Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Pressekonferenz Ironman 70.3 Mallorca: Dieckhoff spricht von „vorgezogener WM“

Pressekonferenz Ironman 70.3 Mallorca: Dieckhoff spricht von „vorgezogener WM“

8. Mai 2015 von Lukas Bartl

IMG_9705Alcudia, 8. Mai 2015 – Spannend wird es Morgen bei der fünften Auflage des 70.3 Mallorca wieder werden. Mit Namen wie Andreas Dreitz, Michael Raelert und Ivan Raña liest sich das Männerprofifeld wie das „Who is Who“ des Halbdistanztriathlon. Auch bei den Frauen sieht alles nach einem heißen Fight auf der Baleareninsel aus Daniela Ryf, Julia Gajer und Kirstin Möller heißen die Favoritinnen. Was die Profis selbst über den morgigen Tag sagen lest ihr hier in unserem Bericht von der offiziellen Pre – Race Pressekonferenz.


Triathlon Anzeigen

Zur Fotostrecke der Pressekonferenz.

Auf einen heißen Kampf dürfen sich die Zuschauer beim Ironman 70.3  Mallorca morgen freuen. Mit Andreas Dreitz und Michael Raelert kommen die Topfavoriten des morgigen Rennens aus Deutschland. Dreitz hatte im Vorfeld des Rennens betont, dass der „Man to Beat“auf Mallorca der  jüngere der beiden Raelertbrüder sei. Dennoch muss man den Vorjahressieger auf der Rechnung haben. Letztes Jahr legte er den Grundstein für seinen Sieg mit einer fabelhaften Leistung auf dem Rad. Ein weiterer Athlet, den man auf der Rechnung haben muss, ist mit Sicherheit Ivan Raña. Der starke Spanier belegte im letzten Jahr den fünften Platz.

lukas bartl frei

Bei den Damen wird das Rennen nicht minder spannend als bei den Herren werden. Daniela Ryf, Julia Gajer und Yvonne van Vlerken sind hier die großen Namen. Einzig Lisa Hütthaler, die Vorjahressiegerin, fehlt verletzungsbedingt.

Vorgezogene Weltmeisterschaft

Begrüßt wurden Athleten, wie auch die Öffentlichkeit durch die Bürgermeisterin von Alcudia und den Präsidenten von Thomas Cook. Nach diesen Grußworten meldete sich Thomas Dieckhoff, CEO von Ironman Europe, zu Wort. Dieckhoff schwärmte vom starken Teilnehmerfeld. In diesem Zusammenhang sprach er von einer „vorgezogenen Weltmeisterschaft“.

Ryf in neuem Teamoutfit

Nach dem offiziellen Teil hieß es „Ladies first“ und die drei Favoritinnen Julia Gajer, Daniela Ryf und Kirstin Möller betraten die Bühne am Strand von Alcudia. Daniela Ryf präsentierte sich im Outfit ihres neue Teams „Bahrain Endurance 13“, welchem andere Stars wie James Cunnama und Jodie Swallow angehören. In einem Punkt waren sich alle drei Damen einig: Mallorca ist ein wichtiger Test für den Ironman Frankfurt, bei welchem alle drei um den Sieg kämpfen wollen. Gajer betonte wie toll es sei, an so einem schönen Ort ein Rennen bestreiten zu dürfen. Daniela Ryf freute sich auf einen „tollen Test auf tollem Kurs“!

Nur Training für Kona

Dann betraten die drei favorisierten Männer die Bühne: Andreas Dreitz, Michael Raelert und Ivan Raña.
lulas bartl frei
Raña wollte nichts von Druck wissen, „er trainiere hier nur für Kona“ war sein Statement. Wer in Kona glänzen will, der muss sich mit den Besten messen. Dieser Meinung war auch Michael Raelert, der vom „Place to be“ in Sachen Leistungsvergleich sprach.
Etwas bedeckter gab sich Vorjahressieger Andi Dreitz. Seiner Meinung auch ist, wer immer auf Mallorca auch gewinnt, „klarer Favorit für Zell am See“! In einem Punkt sind sich alle beteiligten, Athleten, Offizielle und Fans, einig. Das wird morgen ein tolles und spannendes Rennen!

Zur Fotostrecke der Pressekonferenz.

Fotos: triathlon.de

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden