Du bist hier: Test & Produktinfo » Radequipment » Rocket7: Leichtbau Triathlonradschuh aus den USA

Rocket7: Leichtbau
Triathlonradschuh aus den USA

13. März 2008 von Christian Friedrich

rocket7-triathlon.jpgDer Rocket7 Triathlon von gleichnamiger Firma, kommt aus den USA und soll handgefertigt auf knapp 170 Gramm pro Schuh kommen.


Triathlon Anzeigen


Nicht der Leichteste

Der leichteste Triathlonradschuh ist es allerdings nicht, wie die Webseite behauptet. Da wir ja wissen, das der Biomac Y³ Olympic mit etwa 150 Gramm pro Schuhe noch mal 20 Gramm leichter wäre.

Mit zwei Klettverschlüssen wird der Schuh nach innen geschlossen. Die Belüftung des Rocket7 läuft über kleine Löcher im Obermaterial, ein Loch in der Sohle, wie bei vielen anderen Standard hat er nicht. Die Carbonsohle ist handgefertigt und wird dem jeweiligen Fuß gegen Aufpreis genau angepasst. Die Sohle soll an den Pedalplatten nur sechs Millimeter dünn sein.

Leicht aber nicht billig

Das Paar Rocket7 Triathlon kostet etwa 490 Dollar. Für die Anpassungen und Extras, wie ein maßgeschneidertes Fußbett, kommen einige Extradollars dazu.

Ein komplett auf die eigenen Füße konzipiertes Paar kostet knapp 1.350 Dollar. Dafür ist aber ein Gang zum Experten nötig und eine entsprechende „Bauzeit“ von 6 bis 9 Wochen ist auch zu beachten.

Info: Rocket7

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden