Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > race
30. Januar 2018 von Ralph Schick

Der Israman ist die anspruchsvollste Mitteldistanz, die ich bisher absolviert habe. Er hat meine Erwartungen - ich wusste ja, dass es viele Höhenmeter gibt, dass es windig wird und dass es auch kalt sein kann - noch übertroffen. Hier kann man nicht schummeln oder sich verstecken. Auch drei Tage nach dem Rennen spüre ich noch meinen Rücken und meine Oberschenkel. Das Ding ist wirklich hart!


25. Januar 2018 von Ralph Schick

Leider ist meine Vorbereitung für den Israman arbeits- und krankheitsbedingt nicht wirklich gut und strukturiert gelaufen, aber damit muss ich klar kommen. Seit dem Rennen in Swakopmund saß ich leider kein Mal mehr auf dem Fahrrad und war nur ein paar Mal beim Schwimmen. Immerhin habe ich im Januar wöchentlich lange Läufe absolviert.


24. Januar 2018 von Ralph Schick

Am 3. Dezember 2017 stand ich nach fast 10 Jahren endlich mal wieder an der Startlinie zu einem Mitteldistanz Triathlon, dem Sandman Triathlon in Swakopmund. Über die Vorbereitung und das Rennen habe ich ja schon ausführlich berichtet, aber schon in den letzten Wochen der Namibia-Vorbereitung war mir klar, dass es das noch nicht gewesen sein konnte. Denn nach wie vor gab und gibt es natürlich noch einige Ziele zu erreichen.


17. Januar 2018 von Ralph Schick

In meinem kleinen Projekt ging es mir darum – nach fast 10 Jahren – endlich mal wieder eine sportliche Herausforderung in Angriff zu nehmen. Ich hatte in den 10 Jahren vor meinem Projekt fast 25 Kilo zugenommen. Davon konnte ich im letzten Jahr ca. 15 Kilo wieder abnehmen. Und last not least: Ich mache wirklich gern Triathlon, ich mag das Training und ich mache gerne Rennen (wenn ich gut vorbereitet bin).


30. November 2017 von Ralph Schick

pixabay, freiWindhoek, 30. November 2017 - Mittlerweile ist triathlon.de Blogger in Namibia angekommen. Der Grund für die Reise ist natürlich der Sandman Triathlon in Swakopmund, aber Namibia hat natürlich noch viel mehr zu bieten. Was das alles ist, wollen wir euch in dem heutigen Beitrag vorstellen.


29. November 2017 von Ralph Schick

In Ralphs neuestem Blog geht es um das Geheimnis der letzten zwei Wochen vor seinem Wettkampf. Wer Ralphs Blog verfolgt hat weiß, dass er kurz vor meinem Ziel, dem Sandman Triathlon in Swakopmund steht. In diesen zwei Wochen holt er sich sich den nötigen Feinschliff für seine erste Mitteldistanz nach zehn Jahren Triathlon-Abstinenz.


28. November 2017 von Christian Friedrich

Kopenhagen, 28. November 2018 - Für viele Triathleten ist das zentrale Thema, wie das Training in den Altag mit Familie, Job und sonstigen sozialen Verpflichtungen eingebunden werden kann. In seinem neuesten Blog stellt euch Christian vor, wie er einen Teil seines Trainings mit alltäglichen Aufgaben kombiniert.


19. November 2017 von Christian Friedrich

jakob kjeldsen, frei Kopenhagen, 19. November 2017 - Der eine oder andere kann sich vielleicht noch erinnern. Bis vor einigen Jahren hat hier bei triathlon.de ein Chefredakteur namens Christian Friedrich gearbeitet. Christian ist vor einigen Jahren nach Dänemark ausgewandert und hat dort seine Familie gegründet. Wie es Christian in den letzten Jahren ergangen ist und was er jetzt so treibt, erfahrt ihr in seinem neuen, wöchentlichen Blog.


Für diesen Beitrag wurden keine Stichworte (TAGs) hinterlegt. Kategorie: Allgemein, Allgemein2, Ironman, race, Test & Produktinfo, Training
16. Oktober 2017 von Stephan Schepe

Getty Images for IRONMAN/Getty Images North America/Sean M. Haffey, frei"Ich wollte aussteigen" sagte Patrick Lange kurz nach seinem Zieleinlauf. Wenige Minuten zuvor überquerte der 31-jährige als neuer Ironman Hawaii Champion die Ziellinie sogar mit neuem Streckenrekord. Eine reine Willensleistung: wie im vergangenen Jahr rollte Patrick Lange das Feld auf der Laufstrecke quasi von hinten auf. Lionel Sanders, der über weite Strecken Führende des Rennens, hatte dem heranstürmenden Lange letztlich nichts mehr entgegenzusetzen.


8. Oktober 2017 von Stephan Schepe

Ingo Kutsche, freiIronman Hawaii 2008: Sandra Wallenhorst erkämpft sich mit einem eindrucksvollen Marathon den dritten Platz auf Kona. Seither hat es keine deutsche Triathletin mehr auf das Podium bei der Ironman WM geschafft. Im vergangenen Jahr schrammte Anja Beranek nach einem beherzten Rennen knapp am Treppchen vorbei und landete schließlich auf einem dennoch starken vierten Platz. Unsere Expertin Julia Gajer gab 2014 ihr Debüt auf Kona und war mit dem sechsten Rang auf Anhieb beste Deutsche. In diesem Jahr muss sie leider jedoch auf ihren Hawaii-Start verzichten.


Seiten: zurück 1 2 3 4 5 6 ... 8 9 10 weiter
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden