Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Red Bull Tri Islands: Auch 2016 – drei Inseln, drei Disziplinen, ein Gewinner

Red Bull Tri Islands: Auch 2016 – drei Inseln, drei Disziplinen, ein Gewinner

8. Januar 2016 von Christine Waitz

Red Bull Tri Islands, einmaligMünchen, 08.01.2016 – Red Bull Tri Islands kehrt am 23. Juli 2016 zurück! Der Ansturm auf die Startplätze war bereits gewaltig. Bereits jetzt sind die geplanten 500 Startplätze für den Inseltriathlon mit dem einzigartigen Knockout-Modus vergeben. Die gute Nachricht ist, dass es weitere zusätzliche 100 Startplätze geben wird, für die du dich ab sofort anmelden kannst. Auf Amrum, Föhr und Sylt kannst du beim „Inselhopping extrem“ zeigen, was in dir steckt.


Triathlon Anzeigen

Der Dreisatz, den du lösen musst: 2,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und zehn Kilometer Laufen. Taktieren gilt nicht, denn der natürliche Knockout-Modus durch die Tide verhindert, dass es alle Teilnehmer nach Sylt schaffen. Wieder mit dabei sind die Vorjahresgewinner Jonas Schomburg und Hanna Winckler, die alles geben werden, um ihren Titel zu verteidigen.

Red Bull Tri Islands, einmaligBei rauen, böigen und damit wenig sommerlichen Bedingungen kämpften sich Hanna Winckler und Jonas Schomburg im vergangenen Jahr über die drei nordfriesischen Inseln und trotzten dem Knockout-Modus. Nach dem von der Deutschen Triathlon Union anerkannten Wettkampf sagte Jonas Schomburg begeistert: „Als Erster hier die Premiere von Red Bull Tri Islands zu gewinnen war ein Riesenspektakel und einfach überragend!“

Noch härter

In diesem Jahr wird die Challenge noch härter: Los geht’s nicht auf dem Festland per Fähre nach Amrum, sondern auf Föhr. Gemeinsam brechen die 600 Starter am 23. Juli zu einer Watt-Wanderung nach Amrum auf. Normalerweise legen Touristen die 4,3 Kilometer zwischen den beiden Inseln zurück, um die einzigartige Natur zu genießen. Die Teilnehmer bei Red Bull Tri Islands werden sich in den etwa zweieinhalb Stunden bereits mental auf den Inseltriathlon vorbereiten.

Red Bull Tri Islands, einmalig

Nach dem Startschuss auf Amrum bezwingen die Teilnehmer die 2,5 Kilometer lange Schwimmstrecke durch das offene Meer nach Föhr. Aufgrund der Strömung und des Wellengangs ist es eine extreme Challenge auf Kurs zu bleiben, sonst kann aus den 2.5km leicht mehr werden – das hat die Premiere in 2015 gezeigt. Nach 40 Kilometer Radstrecke auf Föhr bringen Zwölf-Mann-Boote die Teilnehmer zur zehn Kilometer langen Laufentscheidung nach Sylt. In Hörnum angekommen wurden die Triathleten am Hafen von frenetisch jubelnden Zuschauer empfangen. Um 17 Uhr startet das letzte Boot von Föhr nach Sylt. Danach verhindert der niedrige Wasserstand einen weiteren Shuttle zur finalen Laufentscheidung nach Sylt.

Die Anmeldung ist ab sofort für alle Triathleten möglich. Die Startgebühr beträgt 139 Euro.

Zur Website des Rennens.

Fotos: Marc Müller/Red Bull Tri Islands

Triathlon.de Anzeigen

Triathlon beliebt

 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden