Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Wettkampf > Interview1 > Profilender Türchen 23: Nils Frommhold – „Kurz und hart, damit es nicht kalt wird“

Profilender Türchen 23: Nils Frommhold – „Kurz und hart, damit es nicht kalt wird“

23. Dezember 2016 von Christine Waitz

Jörg Schüler Frei„Weihnachten ist sowieso nicht planbar,“ meint Nils Frommhold im Interview und verzichtet deshalb gleich auf einen Trainingsplan für die Festtage. Trainiert wir aber natürlich trotzdem – „Kurz und hart, damit es nicht kalt wird.“ Der 30-jährige ist nach einer Achterbahn-Saison schließlich schon wieder voll im Training. Das und mehr verrät er im Profilender-Interview.


Triathlon Anzeigen

Hallo Nils,

so kurz vor Weihnachten werden Lichterketten ausgepackt, Sternchen aufgehängt, die Wohnung geschmückt. Hat man als Profisportler, der stets unterwegs ist, überhaupt Zeit für Weihnachtsdekoration? Wie sieht es bei dir aus?

Ich denke Dekoration ist eher „Typ Sache“. Bei uns im Haushalt ist meine Freundin Sarah für diesen Teil verantwortlich und sie hat dabei deutlich mehr Spaß als ich. Insgesamt haben wir nicht viel, aber ein paar Sterne und ein Adventskranz dürfen dann doch nicht fehlen.

Das Training ist mittlerweile wieder in vollem Gange. Wie vereinbarst du Familienfeiern und Trainingsplan? Welchen Tipp würdest du Hobby-Sportlern mit in die Adventszeit geben?

Da Weihnachten grundsätzlich nicht planbar ist, habe ich dementsprechend auch keinen richtigen Trainingsplan für die Feiertage. Am Ende kann man das Training dann sowieso nicht 100% erfüllen, da irgendwas dazwischen kommt. Meist nutze ich die Morgenstunde um eine lockere Einheit zu absolvieren und das war es dann auch.

Plätzchen und Punsch, Weihnachtsgans und Stollen. Was ist dein Lieblings Weihnachts-Schmaus – oder kommt dir keine der kleinen Sünden auf den Teller?

Doch unbedingt! Plätzchen gehören einfach zu Weihnachten dazu. Die begleiten mich quasi die komplette Weihnachtszeit. Das große „Schlemmen“ gehört zu den Weihnachtstagen auch dazu und wenn ich die Wahl hätte, hätte ich lieber etwas „süßes“ als „deftiges“.

Mit Weihnachten verbindet wohl jeder eine ganz bestimmte Geschichte. Ein Geschenk, das man niemals vergisst, eine ganz besondere Bescherung oder eine erinnerungswürdige Weihnachts-Panne. Was ist dein besonderstes Weihnachts-Erlebnis?

Das „Erlebnis“ gibt es bei mir eigentlich nicht. Klar, als Kind wurde das Weihnachts-Erlebnis auf eine bestimmte Art und Weise zelebriert. Mittlerweile bin ich einfach froh, dass ich zu dieser Zeit zu Hause bin, viele alte Freunde in meiner Berliner Heimat treffe und Zeit mit der Familie verbringe.

Jörg Schüler Frei

Beim Challenge Roth wurde Nils Frommhold dritter.

Weihnachten und Neujahr sind auch die Zeit für Rückblicke und Ausblicke. Wie fällt dein Fazit für 2016 aus und was erhoffst du dir vom neuen Jahr?

Mein Jahr war eine klassische Achterbahnfahrt. Am Anfang der Saison, als es drauf ankam, konnte ich meine Leistung nicht 100% abrufen. Im Sommer bin ich immer besser in Fahrt gekommen und habe ein paar gute Ergebnisse eingefahren. Besonders in Erinnerung bleiben mir mein 3. Platz bei der Challenge Roth und mein Sieg beim Ironman 70.3 Rapperswil. Leider hat mich danach eine Verletzung ausgebremst, ich konnte den Aufwärtstrend nicht nutzen und musste meine Saison vorzeitig beenden. Das hat natürlich den Vorteil, dass ich schon frühzeitig mit dem Training für 2017 beginnen konnte. Noch sind die konkreten Ziele nicht geplant, aber sicher ist, dass ich im Oktober auf Hawaii angreifen will.

Weihnachtliches Quick’n’dirty:

Plätzchen oder PowerBar? – Plätzchen.

Tanne oder Trainingslager? – Trainingslager.

Christkind oder Weihnachtsmann? – Weihnachtsmann.

Gans oder Würstchen mit Kartoffelsalat? – Würstchen mit Kartoffelsalat.

Gekaufte oder selbstgemachte Geschenke? – Beides.

Deine Lieblings-Plätzchensorte… – Vanillekipferl.

Dein Weihnachts-Trainings-Special… – Kurz und hart, damit es nicht kalt wird.

Zur Website von Nils Frommhold.

Zur Profilender-Übersicht.

Foto: Jörg Schüler

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden