Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Allgemein > Susa Blog: Nach der Belastung folgt die Erholung

Susa Blog: Nach der Belastung folgt die Erholung

16. Juli 2012 von Meike Maurer

Foto: peter metzSelbst für erfahrene Sportler ist es schwierig, das richtige Maß von Belastung und Entlastung im Training zu finden. Menschen, die neben Job und Familie versuchen, zielorientiert Sport zu betreiben, haben es meist noch schwerer, genügend Zeit für Erholung zu finden. Susanne Buckenlei kennt dies aus eigener Erfahrung als Profi-Sportlerin und als Trainerin nur allzu gut.


Triathlon Anzeigen

Der Grat zwischen notwendiger Belastung und vollständiger Überlastung ist ein schmaler. Als arbeitender Athlet, der vielleicht auch noch eine Familie zu Hause hat, sollte man überhaupt nicht versuchen, sich an Vollzeitsportlern ohne vergleichbare Verpflichtungen, zu orientieren, weil das System dann deutlich schneller aus dem Gleichgewicht gerät. Vielmehr sollte die richtige Balance zwischen Be- und Entlastung angestrebt werden, um die volle, individuell mögliche Leistungsfähigkeit und das persönliche Optimum zu erreichen. Schnell wird man nicht im Training, sondern in der Ruhe! Das ist ein Grundsatz, um den am Ende kein Sportler herumkommt:  Zum neuesten Blog

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden