einem Jahr gelang unserem heutigen Interviewpartner der Durchbruch. Malte Bruns krönt sich in Rekordzeit zum Altersklassenweltmeiser auf Hawaii. Seine erste Saison als Profi hat Malte nun bereits hinter sich. Egal ob eine 28-Stunden-Radausfahrt, Aero-Tests mit Pappscheibe, ein Kinobesuch in Skiausrüstung oder der Nebenjob als Radguide, langweilig wird es dem Studenten auch als Profi selten. Genau so unkonventionell wie sein Leben als Profi sind auch zum Teil seine antworten auf unsere 15 Fragen. Viel Spaß beim Lesen.


27. September 2016 von Christian Bottek

Ingo Kutsche, freiHeute gehen 15 Fragen an... Diana Riesler. Die 32-jährige kämpfte in diesem Jahr mit zahlreichem Auf und Ab. Der Ironman Lanzarote war "reinster Überlebenskampf", der Ironman Frankfurt tatsächlich ein Kampf – mit Unterkühlung landete Riesler im Krankenhaus. Dann wiederum der Sieg beim Ironman 70.3 Gydnia mit Streckenrekord und Bestzeit. Disqualifizierung beim Ironman Vichy, Ausstieg in Wales. Dennoch gibt sie nicht auf. "Ein paar Ziele habe ich für diese Saison noch," schreibt sie auf ihrer Website.


21. September 2016 von Christian Bottek

Michael Göhner, freiHeute gehen unsere 15 Fragen an Michael Göhner. Nach langer Verletzungspause ist Michael zurück im Wettkampfmodus. Zuletzt konnte der zweifache Familienvater beim Trans Vorarlberg Triathlon unter Beweis stellen, dass mit ihm wieder zu rechnen ist. Im Interview hat Michael uns unter anderem erzählt, dass er eine abwechslungsreiche Wettkampfplanung für sinnvoll hält. Ein Zeichen dafür sind seine bisher gesammelten deutschen und internationalen Titel. Distanz, Disziplin, Sommer oder Winter - Michael fühlt sich scheinbar fast überall wohl.


14. September 2016 von Christian Bottek

Challenge Roth Media, freiUnser heutiger Interviewpartner ist Wahl-Luxemburger Dirk Bockel. Der gebürtige Deutsche ist knapp acht Jahre unter Luxemburgischer Fahne gestartet. 2008 nahm er für Luxemburg auch an der Olympiade in Peking teil. Bereits seit Juni 2015 hat der 39-Jährige mit verschiedenen Verletzungen zu kämfen. Seit seinem letzen Wettkampf bei der Challenge Dänemark im Juni 2015, die er für sich entscheiden konnte, wartet Dirk auf seinen nächsten Start. Neben Triathlon beschäftigt sich Bockel aber auch noch mit anderen Dingen. Derzeit schreibt er unter anderem sein eigenes Buch. Worum es darin gehen wird und viele andere Dinge lest ihr in der heutigen Ausgabe von 15 Fragen an...


9. September 2016 von Christian Bottek

Foto: ingo Kutsche, freiDen ersten Marathon lief unser heutiger Interviewpartner unter Angaben eines falschen Alters mit 16 Jahren. Drei Jahre später finishte er seine erste Langdistanz im Ausland, da dies in Deutschland erst ab 21 Jahren möglich war. Ein paar Jahre darauf krönte sich Faris Al-Sultan zum Ironman Weltmeister. Kürzlich hat er den neuen Trend SwimRun für sich entdeckt. Letzte Woche stellte er sich der Herausforderung bei der SwimRun WM in Schweden. Unsere Frage vier hätten wir uns somit fast sparen können.


6. September 2016 von Christian Bottek

Daniela Sämmler, freiIm heutigen Interview beantwortet Daniela Sämmler unsere Fragen. Nach überstandener Wadenverletzung konnte sich Daniela mit einem starken dritten Platz in Frankfurt auf der Langdistanz zurückmelden. Nach ihrem Trainingslager in ihrer Lieblingslocation, wird sie am Wochenende zum letzen Formcheck auf Rügen antreten, bevor es zur Ironman WM nach Hawaii geht.


2. September 2016 von Christian Bottek

Christian Bottek, frei"Jetzt freue ich mich darauf in die gezielte Vorbereitung auf den Ironman Hawaii einzusteigen, wo ich eine Top-Platzierung anstrebe. Das Rennen und die heißen Bedingungen sollten mir liegen“ schrieb Per Bittner nach seinem - nicht ganz zufriedenstellenden - achten Platz in Roth. Über Wettkämpfe bei seinem Lieblings-Triathlon in der Heimat, der Challenge Frederica und Challenge Turku ging es für Per nach Boulder. Dort bereitet er sich  gemeinsam mit seiner Partnerin Yvonne Van Vlerken auf die anstehende WM vor. Bei welchem Training Per in der Vorbereitung Abstriche machen wird, lest ihr in der heutigen Ausgabe von 15 Fragen an...


30. August 2016 von Christian Bottek

Ingo Kutsche, frei15 Fragen an... „The flying blonde Dutchgirl“! Yvonne van Vlerken stand uns Rede und Antwort. Die in Vorarlberg lebende Niederländerin erzielt in diesem Jahr bereits wieder gute Ergebnisse. Neben der Challenge Rimini, konnte sie auch die Challenge Wanaka für sich entscheiden. Erst kürzlich stand sie bei der Challenge Turku ebenfalls ganz oben auf dem Treppchen. Jetzt stehen bei „Vonsy“ alle Zeichen auf Kona. Derzeit bereitet sie sich in Boulder auf die anstehende WM vor. Wie Yvonne ihre Vorbereitung, gerade ihre letzten 24 Stunden vor einem Wettkampf gestaltet, lest ihr unter anderem in unserem Interview.


26. August 2016 von Christian Bottek

Roman Deisenhofer, freiWieder heißt es einmal bei triathlon.de 15 Frage an... . Bei unserem heutigen Interview haben wir uns mit Roman Deisenhofer unterhalten. Der 31-Jährige Augsburger ist Profi-Triathlet, arbeitet aber noch als „Teilzeit-Feuerwehrmann“. Im Juli machte Roman mit einem tollen Auftritt beim Ironman Switzerland auf sich aufmerksam. Nach seinem beherzten Ausreißversuch auf dem Fahrrad, finishte er auf einem guten vierten Platz. Am letzten Wochenende konnte er die Mitteldistanz beim Allgäu Triathlon für sich entscheiden. Dies war, dank der Höhenmeter auf der Radstrecke, die perfekte Vorbereitung für dieses Wochenende. Am morgigen Samstag wird Roman beim Trans Vorarlberg Triathlon um den Sieg kämpfen. Seine Saison will er in diesem Jahr unter spanischer Sonne ausklingen lassen. Ende September möchte er beim Ironman Mallorca am Start stehen. Wollt ihr einmal schneller als Roman finishen? Sorgt einfach für genug Orangen am Verpflegungsstand.


22. August 2016 von Christian Bottek

Christian Bottek, freiEigentlich wollte sich unser heutiger Interviewpartner gerade in der finalen Wettkampfvorbereitung zur 70.3-WM befinden, stattdessen ist Nils Frommhold derzeit zuhause im Breisgau und kuriert seine Verletzung aus. Wie so oft lautet auch bei Nils die Diagnose: Ermüdungsbruch. Kona hatte der ehemalige deutsche U23-Meister bereits Anfang August abgesagt. Er wollte in diesem Jahr den Fokus auf eine frühzeitige Hawaii-Quali für 2017 legen. Wie die weitere Saisonplanung für den letztjährigen Sieger des Challenge Roth aussieht, ist derzeit noch nicht abzusehen: „Erstmal muss ich die Verletzung auskurieren und dann entscheide ich, wann und wie ich das Projekt Hawaii-Quali angehe“. Durch unser heutiges Interview wissen wir aber eines schon sicher: Welche Musik bei Nils spielt, bestimmt nicht er selbst.


Seiten: 1 2 weiter
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden