Du bist hier: Training & Wettkampf » Wettkampfberichte » Randsport: Brigid Wefelnberg – 230 Kilometer durch die Wüste

Randsport: Brigid Wefelnberg – 230 Kilometer durch die Wüste

5. Mai 2008 von Christian Friedrich

Für Außenstehende sind wir Triathleten schon ein wenig extrem und noch ein bisschen verrückt, wenn es um die Ironman-Distanz geht. Aber es gibt Leute, wie Brigid, die tun sich noch „schlimmere“ Sachen an. Beim Marathon des Sables geht es 230 Kilometer durch die Wüste. Und was da so passiert erzählt sie im Podcast


Triathlon Anzeigen

FOTOSTRECKE

Brigit-Wefelnberg_Sonnenuntergang

Die gebürtige Amerikanerin Brigid Wefelnberg aus Freiburg macht solche Extremläufe und hat Spaß daran. Die 44 jährige Ultraläuferin hat schon mehrfach beim Marathon des Sables teilgenommen und erzählt im Interview ein bisschen über den extremen und langen Wüstenmarathon.

Kurz zum Inhalt
Unter anderem berichtet Brigid von Mickey Mouse Gamaschen, vom Besenwagen der anderen Art, wie ihr einmal der Fuß „geplatzt“ ist, wie Sie mit dem Messer Ihre Schuhe präpariert, warum Frauen keine Pulsuhren brauchen und das schon mal jemand ins Ziel krabbeln musste. Neugierig? Hier ist der Podcast dazu.

Info: Marathon des Sables und Brigid Wefelnberg

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden