Du bist hier: Material » Schwimmen1 » Schwimmbrillentest 2012/2013: triathlon.de sorgt für Durchblick

Schwimmbrillentest 2012/2013: triathlon.de sorgt für Durchblick

18. November 2012 von Andreas Döring

Triathlon Anzeigen

Tyr Tracer

Die Tyr Tracer ist eine schicke Brille, die einen sehr sportlichen Eindruck erweckt. Sie hat schwarz verspiegelte Gläser. Der Sitz der Brille ist allerdings nicht ganz optimal, sie ist relativ dunkel, haftet aber gut am Gesicht. Vom Gefühl her fällt sie eher klein aus. Sie lässt sich leicht einstellen, wobei weitere Einstellungen zu einem späteren Zeitpunkt problemlos möglich sind. Zusätzlich hält sie dicht und beschlägt nicht. Insgesamt ist sie eher eine Brille für reine Schwimmer, jedoch nicht für Triathleten, da sie keinen Rundumblick ermöglicht.

UVP: 19,90 Euro

Website des Herstellers

Tyr Tracer bei Amazon

 

Tyr Nest Pro Nano

Auffallend ist bei der Tyr Pro Nano das interessante Outfit durch den skurrilen grau-silbernen Rahmen mit den grauen Gläsern. Die Brille bietet einen durchschnittlichen Tragekomfort, haftet aber gut am Gesicht. Der Nasensteg ist nicht einstellbar, die Bänder werden nicht am Hinterkopf zusammengeführt, sondern liegen lose nebeneinander. Trotzdem lässt sich diese Brille gut einstellen. Die Sicht ist gut, sie ist dicht und beschlägt nicht, jedoch stört der Rahmen leicht. Insgesamt eher eine Brille für den Pool.

UVP: 16,90 Euro

Website des Herstellers

Tyr Nest Pro Nano im Online-Shop

 

Tyr Socket Rocket 2.0

Dem ersten Anschein nach bietet die Tyr Socket Rocket 2.0 ein kleines Sichtfeld und einen unbequemen Sitz im Gesicht. Allerdings wurden wir im Test eines Besseren belehrt. Die Brille sitzt und haftet erstaunlich gut im Gesicht, obwohl keine Augenpolsterungen aus elastischem und flexiblem Material vorhanden sind. Desweiteren sorgt sie für einen super Rundumblick. Die Bänder sitzen entsprechend der Führung gut. Etwas problematisch ist jedoch die Einstellung. Der Nasesteg ist lediglich ein breites Gummiband. Hier läuft man Gefahr, dass zu fest angezogen wird und der Gummi reißt (kein Ersatz im Lieferumfang vorhanden). Die Bänder sind ebenfalls nur am Hinterkopf verstellbar. Auch hier ist Vorsicht geboten. Insgesamt ist die Brille sowohl fürs Freiwasser als auch für den Pool geeignet, da das Sichtfeld wirklich weit ist. Ansonsten ist diese sehr leichte Brille sensationell günstig.

UVP: 9,90 Euro

Website des Herstellers

Tyr Socket Rocket 2.0 bei Amazon


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
Triathlon.de Anzeigen

Triathlon beliebt

 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden